Kannst du den Teig einfrieren?

In diesem kurzen Artikel geben wir eine Antwort auf die Frage „Kann man Teig einfrieren?“ und Informationen zur Lagerung von Teig.

 Kannst du den Teig einfrieren?

Ja, es ist möglich, den Teig vorzufrieren. Sobald der Teig nach dem ersten Aufgehen geformt wurde, kann er für die spätere Verwendung in den Gefrierschrank gelegt werden. Indem du Brotteig für die spätere Verwendung einfrierst, kannst du den Zeit- und Platzaufwand für die Vorbereitung des Brotteigs und seine Lagerung im Gefrierschrank reduzieren. Eine Teigkugel braucht deutlich weniger Platz als zum Beispiel ein Laib Brot. 

Mach etwas Brotteig und forme ihn im Voraus zu Broten für diejenigen, die gut vorbereitet sind. Sie können die Brote dann in den Gefrierschrank legen, bis sie sie bei Bedarf verzehren wollen. Die Menschen, die du kennst, freuen sich vielleicht, wenn sie gefrorene Teiglaibe geschenkt bekommen. So können sie frisch gebackenes Brot genießen, ohne sich die Mühe machen zu müssen, den Teig selbst herzustellen.

Wie friert man Brotteig ein? 

 Um Brotteig einzufrieren, befolge diese Schritte:

  • Wenn du einen Brotteig zum Einfrieren herstellst, solltest du den Anweisungen des Rezepts folgen, aber die Menge der Hefe verdoppeln, die im Rezept angegeben ist. So gleicht man die Hefe aus, die beim Einfrieren absterben wird, und verhindert, dass das Mehl verdirbt. Außerdem solltest du darauf achten, dass du aktive Trockenhefe und keine schnell wirkende Hefe verwendest.
  • Um Brotteig einzufrieren, brauchst du keine zusätzliche Ausrüstung. Bereite den Teig, die Backformen und Frischhaltefolie vor, und du bist im Handumdrehen fertig.
  • Nachdem du den Brotteig hergestellt hast, kannst du ihn einfrieren. Befolge diese sechs Schritte, um dies zu erreichen: 
  • Es ist wichtig, das Brot zum ersten Mal aufgehen zu lassen. Die meisten Hefebrote gehen zweimal auf, manche gehen aber auch gar nicht auf. Laut Anleitung sollte das Brot in einer gefetteten Rührschüssel aufgehen.
  • Danach drückst du den Teig nach unten und knetest ihn gründlich. Um ein oder zwei Laibe Brot zu backen, rollst du den Teig aus.
  • Lege den Laib (oder die Laibe) in eine Brotform, die vor dem Backen mit Antihaft-Backspray bestrichen wurde. So wird verhindert, dass sie an der Oberfläche haften bleiben. Wenn die Teiglaibe eingefroren werden, behalten sie auch ihre Form. 
  • Bereite einige Brotformen und Teig vor und lege sie für etwa 10 Stunden in den Gefrierschrank.
  •  Nimm den gefrorenen Brotteig aus den Pfannen und lege ihn auf ein Backblech. Wickle ihn fest in Frischhaltefolie ein und bewahre ihn in einem wiederverschließbaren Gefrierbeutel auf, damit er so lange wie möglich frisch bleibt.
  •  Sobald du den Teig erhältst, beschrifte die Tüte(n) mit dem Datum und lege sie in den Gefrierschrank. Du kannst deinen Teig bis zu vier Wochen im Gefrierschrank aufbewahren.

Wie kann man gefrorenen Brotteig verwenden?

Dein Teig muss ein zweites Mal aufgehen, bevor er zum Backen bereit ist. Gib den gefrorenen Brotteig statt des frischen Teigs in den Ofen. Triff Vorbereitungen für den zweiten Aufgang. Einen ganzen Tag lang Brotteig herzustellen ist viel weniger zeitaufwändig als ein paar Stunden am Stück.

Nimm den gefrorenen Brotteig am Abend vor dem Backen aus dem Gefrierschrank! Wickle den Brotlaib in Frischhaltefolie und lege ihn für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit er auftaut. 

Bevor du den aufgetauten Teig in die Backform legst, solltest du sie mit Kochspray besprühen. Decke ihn mit einem Handtuch ab und stelle ihn zum Aufgehen auf den Tresen. Das Brot sollte bei der Temperatur und für die Dauer gebacken werden, die in der Rezeptanleitung angegeben sind.

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir eine Antwort auf die Frage „Kann man Teig einfrieren?“ und Informationen zur Lagerung von Teig gegeben.

Referenz

https://www.bettybossi.ch/de/Magazin/Display/1066429/Wozu-braucht-man-einen-Vorteig

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert