Kannst du abgelaufenes Olivenöl verwenden? (+Verderb)

Wir werden die Frage beantworten: „Kann man abgelaufenes Olivenöl verwenden?“ In dem Artikel geht es auch um die Anzeichen des Verderbs und einige Risiken, die mit abgelaufenem Olivenöl verbunden sind.

Lies weiter, um mehr zu erfahren.

Kann man abgelaufene Olivenöle verwenden?

Ja, du kannst abgelaufenes Olivenöl verwenden, wenn es nicht verdorben ist. Das Verfallsdatum von Olivenöl bedeutet nicht, dass das Öl schlecht geworden ist. Es handelt sich vielmehr um ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das von den Olivenölherstellern angegeben wird, um den Höhepunkt der Qualität des Öls anzuzeigen (1). Daher ist es keine strenge Sicherheitsrichtlinie (1).

Es wird empfohlen, das Öl auf Anzeichen von Verderb zu prüfen, bevor du es verwendest.

Kann Olivenöl schlecht werden?

Ja, Olivenöl kann schlecht werden. Das liegt oft an den Aktivitäten von Mikroorganismen, insbesondere Hefe, die das Olivenöl verderben (2, 3). Olivenöl kann auch chemisch verderben, wenn das Öl oxidiert (4)

Olivenöl hat jedoch nachweislich eine starke bakterientötende Wirkung gegen grampositive und gramnegative Bakterien (3). Das liegt daran, dass es phenolische Verbindungen wie Oleuropein, Vanillinsäure, Syringsäure, Zimtsäure und Ferulasäuren enthält, die antimikrobielle Eigenschaften haben (3).

Olivenöl kann auch durch Oxidation chemisch verderben, was zu einem Abbau der Lipide und damit zu oxidativem Ranzigwerden führt (4)

Was sind die Anzeichen für Verderb bei Olivenöl?

Hier sind die Anzeichen für den Verderb, auf die du bei deinem Olivenöl achten solltest.

Geruch: Olivenöl hat ein fruchtiges Aroma, entwickelt aber einen ranzigen Geruch, wenn es verdorben ist (2). Mikroorganismen mit lipolytischen Aktivitäten wie Candida boidinii bauen die Verbindungen im Olivenöl ab und produzieren flüchtige Verbindungen wie Buttersäure, 2-Butanon, 2-Heptanol und Octansäure (2). Untersuchungen zeigen, dass verdorbenes Olivenöl ranzig, weinig-weinig, muffig und muffig riecht (2).

Geschmack: Verdorbenes Olivenöl schmeckt bitter, sauer und unangenehm (2) – der bittere Geschmack entsteht durch enzymatische Aktionen gegen die im Olivenöl enthaltenen phenolischen Verbindungen (2). Auch Hefepilze können das Öl oxidieren und einen schlechten Geschmack verursachen (2).

Trübung und Farbveränderung: Während der Verarbeitung wird das Olivenöl gefiltert und sedimentiert, wodurch es klar bleibt. Verdorbenes Olivenöl weist jedoch einige Ablagerungen auf. Eine Studie, die diese Ablagerungen untersuchte, zeigte, dass in den Ablagerungen verschiedene Hefearten, darunter Candida Adriatica und Ogateae histrianica, gefunden wurden (2).

Wie lagert man Olivenöl, damit es nicht verdirbt?

Die Haltbarkeit von Olivenöl beträgt etwa ein Jahr nach dem Kauf; in dieser Zeit erhältst du die beste Qualität. Olivenöl ist anders als Wein; seine Qualität verbessert sich nicht mit der Lagerung (3). Je länger du dein Olivenöl lagerst, desto mehr zerfällt es, sein Geschmack wird schwächer und der pH-Wert sinkt (5).

Wenn du dein Olivenöl lagerst, darfst du es weder Licht noch Sauerstoff aussetzen, da es sonst ranzig wird (5).

Die richtige Lagertemperatur für Olivenöl liegt zwischen 13°C und 16°C (55°F und 60°F) (5). Eine Lagerung bei Zimmertemperatur (21°C) ist auch in Ordnung, aber wenn du es in deiner Küche aufbewahrst, wird es wahrscheinlich wärmer als das (5). Deshalb wird empfohlen, es gekühlt aufzubewahren (5).

