Ist Honig gut bei Gastritis?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Ist Honig gut für Gastritis?“, besprechen die Lebensmittel, die gut und schlecht für Gastritis sind und diskutieren, wofür Honig gut ist.

Honig ist einer der mächtigsten Verbündeten unserer Gesundheit. Er ist ein uraltes Metall, das seit langem zur Behandlung einer Vielzahl kleinerer Krankheiten in unserem Körper eingesetzt wird. Viele seiner Möglichkeiten wurden schon vor langer Zeit von unseren Vorfahren entdeckt.

Ein Löffel Honig auf nüchternen Magen oder eine halbe Stunde vor dem Essen hilft dir, dich von Magenbeschwerden zu erholen. Seine antiseptischen Eigenschaften reinigen den Verdauungstrakt von Bakterien und helfen bei der Heilung von Wunden, wie sie zum Beispiel bei Gastritis auftreten.

Ist Honig gut bei Gastritis?

Ja, Honig kann bei Gastritis helfen. Er hilft sogar bei der Linderung dieser Symptome. Aufgrund seiner Beschaffenheit und seines Geschmacks ist er ein natürliches Mittel gegen Sodbrennen. Seine beruhigenden Eigenschaften verhindern Magenreflux, indem sie die Muskeln des Verdauungssystems daran hindern, sich zusammenzuziehen.

Welche anderen Lebensmittel sind für Menschen mit Gastritis nützlich?

  • Diese schützen den Magen.
  • Ei
  • Papaya
  • Joghurt
  • Kartoffel
  • Gelatine
  • Brokkoli
  • Vollkornbrot
  • Kokosnusswasser und natürliche Säfte in Wasser verdünnt

Welche Lebensmittel solltest du bei einer Gastritis meiden?

  • Knoblauch
  • Süßigkeiten
  • Würstchen, kräftige Gewürze und Tomatensauce
  • Zitrone
  • Käsesorten
  • Schokolade
  • Frittiertes Essen
  • Pfeffer
  • Ananas, Orangen und andere Zitrusfrüchte
  • Getränke wie Kaffee, Guarana in Kapseln oder Pulver, Limonade, Alkohol, Energydrinks in Dosen und auch sehr heiße Getränke.
  • Süßstoff
  • Ketchup und Senf

Was sind die anderen Vorteile von Honig neben seiner Fähigkeit, Gastritis zu lindern?

  1. Verbessert die Gesundheit der Haut

In Honig sind Antioxidantien enthalten. Das bedeutet, dass er bei der Beseitigung von Schadstoffen hilft und die Jugendlichkeit deiner Zellen bewahrt. Außerdem ist er, wenn er direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird, ein hervorragendes Mittel, um Akne zu verhindern oder zu behandeln.

  1. Hilft bei der Gewichtsabnahme

Wenn du gesund abnehmen willst, solltest du auf Zucker in deiner Ernährung verzichten, außer auf Honig. Dieses Lebensmittel erhöht den Stoffwechsel, was bedeutet, dass dein Körper die in der Nahrung enthaltene Energie schneller verbrennt, was zu einer Gewichtsabnahme führt.

  1. Erhöht die geistige Aktivität

Kalzium wird von Neuronen verwendet, um elektrische Nachrichten zu erzeugen.

Honig hilft bei der Bindung von Kalzium im Körper, wodurch es im Gehirn leichter verfügbar wird und eine optimale Gehirnfunktion fördert.

  1. Hilft bei Husten und Halsschmerzen

Das ist eine der bekanntesten Eigenschaften von Honig. Seine antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften helfen dabei, den Rachen und die Atemwege von Mikroorganismen zu befreien, was die Atmung während einer Grippe oder Erkältung erleichtert. 

Die Mischung von Honig und Zitrone ist eines der Geheimnisse, um diesen Effekt noch zu verstärken.

  1. Hilft dir dabei, besser zu schlafen

Honig enthält Zucker, der den Insulinspiegel im Blut ansteigen lässt, wodurch Serotonin freigesetzt wird. Dieses Serotonin wird dann in Melatonin umgewandelt, ein Hormon, das zu einem schnellen und süßen Einschlafen beiträgt.

  1. Reduziert Stress

Der Glykogenspiegel in der Leber kann durch natürlichen Honig erhöht werden. Die Leber signalisiert dem Gehirn, dass es keine Stresshormone bilden muss, wenn Glykogen in ausreichender Menge vorhanden ist, was dazu beiträgt, dass du ruhig und emotional stabil bleibst.

  1. Das ist gut für dein Herz.

Einigen Forschungsergebnissen zufolge hilft Honig zu verhindern, dass sich die Arterien zu sehr verengen und den Blutfluss behindern. Atherosklerose kann zu einer Reihe von Problemen führen, darunter Migräne, Gedächtnisverlust und Herzversagen. 

Dieser Zustand kann vermieden werden, indem du jeden Tag einen Löffel Honig in Wasser verdünnt einnimmst.

Was sind die Gegenanzeigen für Honig?

  • Honig hat trotz seiner vielen Vorteile einige Gegenanzeigen. 
  • Wegen der Gefahr von Botulismus solltest du diese Mahlzeit daher nicht an Kinder unter einem Jahr geben.
  • Honig enthält Zucker und ist ein kalorienreiches Lebensmittel. Wenn du also Diabetiker bist oder zu einer schnellen Gewichtszunahme neigst, solltest du deinen Konsum einschränken.
  • Wenn du Allergien hast, solltest du beim Verzehr von Honig vorsichtig sein und deinen Arzt fragen, ob du es wirklich tun kannst. 
  • Im Zweifelsfall solltest du zuerst eine kleine Menge auf deiner Haut oder deinen Lippen testen, um festzustellen, ob du allergisch reagierst.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Ist Honig gut für Gastritis?“ beantwortet, die Lebensmittel besprochen, die gut und schlecht für Gastritis sind, und auch erörtert, wofür Honig gut ist.

Referenzen:

https://www.minimed.at/medizinische-themen/stoffwechsel-verdauung/7-lebensmittel-gegen-gastritis/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.