Ist Kaffee ein Diuretikum?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Ist Kaffee ein Diuretikum?“ und beantworten auch damit zusammenhängende Fragen, z.B. ob Kaffee thermogen ist, ob er beim Abnehmen helfen kann und andere Fragen.

Die Vorstellungen vieler Menschen sind von Zweifeln getrübt, vor allem bei denen, die abnehmen wollen. Ernährungswissenschaftler akzeptieren den Konsum des reinen Getränks, weil es einen geringen Kaloriengehalt hat. Außerdem hat ungesüßter Kaffee verschiedene gesundheitliche Vorteile, unter anderem wirkt er stimulierend.

Ist Kaffee ein Diuretikum?

Nein, nicht in regelmäßigen Dosen. Das im Kaffee enthaltene Koffein hat eine leicht harntreibende Wirkung (es sorgt dafür, dass du noch mehr auf die Toilette gehen willst) – vor allem in großen Mengen, ab 500 mg. 

Allerdings gibt es eine Pause, wenn du so viel Kaffee trinkst: Jede Tasse mit 30 ml enthält 64 mg Koffein, du müsstest also acht Stück davon trinken. 

Laut einer Studie der Universität Birmingham im Vereinigten Königreich aus dem Jahr 2014 gibt es keinen Zusammenhang zwischen Dehydrierung und ausreichendem Kaffeekonsum. Drei Tage lang tranken 50 Männer abwechselnd vier Tassen Kaffee oder Wasser (was, seien wir ehrlich, nicht viel ist). 

Schließlich wurden die Teams nach zehn Tagen Entgiftung ausgetauscht: Wer in der ersten Runde Wasser getrunken hatte, trank in der zweiten Runde Kaffee und andersherum. 

Das Ziel war es, herauszufinden, ob zahlreiche Hydratationsmarker im Urin des Kaffee-Teams deutlich schlechter waren als die des Wasser-Teams. Der Unterschied zwischen den beiden Teams war unbedeutend. Es ist auch eine Frage der Gewohnheit. 

Der Körper von Kaffeetrinkern gewöhnt sich an die harntreibende Wirkung von Koffein. Wenn du koffeinhaltige Getränke konsumierst, verbrauchst du außerdem das Wasser, das zu ihrer Herstellung verwendet wird. Letztendlich gleicht der Kaffee den zusätzlichen Urin aus.

Stimmt es, dass Kaffee thermogenetische Eigenschaften hat?

Ja. Der Energiefaktor ist einer der Vorteile von Kaffee. Deshalb entscheiden sich viele Menschen 20 Minuten vor dem Training für einen Schuss Espresso. Koffein wird vom Körper verarbeitet und hat einen thermogenen Effekt, wenn es vor der körperlichen Anstrengung konsumiert wird.

Wenn es jedoch um die grundsätzliche Frage geht, ob Kaffee harntreibend ist, weisen Experten darauf hin, dass es keine wissenschaftlichen Beweise gibt. 

Da der Adrenalinspiegel beim Trinken des Getränks jedoch ansteigt, kann die thermogene Wirkung die Flüssigkeitsausscheidung im Urin fördern.

Da aber jeder Mensch anders auf die Einnahme reagieren kann, ist es wichtig, auf die Folgen für den eigenen Körper zu achten. 

Infolgedessen kann es sein, dass der Einzelne sich der thermogenen Wirkung nicht bewusst ist und infolgedessen nicht merkt, dass Kaffeetrinken in der Praxis zu einer Gewichtsabnahme führt.

Ist Kaffee gut für die Gewichtsabnahme?

Es ist zwar falsch zu behaupten, dass Kaffee beim Abnehmen hilft, aber Koffein tut es. Wir alle wissen jedoch, dass es keine Wunderlösung oder -substanz zum Abnehmen gibt. 

Koffein wirkt bei einigen Arten als Stimulans, solange dein normaler Kaffee keinen Zucker oder andere kalorienhaltige Zusatzstoffe enthält. Die chemischen Bestandteile von Koffein sind nachweislich natürliche Stimulanzien, so die Forscher. 

Es gibt jedoch nichts in der Zusammensetzung, was darauf hindeutet, dass Kaffee tatsächlich ein Diuretikum ist.

Da eine 180 ml Tasse Espresso nur etwa 4 Kalorien enthält, ist er ideal für Menschen, die abnehmen wollen. Die Gesundheitsbehörden sind sich einig, dass Kaffeekonsum gesund ist und beim Abnehmen helfen kann. 

Da manche Menschen jedoch koffeinempfindlich sind, muss dies in Maßen geschehen.

Kann Kaffee Gastritis oder Geschwüre verursachen?

Ja, Kaffee kann die Magenschleimhaut reizen. Trotzdem sollten Menschen mit Magen-Darm-Erkrankungen wie Geschwüren, Gastritis und anderen entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis und Morbus Crohn) Kaffee oder Koffeinpräparate vermeiden. 

Abgesehen davon, dass das Trinken von heißen Getränken, wie z.B. Kaffee, diese Symptome verschlimmern kann.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Ist Kaffee harntreibend?“ beantwortet und damit zusammenhängende Fragen beantwortet, z.B. ob Kaffee thermogen ist, ob er beim Abnehmen helfen kann und andere damit zusammenhängende Fragen.

Referenzen:

https://www.swr.de/wissen/1000-antworten/gesundheit/entzieht-kaffee-dem-koerper-wasser-100.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.