Bewahre es in einem getönten Glas auf, damit keine Luft und kein Licht in das Öl eindringen kann. Bewahre es nicht in einem Plastikbehälter auf, da schädliche Stoffe in das Öl übergehen können (5). Vergewissere dich außerdem, dass du den Deckel nach dem Gebrauch wieder aufsetzt, damit keine Luft eindringen kann (5).

Welche Risiken bestehen beim Verzehr von abgelaufenem Olivenöl?

Achte darauf, dass du dein Olivenöl auf Anzeichen von Verderb überprüfst, denn der Verzehr von verdorbenem Olivenöl birgt einige Gesundheitsrisiken .

Hier ist, warum du kein verdorbenes Olivenöl verzehren solltest.

Es riecht schlecht und schmeckt schlecht. Wenn Olivenöl ranzig wird, durchläuft es oxidative Prozesse, bei denen Fette in Säuren und andere flüchtige Verbindungen wie Essigsäure, Buttersäure, 2-Butanon und Octansäure zerlegt werden, wodurch es schlecht schmeckt und riecht (2).

Es hat einen geringeren Nährwert. Olivenöle sind reich an Polyphenolen und Ölsäuren. Ölsäuren machen 55-83% des Gesamtfettgehalts in Olivenöl aus und sind herzgesunde Fette, die das LDL (schlechtes Cholesterin) senken (2,6).

Polyphenole hingegen reduzieren Entzündungen und oxidativen Stress im Körper und beugen so chronischen Krankheiten vor. Der Verderb verringert den Nährwert des Olivenöls, weil es zu Oxidation, Hydrolyse und Polymerisation kommt (2).

Es entstehen freie Radikale. Die Oxidation von Olivenöl verursacht einen Anstieg der freien Radikale (7). Die Verbindungen tragen zu verschiedenen Gesundheitsproblemen bei, darunter Zellschäden, Entzündungen und die Entwicklung von neurodegenerativen Erkrankungen (8).

Du kannst Magen-Darm-Beschwerden verspüren. Wenn du ranziges Öl zu dir nimmst, kann es zu leichten Magenverstimmungen, Übelkeit, Durchfall und Schmerzen kommen (2).

Fazit

Olivenöl ist erstaunlich und hat große gesundheitliche Vorteile, aber es gibt auch einige Risiken, die mit abgelaufenem Olivenöl verbunden sind. Du kannst Olivenöl auch nach Ablauf des Verfallsdatums noch verzehren, aber achte auf Anzeichen von Verderb.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Zielińska D, Bilska B, Marciniak-Łukasiak K, Łepecka A, Trząskowska M, Neffe-Skocińska K, et al. Consumer Understanding of the Date of Minimum Durability of Food in Association with Quality Evaluation of Food Products After Expiration. International Journal of Environmental Research and Public Health [Internet]. 2020 Mar 1;17(5).

2.-

Zullo BA, Ciafardini G. Die Qualität von nativem Olivenöl wird durch die Mikrobiota beeinflusst, die die biotische Fraktion des Öls ausmachen. Microorganisms. 2020 May 1;8(5):663.

3.-

7.
Palumbo M, Harris L. Mikrobiologische Lebensmittelsicherheit von Olivenöl: A Review of the Literature. UC Davis Olive Center; 2011.

4.-

Morales MT, Przybylski R. Olive Oil Oxidation. Handbook of Olive Oil [Internet]. 2000;459-90.

5.-

Patritto L. Olivenöl lagern, um Verderb zu vermeiden und die Nährwertqualität zu erhalten [Internet]. MSU Extension. 2013.

6.-

Dunford N. Wie man Olivenöl kauft – Oklahoma State University [Internet]. extension.okstate.edu. 2020 [zitiert 2024 Jan 7].

7.-

Enrique Jacobo Díaz-Montaña, Ramón Aparicio-Ruı́z, Morales MT. Einfluss der Aromatisierung auf die Oxidation von nativem Olivenöl und das Profil der flüchtigen Bestandteile. Antioxidantien [Internet]. 2023 Jan 21 [cited 2023 Dec 17];12(2):242-2.

8.-

Pham-Huy LA, He H, Pham-Huy C. Free Radicals, Antioxidants in Disease and Health. Internationales Journal für Biomedizinische Wissenschaft: IJBS [Internet]. 2008 Jun 1;4(2):89-96.