Kann man Birnen einfrieren?

Kann man Birnen einfrieren?

In dieser kurzen Anleitung beantworten wir die Frage „Kann man Birnen einfrieren“ mit einer ausführlichen Analyse, ob man Birnen einfrieren kann oder nicht. Außerdem werden wir die richtige Art und Weise des Einfrierens und Auftauens von Birnen besprechen.

Also ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Kann man Birnen einfrieren?

Ja, Sie können die Birnen problemlos befreien und sie halten sich im Gefrierschrank bei -18 Grad Celsius recht lange.

Birnen halten sich bei richtiger Lagerung im Gefrierschrank im Gefrierbeutel aus Plastik bei -18 Grad Celsius etwa 10 Monate.

So wird durch die kalte Temperatur des Gefrierens das Bakterienwachstum über den Birnen gestoppt und ihre Qualität für eine ganze Weile erhalten.

Es ist erwähnenswert, dass die gefrorenen Birnen nach dem Auftauen nicht mehr die feste Textur haben und weich und matschig werden, daher sind sie keine gute Wahl für den Birnenkuchen oder den Obstsalat.

Kann man Birnen einfrieren?

Wie friert man Birnen ein?

Was Sie also tun müssen, ist, die Birnen gründlich zu waschen. Nun können Sie die Birnen entweder schälen oder ungeschält einfrieren, das hängt ganz von Ihnen ab. Schneiden Sie die Birnen in Keile oder Scheiben.

Damit die Birnen nicht braun werden, können Sie die Birnenscheiben mit etwas Zitronensaft und Zucker vermischen.

Legen Sie die Birnenscheiben oder -spalten auf das Backblech und lagern Sie sie im Gefrierschrank, bis sie gefroren sind.

Es ist erwähnenswert, dass der Grund für das Vorgefrieren der Birnen darin liegt, dass die Birnen auf diese Weise nicht zusammenklumpen, wenn sie in den Plastik-Gefrierbeuteln im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Sobald die Birnen gefroren sind, holen Sie sie aus dem Gefrierschrank, teilen Sie sie in Portionen oder Portionsgrößen, die Sie in der Regel benötigen, und geben Sie diese Portionen in separate Plastikgefrierbeutel.

Verschließen Sie die Beutel, während Sie sie sanft zusammendrücken, um die überschüssige Luft aus den Beuteln zu entfernen. Beschriften Sie die Beutel und lagern Sie sie im Gefrierschrank bei -18 Grad Celsius. Das war’s, die Birnen behalten ihren Geschmack und ihre Qualität für eine lange Zeit im Gefrierschrank.

Der Grund für die Portionierung von Birnen ist, dass Sie durch die Aufteilung der Birnen in Portionen die Anzahl der Birnen auftauen können, die Sie benötigen, während der Rest der Birnen unberührt im Gefrierschrank bleiben kann.

Um die Qualität der Birnen lange zu erhalten, können Sie sie vakuumversiegelt aufbewahren, was die Haltbarkeit deutlich verlängert.

Zuerst müssen Sie also die Birnenspalten oder -scheiben blanchieren, indem Sie sie für ein paar Minuten in kochendes Wasser geben und danach in eiskaltes Wasser legen. Gießen Sie nun nach einiger Zeit das überschüssige Wasser ab und tupfen Sie die Birnenspalten trocken.

Legen Sie sie auf das Backblech und lassen Sie sie einfrieren. Sobald sie gefroren sind, holen Sie sie aus dem Gefrierschrank und teilen Sie sie in Portionen.

Jetzt kommt die Vakuumversiegelung, bei der die vorgefrorenen Birnen in einen Plastik-Reißverschlussbeutel gegeben werden, die Luft daraus entfernt wird und der Beutel mit einem kleinen Zwischenraum fast versiegelt wird, während er in Wasser abgesenkt wird.

Drücken Sie anschließend die Luftblasen aus dem Beutel heraus, indem Sie vom Boden des Beutels aus beginnen und sobald Sie das versiegelte Ende erreicht haben, sollten Sie den Verschluss zudrücken.

Es ist erwähnenswert, dass Sie sogar eine Vakuumversiegelungspumpe verwenden können, um die Birnen einfach und effektiv zu vakuumieren.

Der Grund für die Vakuumversiegelung ist, dass sichergestellt werden soll, dass in dem Kunststoffreißverschlussbeutel mit den Birnen möglichst wenig Luft vorhanden ist. Da Luft Feuchtigkeit und Sauerstoff enthält, die das Bakterienwachstum begünstigen, können die Birnen durch das Entfernen der Luft ihre Frische lange Zeit bewahren.

Zu guter Letzt können Sie das Birnenpüree sogar einfrieren. Geben Sie also die gehackten Birnen mit etwas Wasser und Zucker in einen Topf und kochen Sie sie auf kleiner Flamme, bis sie weich werden. Nun machen Sie mit einem Stabmixer ein glattes Püree daraus. Lassen Sie das Püree abkühlen und geben Sie es anschließend in einen Gefrierbeutel, verschließen Sie den Beutel und lagern Sie ihn im Gefrierfach.

Wie Sie den Birnen-Walnuss-Flammkuchen zubereiten, können Sie hier nachlesen.

Wie taut man gefrorene Birnen auf?

Wenn es darum geht, die gefrorenen Birnen aufzutauen, gibt es mehrere Möglichkeiten, die dafür genutzt werden können.

  1. Sie können die Birnen auftauen, indem Sie sie im Kühlschrank aufbewahren.
  1. Falls Sie die Birnen bereits portioniert haben und Saft herstellen möchten, oder wenn Sie etwas mit den gefrorenen Birnen kochen möchten, wie z. B. ein leckeres Birnenkompott, müssen Sie die Birnen nicht separat auftauen. Was Sie tun können, ist, die gefrorenen Birnen direkt in den Mixer (im Falle von Birnensaft) oder in den Kochtopf (im Falle von Birnenkompott) mit anderen Zutaten zu geben und auf diese Weise können Sie gefrorene Birnen einfach verwenden.

Fazit

In dieser kurzen Anleitung haben wir die Frage „Kann man Birnen einfrieren“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, ob man Birnen einfrieren kann oder nicht. Außerdem haben wir die richtige Art und Weise des Einfrierens und Auftauens von Birnen besprochen.

Zitate

https://www.wochenblatt.com/landleben/haus-haushalt/lassen-sich-birnen-einfrieren-12334213.html#:~:text=Wer%20Birnen%20einfrieren%20m%C3%B6chte%2C%20sollte,etwas%20Zitronensaft%20und%20Zucker%20verr%C3%BChren.&text=In%20Gefrierbeuteln%20tiefk%C3%BChlen.

https://www.brigitte.de/rezepte/kochtipps/birnen-einfrieren-das-solltet-ihr-beachten-11655440.html

https://www.gartenjournal.net/birnen-einfrieren

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.