4 Fleischrezepte zum Kochen für Gäste

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „4 Fleischrezepte zum Kochen für Gäste“.

4 Fleischrezepte zum Kochen für Gäste

Schweinerippchen mit Miso und Melasse

Zutaten

  • 1 ganzer Streifen Schweinerippchen
  • 2 ½ Tassen Miso
  • ½ Tasse Ahornsirup oder Melasse
  • ½ Tasse Reisessig
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Büschel frischer Schnittlauch (möglichst groß)
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra

Vorbereitung

  1. Heiz den Ofen vor. Wenn du ein belüftetes Backblech hast (wie das, auf dem das Brot abkühlt), unter dem die Luft zirkulieren kann, mach es bereit.
  2. Miso, Ahornsirup und Essig mischen. 
  3. Streiche diese Mischung großzügig auf beide Seiten des Bandes. 
  4. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. 
  5. Gib die restliche Mischung in einen kleinen Topf (aber koche sie noch nicht).
  6. Wickle die Rippen in ein Blatt Alufolie ein und lasse dabei keine Lücken. 
  7. Lege es auf den Rost oder direkt auf den Grill im Ofen und backe es 2h30, bis das Fleisch zart ist.
  8. Stelle die Pfanne mit der Sauce unter Rühren auf niedrige Hitze und koche sie etwa 15 Minuten lang, bis sie reduziert und leicht eingedickt ist. Achte darauf, dass nichts anbrennt.
  9. Wasche und trockne die Frühlingszwiebeln und gib sie mit dem Öl in eine Bratpfanne. Etwa 5 Minuten backen. 
  10. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  11. Wenn die Rippchen fertig sind, lege sie auf ein Servierbrett oder einen Teller und verteile die reduzierte Sauce darüber. 
  12. Heiß mit dem gerösteten Schnittlauch servieren.

Rigatoni mit Wurstragout

Zutaten

  • 600 g Wurst deiner Wahl (die Haut abziehen und nur die Füllung verwenden, die mit einem Messer in kleine Stücke geschnitten wird)
  • 1 große Zwiebel in kleine Würfel geschnitten
  • 1 große Selleriestange, in sehr kleine Würfel geschnitten
  • 1 große Karotte, in sehr kleine Würfel geschnitten
  • 1 Glas (100 ml) trockener Weißwein
  • 1 Tasse (100 ml) Milch
  • 1 Dose gehackte, geschälte Tomate
  • 4 Esslöffel fein gehackte Petersilie 
  • 2 Esslöffel Öl
  • Salz und gemahlener Pfeffer

Vorbereitung

  1. Erhitze das Öl in einem Topf und brate das gehackte Gemüse an, bis es weich ist.
  2. Die Wurst (nur die Füllung, gehackt) hinzufügen und unter Rühren drei oder vier Minuten anbraten.
  3. Den Wein hinzufügen, umrühren und warten, bis er verdunstet ist. 
  4. Mit der Milch aufgießen, ein oder zwei Minuten anbraten und die Tomate hinzufügen.
  5. Bei niedriger Hitze mindestens eine halbe Stunde lang kochen. 
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Mit Nudeln oder Polenta und Petersilie bestreut servieren.

Filet Mignon mit Zwiebeln und Sojasauce

Zutaten

  • 1 Stück Filet Mignon
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Tasse Sojasauce
  • 2 gehackte Zwiebeln

Vorbereitung

  1. Erhitze eine große, tiefe Pfanne. 
  2. Gib 6 Esslöffel Öl hinein, warte, bis es heiß ist und lege das Filet Mignon hinein.
  3. Lass es auf einer Seite gut bräunen, bis du dich von der Pfanne lösen kannst. 
  4. Wende das Fleisch mit einer großen Zange und bräune es von allen Seiten vollständig an. 
  5. Nimm das Fleisch aus der Pfanne und stelle es beiseite.
  6. Ohne die Pfanne zu waschen, gibst du die restlichen 2 Esslöffel Öl hinein, erhitzt sie und brätst die Zwiebel an, bis sie goldgelb ist (etwa 15 Minuten, dabei umrühren, damit sie nicht anbrennt). 
  7. Gib die Sojasauce hinzu, mische sie gut und gib das Fleisch zurück in die Pfanne.
  8. Lass das Fleisch in der Sauce garen, bis es durch ist. 
  9. Ganz servieren und am Tisch in Scheiben schneiden.

Rindfleischpastete mit Quark

Zutaten

Für die Masse:
  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g Butter
  • 7 g Salz
  • 1/2 Tasse Naturjoghurt
Für die Füllung:
  • 500 g entsalzenes Trockenfleisch
  • 70 g Zwiebel
  • 20 g Knoblauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • Petersilie und Schnittlauch nach Geschmack
  • 1 Chilischote
  • 50 ml Flasche Butter
  • 150 g Quark

Vorbereitung:

Teig:
  1. Vermische das Mehl, die Butter und das Salz mit den Fingerspitzen zu Streuseln, du kannst die Küchenmaschine auch mit einer Nudelklinge bearbeiten
  2. Den Naturjoghurt in eine Schüssel geben und verrühren, dabei zu einer Kugel formen
  3. In Frischhaltefolie einwickeln und vor dem Verzehr mindestens 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren.
Füllen:
  1. Koche das Fleisch im Schnellkochtopf mit dem Lorbeerblatt. 
  2. Wenn sie abgekühlt sind, das überschüssige Fett entfernen und beiseite stellen.
  3. Gib die Flaschenbutter in eine Pfanne und brate die Zwiebel, den Knoblauch und den Pfeffer an.
  4. Das Fleisch hinzufügen und anbraten.
  5. Mit Petersilie und gehacktem Schnittlauch und Quarkwürfeln abschließen.
  6. Lass sie abkühlen und fülle den Kuchen.
Montage:
  1. Teile den Teig in zwei Teile. 
  2. Rolle die Teige auf einer bemehlten Fläche mit einem Nudelholz aus, bis sie etwa 4 mm dick sind.
  3. Lege mit einem der Teile ein Backblech mit einem Durchmesser von 23 cm aus und lasse den überschüssigen Teig am Seitenrand stehen.
  4. Verteile die Füllung und decke sie mit dem anderen Teig ab, indem du ihn mit den übrig gebliebenen Rändern verklebst.
  5. Mit Eigelb, das mit etwas Wasser vermischt ist, bestreichen.
  6. Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 30 bis 40 Minuten oder bis er goldgelb ist.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Kann gefrorenes Hackfleisch nach dem Braten wieder eingefroren werden?

Kannst du noch Hackfleisch essen, das seit 2 Tagen abgelaufen ist?

Kann ich tiefgefrorenes Fleisch braten?

Fazit:

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „4 Fleischrezepte zum Kochen für Gäste“.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/fleisch/Rezepte.html

https://www.gutekueche.at/fleisch-kochen-artikel-26

https://www.gutekueche.at/fleisch-schnelle-rezepte

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.