Kochen für Heiligabend

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Kochen für den Weihnachtsabend“ und geben dir Tipps, wie du dich für diese Aufgabe organisieren kannst und zeigen dir, wie du einige Weihnachtsgerichte zubereiten kannst.

Familie, Freunde, liebe Menschen, Dekoration mit Charakter und ein Tisch voller Leckereien, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Viele Menschen freuen sich das ganze Jahr über auf die weihnachtlichen Speisen, die schon für sich allein ein echtes Spektakel sind. 

Kochen für Heiligabend

Weihnachtsessen-Liste

Die Vorbereitungen für das Weihnachtsessen beginnen schon im Voraus. Bevor du dir die Hände schmutzig machst, musst du genau wissen, was du verwenden willst. Denn die Märkte sind voll und der Verkauf ist schnell vorbei.

Ein Tipp für die Zubereitung von Weihnachtsmahlzeiten ist, dass der Gastgeber eine Liste erstellt und die Vorbereitungen nach den Spezialitäten der einzelnen Familienmitglieder aufteilt, so dass jeder bequem und sicher das tun kann, was er am besten kann.

Organisation:

Um diese Organisation zu erleichtern, hilft es den Gastgebern, die Menge an Weihnachtsessen zu kennen, die jede Person konsumieren wird, um weder im Mangel noch im Übermaß zu sündigen. Überprüfe den Durchschnitt, auf den die Experten hinweisen:

Essen

  • Snacks: von 6 bis 8 pro Person
  • Braten: 300 Gramm pro Person
  • Reis: 80 Gramm pro Person
  • Normaler Salat: 40 Gramm pro Person

Weihnachtsessen: Süßigkeiten

  • Mousse au Chocolat: 50 Gramm pro Person
  • French Toast: 3 Scheiben pro Person
  • Eiscreme: 1 Liter für je 6 Personen
  • Kuchen mit getrockneten Früchten: 100 Gramm pro Person

Getränke

  • Wasser: 350 ml pro Person
  • Saft: 350 ml pro Person
  • Erfrischungsgetränk: 500 ml pro Person
  • Wein: 1 Flasche für je 5 Personen
  • Sekt: 1 Flasche für je 3 Personen
  • Bier: 700 ml pro Person

Heiligabend Rezepte

Rustikaler Brie-Salat 

Zutaten

  • 1 Kopf krauser Salat
  • 1 Kopf roter Salat
  • 1 Stängel Radicchio
  • 1 Kopf Eisbergsalat
  • 300 Gramm geschnittener Brie-Käse
  • 150 Gramm grüne Weintrauben
  • 50 Gramm gehobelte Mandeln
  • 200 ml natives Olivenöl extra
  • 2 Zitronen (Saft)

Methode der Zubereitung

  1. Wasche alle Blätter gut. 
  2. Schneide sie dann mit deinen Händen in mittelgroße Stücke und mische sie in einem Behälter. Reservieren.
  3. Halbiere die Traube und entferne die Kerne.
  4. Lege den Brie-Käse in einen auf 200°c bis 220°c vorgeheizten Ofen.
  5. Lege alle Blätter in ein Gefäß. 
  6. Mit Olivenöl und Zitronensaft würzen. Passe die Gewürze mit Salz und Pfeffer nach Geschmack an. Dann auf einer Salatplatte anrichten.
  7.  Zum Schluss das Brie-Gratin darüber geben. 

Pute mit kalifornischer Sauce

Zutaten

  • 1 ganzer Truthahn, gesäubert
  • 1 Tasse geschmolzene Butter
  • 6 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 4 gehackte Lorbeerblätter
  • 2 Esslöffel Oregano
  • 1/2 Tasse (Tee) gehackte Petersilie
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 4 Tassen trockener Weißwein
  • 2 Esslöffel Salz
  • 1 Esslöffel schwarzer Pfeffer
  • 1 Dose Pfirsiche in Sirup, abgetropft
  • 2 Tassen entsteinte schwarze Pflaumen
  • 3 Feigen, halbiert
  • 1/2 Tasse Kirschen in Sirup
  • Rosmarinzweige zum Verzieren
Krümel
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 300 Gramm gewürfelter Speck
  • 1/4 Tasse (Tee) Olivenöl
  • 4 gekochte Eier
  • 1/2 Tasse gehackte Petersilie
  • 3 Tassen Maniokkrümel

Methode der Zubereitung

  1. Lege den Truthahn in eine große Pfanne und stelle ihn beiseite. Verrühre in einem Mixer die Butter, den Knoblauch, das Lorbeerblatt, den Oregano, die Petersilie, die Zwiebel, den Wein, das Salz und den Pfeffer. 
  2. Verteile diese Paste auf der Innen- und Außenseite des Truthahns. 
  3. Mit Alufolie abdecken und für 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Am nächsten Tag nimmst du den Truthahn aus dem Kühlschrank und legst ihn mit der Brustseite nach unten für 2 Stunden in den vorgeheizten Backofen.
  5. Entferne das Papier, drehe die Putenbrust um und backe sie weitere 30 Minuten, wobei du sie mit den Gewürzen in der Pfanne bestreichst.
Krümel
  1. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze die Zwiebeln und den Speck in Olivenöl anbraten. Die Eier und die Petersilie dazugeben und kurz anbraten. 
  2. Das Mehl hinzufügen und 3 Minuten lang mischen. 
  3. Schalte den Herd aus und stelle ihn beiseite.
  4. Nimm den Truthahn aus dem Ofen, verteile das Obst und brate ihn weitere 30 Minuten, wobei du ihn erneut mit den Gewürzen bestreichst. 
  5. Den Truthahn in eine große feuerfeste Form über die Brösel geben. Verteile die Früchte darauf und dekoriere sie mit Rosmarinzweigen.

Reis mit Walnüssen und Brokkoli 

Zutaten

  • 1 mittelgroßes Bündel Brokkoli
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse
  • 4 Tassen vorgekochter Reis in Gemüsebrühe
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Methode der Zubereitung

  1. Erhitze das Öl in einer Pfanne bei niedriger Hitze. 
  2. Die Walnüsse hinzufügen und unter ständigem Rühren 5 Minuten in der Pfanne erhitzen.
  3. Gib den Reis hinzu. 
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Den bereits gekochten Brokkoli hinzufügen und langsam umrühren. 
  6. Auf ein Backblech legen. 
  7. Mit gebratenem Knoblauch und Kirschtomaten garnieren.

Weihnachtskuchen

Zutaten

  • 2 und ½ Tassen Weizenmehltee
  • 2 Tassen raffinierter Zucker
  • 5 ganze Eier
  • 150 Gramm ungesalzene Butter
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Orange (Saft und Schale)
  • 1 Zitrone (Schale)
  • ¹/2 Tasse Cognac
  • 1 Esslöffel der Essenz für Panettone
  • 100 Gramm kandierte Früchte
  • 50 Gramm schwarze Rosinen
  • 50 Gramm weiße Rosinen
  • 50 Gramm geröstete Mandeln
  • 50 Gramm Walnüsse
  • 50 Gramm Cashewnüsse

Methode der Zubereitung

  1. Schlage die Eier mit dem Zucker und der Butter in einem Mixer auf, bis du eine leicht weiße Creme erhältst.
  2. Gib das Mehl hinzu und mische es gut. Dann den Orangensaft, die Zitronen- und Orangenschale, die Essenz und den Brandy hinzufügen.
  3. Zum Schluss fügst du die Früchte und Nüsse hinzu. Lasse sie auf niedriger Stufe mischen, um sie in den Teig einzuarbeiten.
  4. Aus dem Mixer nehmen und in eine 25 cm große Kuchenform geben.
  5. Backe sie im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 30 Minuten oder bis sie gar sind.
  6. Serviere sie mit deinem Lieblingseis.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit dem Thema „Kochen für den Heiligabend“ befasst, indem wir dir Tipps gegeben haben, wie du dich für diese Aufgabe organisieren kannst, und dir Ideen für Weihnachtsrezepte gegeben haben.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/heiligabend/Rezepte.html
https://www.lecker.de/top-5-heiligabend-essen-die-wir-deutschen-lieben-51615.html
https://www.superillu.de/magazin/heimat/kultur/weihnachten/gerichte-heiligabend-66

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.