Chinesisches Essen kochen

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Chinesisches Essen kochen“, indem wir einige Ideen für Rezepte für diejenigen geben, die die chinesische Küche ausprobieren möchten.

Chinesisches Essen kochen:

Chinesisches Essen ist auf der ganzen Welt erfolgreich und das ist kein Zufall: Es hat einen Kontrast von Farben, Geschmäckern und Aromen, der vielen Menschen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. 

Für alle, die aus dem Rahmen fallen und verschiedene Geschmacksrichtungen probieren wollen, lohnt es sich, einen Blick auf die Küche dieses Landes zu werfen. Neugierig geworden? Dann findest du hier einige Rezepte:

Harumaki (Frühlingsrolle):

Die Frühlingsrollen haben den Geschmack der Brasilianer gewonnen! Ihr Ursprung wird auf das chinesische Neujahrsfest zurückgeführt, das auch als Frühlingsfest bekannt ist. Dieses goldene und superleckere Rezept ist sehr vielseitig und kann mit verschiedenen Füllungen kombiniert werden, von Schweinefleisch bis Gemüse!

Lo mein:

Eines der bekanntesten Rezepte auf dieser Liste, Lo Mein, ist ein sehr beliebtes Gericht. Es stammt ursprünglich aus China, ist aber auch in Japan sehr berühmt geworden. Mit Eiernudeln, Gemüse, etwas Eiweiß und einer leckeren Soße ist Lo Mein die perfekte Wahl für deine nächste Mahlzeit.

Karamellisierte Banane

Mit ihrer süßen und leckeren Schale auf der Außenseite ist die karamellisierte Banane ein wunderbares Dessert! Dieses chinesische Gericht ist einfach und praktisch und kann mit verschiedenen Bananensorten zubereitet werden. 

Dieses Rezept ist einfach und kann mit anderen Zutaten, wie Ingwer oder Zimt, verfeinert werden.

Chinesischer Reis (bunt/gebraten)

Chinesischer Reis, gefärbt oder gebraten, ist ein hausgemachtes Gericht, das geschaffen wurde, um Essensreste zu verwerten. 

Dieses einfache und praktische Rezept basiert auf Reis, kann aber mit verschiedenen anderen Zutaten verfeinert werden. Von Gemüse bis hin zu Fleisch, chinesischer Reis wird oft sogar mit Eiern zubereitet. Probiere diese Köstlichkeit als nächste Beilage oder Hauptgericht!

Jiaozi

Dieses Rezept, das auch als Gyoza, Jiaozi oder Knödel bekannt ist, ähnelt einem sehr dünnen Teig. Es stammt aus China, ist aber in vielen Teilen der Welt, vor allem in Japan, ein sehr beliebtes Gericht. 

Die Füllungen können sehr vielfältig sein, aber normalerweise wird es mit Schweinefleisch und Gewürzen wie Knoblauch und Ingwer zubereitet. Dieses Gericht ist sehr einfach zuzubereiten, wird gekocht und gebraten und ist köstlich!

Chop Suey Nudeln:

Der Begriff Chop Suey bedeutet „gemischte Stücke“, sein Ursprung kommt daher, dass das chinesische Gericht aus mehreren Zutaten zusammengemischt wird. 

Das Rezept enthält etwas Eiweiß, z.B. Schweine- oder Hühnerfleisch, und viele Gemüsesorten. Chop Suey kann allein serviert werden, wird aber meist mit Reis oder Nudeln gegessen.

Cashew-Hühnchen:

Da Hähnchenfleisch schnell zubereitet werden kann, taucht es in vielen chinesischen Rezepten auf. Das Cashew-Huhn ist eines davon, ein leckeres Gericht mit einer reichhaltigen Soße und etwas Gemüse. 

Erdnüsse und Ingwer sind im Rezept optional, aber wir garantieren, dass sie dem Gericht einen zusätzlichen Geschmack verleihen!

Rezepte für chinesische Gerichte:

Chinesisches Brot:

Zutaten:

Teig:
  • 300 Gramm Weizenmehl
  • 3 Gramm Maisstärke
  • 150 ml Wasser
  • 3 Gramm Trockenhefe
  • 3 Gramm chemische Hefe
  • 20 Gramm Zucker
Füllen
  • 300 Gramm Schweinehackfleisch
  • 200 Gramm zerkleinerter Weißkohl
  • 100 Gramm gehackter Schnittlauch
  • 1 Teelöffel geriebener Knoblauch
  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 3 Esslöffel servieren
  • 2 Esslöffel geröstetes Sesamöl
  • Salz nach Geschmack

Methode der Zubereitung:

  1. Gib alle Teigzutaten in einen Mixer oder in einen Behälter und vermische alles, bis es homogen ist. 
  2. Halte ihn mit einem Tuch bedeckt, damit er gärt. 
  3. Danach gut durchkneten, eine Rolle formen und die Größe der Brötchen abschneiden. 
  4. Mit einer Rolle öffnen und die Füllung hineinlegen.
  5. Für die Füllung mischst du alle Zutaten in einem Behälter, passt die Würzung an und gibst sie in die Mitte jedes offenen Teigs. 
  6. Modelliere ihn, indem du die Enden zusammendrückst, als ob er gefaltet wäre, und schließe den Teig, als ob er ein Bündel wäre. 
  7. Pinsel ein wenig Öl in einen Dampfgarer und gib die Brötchen hinein. 
  8. Lass es etwa 10 Minuten kochen. 
  9. Schalte die Pfanne aus, lass sie etwa 2 Minuten ruhen, öffne sie und serviere sie.

Chinesische Lämmer:

Zutaten:

  • 250 Gramm Ramen-Nudeln
  • 1 Liter Wasser
  • 2 Hühnerbrühwürfel (oder eine Hühnerkarkasse)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Mononatriumglutamat
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 1 chinesische Mangoldknolle, in Stücke geschnitten
  • 1/3 Tasse gehackte grüne Zwiebeln
  • 3 Esslöffel Butter
  • 200 g Hiratake-Pilze (oder Austernpilze)
  • 2 Tassen gekochter Brokkoli

Methode der Zubereitung:

  1. Koche die Nudeln in kochendem Wasser 3 bis 5 Minuten bissfest. Abgießen. 
  2. Bringe das Wasser zum Kochen, füge die Hühnerkarkasse (oder die Hühnerbrühe-Tabletten) hinzu und koche sie bei niedriger Hitze 10 Minuten lang. 
  3. Entferne die Karkasse und würze die Brühe mit Salz, Glutamat, schwarzem Pfeffer und Sesamöl. 
  4. Gib den Mangold in die Brühe und lass ihn 2 Minuten lang kochen. Herausnehmen und warten. 
  5. Schmelze die Butter in einer Pfanne und brate die Pilze an, bis sie weich sind. 
  6. Mit Salz würzen. 
  7. Gib den Schnittlauch in die Brühe. Gib die gekochten Makkaroni hinzu. 
  8. Lege den Brokkoli, die Pilze und den Mangold darauf. 
  9. Serviere.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit dem Thema „Chinesisch kochen“ befasst und einige Ideen für Rezepte für diejenigen gegeben, die die chinesische Küche ausprobieren möchten.

Referenzen:

https://www.kochbar.de/kochen/chinesisch-kochen-chinesische-kueche.html
https://www.chefkoch.de/rs/s0/chinesisch+kochen/Rezepte.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert