Ideen für Bratenrezepte für das Familienessen

In diesem kurzen Artikel werden wir das Thema „Bratenrezepte für das Mittagessen mit der Familie“ mit verschiedenen Rezepten mit unterschiedlichen Preisen behandeln.

Ideen für Bratenrezepte für das Familienessen

Flankensteak in Senf gebacken:

Zutaten:

  • 1 Stück Windel
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 4 Esslöffel Butter
  • 1 Tasse Dijon-Senf
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 5 vorgekochte gewürfelte Kartoffeln

Methode der Zubereitung:

  1. Stich mit einem Messer Löcher in das Fleisch und würze es mit Salz und Pfeffer. Lege das Fleisch in eine mittelgroße rechteckige Pfanne, die mit Alufolie ausgelegt ist, und bestreiche es mit der Hälfte der Mischung aus Butter, Senf und Knoblauch. 
  2. Mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Stufe 30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind. 
  3. Das Papier entfernen, die Kartoffeln um das Fleisch legen und mit der restlichen Senfmischung beträufeln. 
  4. Bringe es für weitere 30 Minuten in den Ofen, bis das Fleisch und die Kartoffeln gebräunt und zart sind. 
  5. Auf eine Servierplatte geben und servieren.

Rippenbraten mit Kartoffeln und Tomaten:

Zutaten:

  • 1 Stück ganze Rinderrippe (ca. 1,3 kg)
  • 4 gehackte Knoblauchzehen
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 800 g Kartoffeln, in Stücken
  • 1 Rinderbrühwürfel
  • 1 Tasse (Tee) heißes Wasser
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 geschnittene Tomaten
  • 2 geschnittene Zwiebeln

Methode der Zubereitung:

  1. Würze die Rippe mit Knoblauch, Salz und Pfeffer. 
  2. In eine Pfanne geben und die Kartoffeln darin anrichten. 
  3. Löse die Rinderbrühe in dem heißen Wasser auf und gieße sie über das Rindfleisch und die Kartoffeln. 
  4. Den Rosmarin dazugeben, mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene 1 Stunde und 20 Minuten backen, bis er goldbraun ist. 
  5. Entferne das Papier, verteile die Tomaten und Zwiebeln auf dem Fleisch, bestreue es mit Salz und bringe es für 30 Minuten oder bis es goldgelb ist in den Ofen. 
  6. Herausnehmen, auf eine Servierplatte geben und servieren.

Schweinerippchen mit Barbecue-Sauce und rustikalen Kartoffeln:

Zutaten:

  • 1 Schweinerippe (ca. 2 kg)
  • 2 Päckchen Fleischgewürz in Pulverform
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Öl zum Beträufeln
  • Barbecue Sauce:
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Zwiebel gerieben
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 und 1/2 Tasse (Tee) Ketchup
  • 1 Esslöffel weißer Essig
  • 1 Esslöffel Senf
  • 1 Esslöffel Worcestershire-Sauce

Rustikale Kartoffeln:

  • 1,5 kg Kartoffeln, in Streifen geschnitten
  • 1/2 Tasse (Tee) Olivenöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Esslöffel grobes Salz
  • 1 Esslöffel scharfes Paprikapulver

Methode der Zubereitung:

  1. Erhitze das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze und brate die Zwiebel und den Knoblauch 2 Minuten lang an. 
  2. Füge die restlichen Zutaten hinzu und koche sie 5 Minuten lang auf kleiner Flamme, nachdem sie gekocht haben. 
  3. Abschalten und aufbewahren. Würze die Rippchen mit Gewürz, Salz und Pfeffer. 
  4. Zudecken und 1 Stunde lang ruhen lassen. 
  5. In eine Pfanne geben, mit Olivenöl beträufeln, mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Stufe 1 Stunde lang backen. 
  6. Die Kartoffel in einem Topf mit kochendem Wasser 5 Minuten kochen, abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und mit den restlichen Zutaten vermischen. 
  7. Entferne das Papier von den Rippchen und bestreiche sie mit reichlich Soße. 
  8. Verteile die Kartoffeln und bringe sie wieder in den Ofen, bis sie goldgelb und zart sind. 
  9. Herausnehmen und servieren.

Gewürzter Schinken:

Zutaten:

  • 1 Stück Schweinshaxe ohne Knochen (ca. 2 kg)
  • 1/2 Tasse (Tee) Honig
  • 1 Tasse Sojasauce 
  • 2 Tassen trockener Rotwein
  • 1 Tasse (Tee) Wasser
  • 2 Esslöffel Rosmarin
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 2 ungeschälte Knoblauchzehen
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz, grobes Salz, Rosmarin, schwarzer Pfeffer und Olivenöl nach Geschmack
  • 500 g Kartoffelbällchen, mit Schale, bissfest gekocht

Methode der Zubereitung:

  1. Lege den Schinken in eine dicke Plastiktüte. 
  2. Honig, Sojasauce, Wein, Wasser, Rosmarin, Zwiebel, Knoblauch, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer in einem Mixer pürieren. 
  3. Zusammen mit dem Schinken in den Beutel geben, verschließen und 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. 
  4. Den Schinken aus der Würzung nehmen, in eine Pfanne geben, mit der abgeseihten Würzung beträufeln, mit Alufolie abdecken und für 2 Stunden in den vorgeheizten Backofen auf mittlerer Stufe geben. 
  5. Das Papier entfernen, mit der Sauce aus der Pfanne beträufeln, die Kartoffeln um die Haxe verteilen, mit grobem Salz und Rosmarin bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. 
  6. Gib sie für 40 Minuten in den Ofen, bis sie goldgelb sind. 
  7. Auf eine Platte geben und mit der Soße beträufelt servieren.

Biergeröstete Rippchen:

Zutaten:

  • 2 Stücke Schweinerippchen (ca. 1,2 kg)
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Dose dunkles Bier (350 ml)
  • 200 g ganze Pilze
  • 200 g ganze Mini-Zwiebeln
  • Couscous
  • 1 Tasse marokkanischer Couscous
  • 1 Tasse (Tee) heißes Wasser
  • Salz nach Geschmack
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 gehackte Zwiebel
  • 1 Zucchini, gewürfelt und gekocht
  • 1 Karotte, gehackt und gekocht
  • 1/2 Tasse gehackte Petersilie (grün)

Methode der Zubereitung:

  1. Für den Couscous den Couscous in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und mit Salz würzen. 
  2. Bedecke ihn und lass ihn 10 Minuten lang hydrieren. Mit einer Gabel auflockern, Öl, Zwiebel, Zucchini, Karotte, Petersilie und Salz dazugeben und gut vermischen. Behalten. 
  3. Lege die Rippchen in eine Schüssel und würze sie mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Bier. 
  4. Zudecken und 1 Stunde lang ruhen lassen. 
  5. Gib alles in eine Pfanne, decke es mit Alufolie ab und bringe es für 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180º C). 
  6. Entferne das Papier, lege die Pilze und die Mini-Zwiebeln um das Fleisch und bringe es für weitere 30 Minuten oder bis es goldgelb ist in den Ofen. 
  7. Auf eine Platte geben, mit der Sauce beträufeln, die sich in der Form gebildet hat, und mit dem Couscous servieren.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Kannst du am nächsten Tag noch Hackfleisch essen?

Kann man gefrorenes Fleisch in der Mikrowelle auftauen?

Kannst du gefrorenes Fleisch braten?

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit dem Thema „Bratenrezepte für das Familienessen“ beschäftigt und verschiedene Rezepte mit unterschiedlichen Preisen vorgestellt.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/fleisch/Rezepte.html

https://www.gutekueche.at/fleisch-schnelle-rezepte

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert