Kannst du Zucchini in einen Topf pflanzen?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Kann man Zucchini im Topf pflanzen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Zucchinipflanzen im Topf. Außerdem werden wir darauf eingehen, dass alles mit dem richtigen Saatgut und der richtigen Sorte beginnt. Und je größer der Topf ist, desto einfacher ist die Pflege der Topfzucchini.

Kannst du Zucchini in einen Topf pflanzen?

Zucchini lassen sich leicht in einem Pflanzgefäß auf dem Balkon oder der Terrasse anbauen. Jeder, der sich schon einmal mit dem wunderbaren mediterranen Gemüse auf seinem eigenen Rasen beschäftigt hat, wird von der Flexibilität der Zucchini beeindruckt sein. Wenn es darauf ankommt, kann eine bescheidene Familie ein paar Jahre lang mit nur einer Pflanze auskommen und trotzdem von den Vorteilen profitieren.

Zucchini in riesigen Pflanzgefäßen ist der Erzähler der neuen Phrase. Zumindest aber, wenn es stark regnet, kann man das Insekt im Unkraut lauern sehen. Es kommt häufig vor, dass Früchte verfaulen oder beschädigt werden, bevor sie erntereif sind, und manche Ernten fallen sogar aus.

Alles beginnt mit dem richtigen Saatgut und der richtigen Sorte

Auch bei Zucchini sind nicht alle Samen gleich. Kompakte Blumen, die auf dem Balkon angebaut werden können, sind für gewöhnliche Gärtner/innen wichtiger als andere, weil sie klein sind und auf dem Balkon angebaut werden können. Deshalb haben Saatgutunternehmen neue Zucchinisorten für den Anbau in Töpfen entwickelt. 

Achte auf die detaillierte Beschreibung des Speedbags. Ein Topf mit Zucchini ist nur dann zu finden, wenn das Etikett dies angibt. Das Gleiche gilt für die Zucchiniblüten, die du vielleicht in einer örtlichen Gärtnerei bekommst.

Je größer der Topf ist, desto einfacher ist es, die Topfzucchini zu pflegen.

Auch die Wurzeln der Topfzucchini brauchen viel Platz und eine Menge Erde, um sich zu entfalten und ausreichend Nahrung zu finden. Für eine Pflanze wird mindestens ein 40-Liter-Pflanzgefäß benötigt. Achte darauf, dass das Wasser immer von deinem Grundstück abfließen kann. Wahrscheinlich braucht der Topf eine Schicht aus Kies oder aufgeschüttetem Lehm und eine Lage Vlies zwischen den beiden Lehmschichten. Stelle das Pflanzgefäß außerdem auf drei Steine, damit zusätzliche Bewässerung oder Niederschläge schnell abfließen können. Zucchini wird durch Staunässe abgewischt.

Zucchini wachsen schnell von der Aussaat im Haus Anfang Mai bis zur Auspflanzung frühestens Mitte Mai. Wähle die stärksten Setzlinge aus und setze sie alle in die Mitte des Kübels, wobei der stärkste auf jeder Seite steht. Es kann sein, dass die Dimensionen anfangs ungewöhnlich erscheinen, aber die Pflanze wächst schnell.

Zucchini sind Starkzehrer und brauchen ständig Dünger im Topf

Die beste Blumenerde sollte von Anfang an verwendet werden, zusammen mit Kompost oder fünf Teelöffeln Langzeitdünger. Jetzt kannst du damit beginnen, in den nächsten 5 bis 6 Wochen einmal pro Woche ein paar flüssige Pflanzendünger hinzuzufügen. Gib den Dünger in kleinen Mengen und nicht in großen Mengen und verzichte ganz auf die Einstreu. Du kannst viel über den Gesundheitszustand einer Pflanze aussagen, indem du beobachtest, wie sie auf Dünger reagiert. Die Blätter überdüngter Pflanzen krümmen sich, während ausgehungerte Pflanzen gelbe Blätter entwickeln, wodurch die Wege deutlicher als normal werden.

Wie schütze ich Zucchini im Topf während schlechter Wetterperioden?

Zucchini werden nicht mehr befruchtet, wenn der Boden zu feucht und blutleer ist, und die Früchte gehen ein, bevor sie reifen können. Um das zu vermeiden, nimm eine männliche Blüte und bestäube mit ihr die Narbe einer weiblichen Blüte, die früh am Morgen blüht. In diesem Stadium wird der Fruchtknoten dicker, und es bildet sich eine kleine Zucchini.

Trenne die Entspannung des verblühten Fruchtknotens, wenn das geschehen ist. Auf diese Weise verhinderst du die Ausbreitung von Infektionen und Schimmelpilzen, die sich bei schlechtem Wetter gerne ausbreiten und die noch jungen Früchte verrotten lassen, indem du sie im Haus hältst.

Wie man Krankheiten bei Zucchinipflanzen bekämpft

In feuchten Sommern können Zucchini Mehltau entwickeln, aber das ist nicht mehr bei allen der Fall. Deshalb ist es besser, Sorten zu wählen, die am widerstandsfähigsten sind. Wenn es zu spät ist, solltest du befallene Blätter mit einem scharfen Messer oder einer Schere entfernen, sobald du sie entdeckst. Gesunde Zucchini treiben natürlich aus.

Schimmelpilzbefall ist in manchen Jahreszeiten ein wiederkehrendes Problem. Es ist besser, eine Milch-Wasser-Lösung im Verhältnis 1:10 zu verwenden, mit vorgezogener oder zu wenig gekochter Milch, um die Pflanze zu reizen, als eine tödliche Injektion.

Stelle die Zucchini an einen abgelegenen, aber zugänglichen Ort. Um Pilzinfektionen zu verhindern, stelle die Zucchini in eine luftige Umgebung. Der Wind muss in der Lage sein, feuchte Blätter schnell zu trocknen, damit die Pilze kaum eine Chance zum Überleben haben.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Kann man Zucchini im Topf pflanzen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Zucchinipflanzen im Topf beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, dass alles mit dem richtigen Saatgut und der richtigen Sorte beginnt. Und je größer der Topf ist, desto einfacher ist die Pflege der Topfzucchini.

Zitat

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert