Ein glutenfreies Abendessen für Gäste kochen

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Ein glutenfreies Abendessen für Gäste kochen“, indem wir Ideen für Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts sowie die entsprechenden Rezepte vorstellen.

Fällt es dir schwer, ein glutenfreies Menü mit abwechslungsreichen und schmackhaften Gerichten zusammenzustellen? Wir sind hier, um dir bei deiner Mission zu helfen, ein glutenfreies Abendessen für Gäste zu kochen!

Die glutenfreie Ernährung wird vor allem von Menschen mit einer Eiweißunverträglichkeit praktiziert, die auf den Verzehr von Lebensmitteln, die diese Verbindung enthalten, reagieren können. Obwohl die Diät restriktiver ist, ist es möglich, den Speiseplan mit schmackhaften Rezepten zu variieren.

Ein glutenfreies Abendessen für Gäste kochen

Vorspeise:

Um das Abendessen zu beginnen, serviere die Vorspeisen. Sie regen den Appetit an und machen satt, während der Hauptgang noch nicht fertig ist. Idealerweise ist die Vorspeise leicht, deshalb haben wir uns für einen Salat entschieden.

Salat mit Salat, Speck und Avocado:

Zutaten:
  • 8 Streifen Speck
  • 1 Kopf gehackter Salat
  • 2 Handvoll Kirschtomaten, halbiert
  • 2 klein geschnittene Avocados
  • 1/2 gehackte Gurke
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 ausgepresste Zitrone
Methode der Zubereitung:
  1. Brate den Speck, bis er knusprig ist. 
  2. Auf einem Papiertuch abtropfen lassen und dann in kleine Stücke schneiden. 
  3. Gib den gehackten Salat, die Tomaten, die Gurke, die Avocado und den Speck in eine große Schüssel. 
  4. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den Balsamico-Essig, den Senf, das Salz und den Zitronensaft zu einem Dressing verquirlen. 
  5. Dann einfach den Salat mit dem Dressing mischen und genießen!

Hauptgericht:

Der Hauptgang ist der Star des Abends und muss daher mit Geduld und Sorgfalt zubereitet werden. Unser Tipp: Lass das Gericht fertig und warm und gib ihm beim Servieren den letzten Schliff, damit du keine Zeit mit Kochen verschwendest, während deine Liebe auf dich wartet.

Diese glutenfreien Penne mit Pilzen und Salbei sind eine tolle vegetarische Option für ein Abendessen für deine Gäste. Siehe das Rezept:

Glutenfreie Penne mit Champignons und Salbei

Zutaten:
  • 200 g glutenfreie Penne
  • 100 g Shitake-Pilze
  • 5 Salbeiblätter
  • 3 Zwiebeln
  • Öl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Methode der Zubereitung:
  1. Die frischen Champignons waschen, trocknen und in Scheiben schneiden.
  2. Schneide die Zwiebeln in dünne Scheiben und brate sie in etwas Olivenöl leicht an.
  3. Die Pfanne sollte groß genug sein, um die Penne aufzunehmen.
  4. Füge die in Scheiben geschnittenen Pilze hinzu und brate sie weitere 5 Minuten an.
  5. Schneide die Salbeiblätter in Streifen und gib sie zu der Mischung. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Koche die Penne in reichlich Salzwasser 6 Minuten lang oder bis sie „al dente“ sind.
  7. Gib die Nudeln zu den Pilzen in die Pfanne. Alles gut vermischen und servieren.

Nachspeisen:

Zum Abschluss des Abendessens darf ein leckeres Dessert nicht fehlen. Deshalb haben wir zwei glutenfreie Süßigkeiten herausgesucht, die du ganz einfach zubereiten kannst.

Glutenfreier Brownie:

Zutaten:
  • 2 ganze Eier
  • 250 g Schokolade (50% Kakao)
  • 100 g glutenfreies Allzweckmehl
  • Kokosöl und glutenfreies Allzweckmehl zum Einfetten der Pfanne
Zubereitungsmethode:
  1. Lass den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Hacke die Schokolade und lass sie bei niedriger Hitze schmelzen. Warte, bis sie abgekühlt ist.
  3. Schlage die 2 Eier in eine Schüssel auf.
  4. Schlage die Eier mit einem Schneebesen auf, während du die geschmolzene Schokolade dazu gießt.
  5. Sobald es gut eingearbeitet ist, füge nach und nach das gesiebte Mehrzweckmehl hinzu.
  6. Verrühre alles gut, bis eine homogene Masse entsteht, und gieße sie dann in eine mit Kokosöl gefettete und bemehlte Form (ca. 15×15 cm).
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 10 Minuten backen und schon ist er fertig zum Verzehr.

Tiramisù:

Zutaten:
  • 3 Eier
  • 150 Gramm Zucker
  • 2 Tassen Kaffee
  • 50 g halbsüße Schokoladenraspeln
  • 250 g Mascarpone-Käse
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 50 ml Cognac
Methode der Zubereitung:
  1. Trenne das Eigelb vom Eiweiß.
  2. Schlage das Eiweiß zu Eischnee und stelle es beiseite.
  3. Den Zucker mit den Eigelben gut verrühren, dann die Schokolade und den Mascarpone dazugeben und glatt rühren.
  4. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterrühren und beiseite stellen.
  5. In einem tiefen Teller den Kaffee (sehr stark) und den Cognac mischen.
  6. Tauche die Kekse schnell in diese Mischung und lege sie in eine feuerfeste Form, um einen Boden zu bilden. Verteile die Hälfte der Creme und lege eine weitere Schicht angefeuchteter Kekse darauf. Wiederhole den Vorgang bis zum Ende der feuerfesten Form.
  7. Mit einer Schicht Sahne abschließen und mit Kakaopulver bestreuen.
  8. Stelle sie vor dem Servieren mindestens 2 Stunden lang in den Kühlschrank.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit dem Thema „Ein glutenfreies Abendessen für Gäste kochen“ befasst, indem wir Ideen für Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts sowie die entsprechenden Rezepte vorgestellt haben.

Referenzen:

454 glutenfreie Rezepte | kochenOHNE

[Schnell & einfach] 2486 leckere, glutenfreie Rezepte | LIDL Kochen (lidl-kochen.de)

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert