Kochen mit Ricotta: 5 Ideen, um diese Zutat in deine Gerichte einzubauen

In diesem kurzen Artikel stellen wir dir 5 süße und herzhafte Rezepte mit Ricotta vor, um dir Ideen für die Aufnahme dieser Zutat in deinen Speiseplan zu geben.

Kochen mit Ricotta: 5 Ideen, um diese Zutat in deine Gerichte einzubauen

Leicht, gesund und kalorienarm. Diese drei Eigenschaften würden eine Käsesorte sicherlich nicht definieren. Aber Ricotta, obwohl er ein Derivat ist, hat all das und noch mehr!

In Diäten wird er wegen seines niedrigen Fettgehalts und seines geringen Natriumgehalts empfohlen. Er kann aber auch sehr gut zu den alltäglichen Mahlzeiten gereicht werden.

Die dichte Konsistenz und der neutrale Geschmack machen die Zutat vielseitiger in der Küche. Es ist möglich, sie zu würzen, ihre Textur zu verändern, sie in Zubereitungen einzubauen, kalorienreiche Zutaten zu ersetzen und Süßspeisen ausschließlich für sie zuzubereiten.

Im Folgenden findest du einige Ideen, wie du diese Zutat in deine Rezepte einbauen kannst:

  1. Ricotta- und Raisenkuchen:

Zutaten:

  • 1 Tasse (Tee) Zucker
  • 1/2 kg Ricotta
  • 1 Dose Kondensmilch
  • 1 Dose Vollmilch; (verwende das Maß der Dose mit Kondensmilch)
  • 4 Eier
  • 1 Esslöffel Margarine
  • 2 Esslöffel Speisestärke
  • Rosinen nach Geschmack

Zubereitungsmethode:

  1. Zucker, Ricotta, Kondensmilch, Vollmilch, Eigelb, Margarine und Speisestärke in einem Mixer verrühren.
  2. Schlage das Eiweiß auf und mische es leicht unter den Teig.
  3. Lege den Teig auf ein mit Margarine gefettetes und mit Weizen bestreutes Backblech.
  4. Koche die Rosinen in einem alkoholischen Getränk und streue sie über den Teig.
  5. Bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten backen oder bis sie goldgelb sind.

2. Käsekuchen mit Guave und Ricotta

Zutaten:

  • 1 Päckchen Maismehlkekse
  • 200 g Margarine
  • 1 Tasse Milch
  • 3 Esslöffel Margarine
  • 300 g Ricotta
  • 1 Kondensmilch
  • 3 Eier
  • 200 g Guave, in 1/2 Tasse Wasser geschmolzen

Methode der Zubereitung:

  1. Die Kekse im Mixer zerkleinern und in einem Behälter mit der Margarine vermischen, bis sie zu Krümeln werden.
  2. Lege eine Form aus (wenn du sie ausformen möchtest, verwende eine Form mit einem abnehmbaren Hintergrund).
  3. Für die Füllung gibst du den Ricotta in Stücken, die Milch, die abgekocht werden muss, die Kondensmilch, die Margarine und die Eier in den Mixer. Schlage, bis die Masse glatt ist.
  4. Dann gieße sie in die mit Keksen ausgelegte Form und bringe sie bei niedriger Hitze für 50 Minuten in den Ofen oder bis die Oberfläche hart ist.
  5. Lass ihn abkühlen und verteile die Guave darauf. Für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen und servieren.

3. Spinat-Quiche

Zutaten:

  • 250 g gesiebtes Weizenmehl
  • 125 g kalte Butter
  • 2 Esslöffel Eiswasser
  • 1 Strang Olivenöl
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 250 g gehackter Spinat
  • Salz nach Geschmack
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • 200 g Hüttenkäse
  • 1 Dose saure Sahne
  • 3 geschlagene Eier
  • 1/2 gehackte Zwiebel
  • 150 g geriebener Parmesankäse

Methode der Zubereitung:

Nudeln:
  1. Vermische in einer Schüssel das Mehl, die Butter und das Eiswasser.
  2. Verrühre sie mit deinen Händen, bis du eine homogene Masse erhältst.
  3. Rolle den Teig in einer Form mit herausnehmbarem Boden aus.
  4. Steche mit einer Gabel Löcher in den Teig.
  5. Backe den Teig 10 Minuten lang bei 180°C vor.
Füllen:
  1. Erhitze das Öl in einer Pfanne und gib den Knoblauch dazu.
  2. Den gehackten Spinat hinzufügen und anbraten.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
  4. Gib den Quark, die Sahne, die verquirlten Eier, die Zwiebel und den reservierten Spinat in eine Schüssel.
  5. Gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Montage
  1. Gieße die Füllung über den Teig und backe ihn im vorgeheizten Ofen (180°C) für 35 Minuten.
  2. Nimm die Quiche vom Herd und gib den geriebenen Parmesankäse dazu.
  3. Für 5 Minuten in den Ofen (180°C) geben.

4. Salami-Sandwich

Zutaten:

  • 1 Tasse Mayonnaise
  • 1 gehackte Tomate
  • 100 g grüne Oliven
  • 200 g gehackter Ricotta
  • 1 Dose saure Sahne
  • 1 Esslöffel Öl
  • Salz nach Geschmack
  • 12 Scheiben Brot ohne Kruste
  • 6 Scheiben Käse
  • geschnittene Salami nach Geschmack
  • Petersilie und Schnittlauch nach Geschmack

Methode der Zubereitung:

  1. Mayonnaise, Tomate und Oliven mischen und beiseite stellen.
  2. Den Ricotta mit der Sahne, dem Öl und dem Salz vermischen.
  3. Beginne das Sandwich in einer Pfanne mit einer Schicht aus Brotscheiben.
  4. Dann eine Schicht mit den Käsescheiben machen.
  5. Füge eine weitere Schicht Brot hinzu.
  6. Die Mayonnaise-Mischung mit der Tomate und den Oliven dazugeben.
  7. Mit einer weiteren Schicht Brot bedecken.
  8. Die in Scheiben geschnittene Salami nach Belieben hinzufügen und mit Brotscheiben belegen.
  9. Bedecke das Sandwich mit der Ricotta-Mischung und bestreue es nach Belieben mit Petersilie und Schnittlauch.

5. Ricotta-Makkaroni mit Tomate

Zutaten:

  • 2 1/2 gehackte Tomaten
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz nach Geschmack
  • schwarzer Pfeffer zum Abschmecken
  • 400 g Ricotta
  • 1 Paket Spaghetti
  • 1 voller Esslöffel Butter
  • Geriebener Parmesankäse

Methode der Zubereitung:

  1. Bringe das Nudelwasser mit etwas Salz zum Kochen. Brate in der Zwischenzeit die Zwiebel in Öl an, gib die Tomate, Salz und Pfeffer hinzu und lass das Ganze unter gelegentlichem Rühren auf dem Feuer, bis die Tomate welkt. 
  2. Wenn das Wasser kocht, gib die Nudeln hinzu. 
  3. Knete den Ricotta, gib die Butter und 1 Kelle des Nudelkochwassers dazu und füge die gebratene Tomate hinzu.
  4. Überkochte Nudeln anrichten und mit geriebenem Käse servieren.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir 5 süße und herzhafte Rezepte mit Ricotta vorgestellt, um dir Ideen zu geben, wie du diese Zutat in deinen Speiseplan integrieren kannst.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/ricotta/Rezepte.html
https://www.essen-und-trinken.de/ricotta

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert