Kochen von Schlachtabfällen für Tiere

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Innereien für Tiere kochen“, indem wir die Innereienarten und die Vorteile der Fütterung deines Hundes oder deiner Katze damit aufzeigen.

Kochen von Schlachtabfällen für Tiere:

Der Platz der Eingeweide in der natürlichen Ernährung eines Haustieres

In diesem Aufsatz geht es um einen Liebling der Tiere: Innereien. Diese Stücke, die auch als Innereien bezeichnet werden, liefern Hunden und Katzen viele Nährstoffe und sollten daher auf ihrem Speiseplan stehen. 

Du zögerst noch, dieses Futter an dein Haustier zu verfüttern, egal ob du ein Elternteil oder ein Kind bist? Das ist kein Problem! In diesem Beitrag gehen wir auf die Bedeutung von Eingeweiden in der natürlichen Ernährung von Haustieren ein. 

Was sind Eingeweide und was sind ihre Funktionen?

Die Eingeweide sind die inneren Organe des Körpers, wie z.B. die Leber, die Niere, die Milz und die Lunge. Es gibt zwei Arten von Eingeweiden: Muskel-Eingeweide (Fleischbeschaffenheit und Aussehen) und sekretorische Eingeweide (Ausscheidungs-Eingeweide), die heller und schlanker sind.

  1. Muskuläre Innereien:

Die Zunge, das Herz, der Muskelmagen und der Magen sind die einzigen Muskeleingeweide. Sie sind reich an Eiweiß und Fett, aber arm an Mineralien und Vitaminen. Wir empfehlen daher, sie als Ergänzung zu einer täglichen Portion Fleisch ohne Knochen und anderen Proteinen zu verwenden.

  1. Sekretorische Innereien 

Dazu gehören Leber, Milz, Lunge, Niere, Gehirn (Hirn), Hoden, Bauchspeicheldrüse und andere sekretorische Innereien. 

Sie sind so reich an Nährstoffen und Vitaminen, dass ein Zuviel davon bei Hunden und Katzen zu Durchfall führen kann. Daher liegt der optimale Anteil bei weniger als 10 %.

Die Innereien in natürlichem Futter bieten eine Menge gesundheitlicher Vorteile für Haustiere. Sie sind eine gute Quelle für Nährstoffe. Folsäure, Zink, Kupfer, Magnesium, Natrium, Kalium, Eisen, Phosphor und die Vitamine A, D, C, E, K und der B-Komplex sind nur einige Beispiele.

Wie können Innereien in natürlichen Lebensmitteln verwendet werden?

Laut Tierärzten sollten Schleimstoffe 10 % der Gesamtnahrung eines Haustieres ausmachen. Diese Menge reicht aus, um Nährstoffmängel auszugleichen und alle Nährstoffe zu liefern, die der Organismus deines Tieres braucht, um richtig zu funktionieren.

Eingeweide sollten nur in Maßen in eine natürliche Ernährung integriert werden. Je nach Vorliebe des Tierarztes ist es ideal, muskulöse und sekretorische Innereien zu mischen.

Wie bereitet man die Innereien zu?

Es ist wichtig, dass du die Eingeweide nicht zu lange kochst. Sie sind zu diesem Zeitpunkt schwerer zu verdauen und verlieren noch wichtige Nährstoffe.

Perfekt ist es, sie auf den Punkt, mit dem rosa Kern oder blutig zu kochen. Dampfgaren, Backen oder Grillen ist ideal.

Wenn es darum geht, die Innereien zu servieren:

Die Eingeweide und das Fleisch müssen separat gekocht werden. Du kannst sie mit Fleisch und anderen Mahlzeiten mischen, wenn sie fertig sind. So wird dein Tier dazu angeregt, die gesamte Mahlzeit zu verzehren und nicht nur das Fleisch.

Eingeweide in die natürliche Ernährung deines Haustieres einbauen.

Nachdem du nun die gesundheitlichen Vorteile von Eingeweiden für dein Haustier kennengelernt hast, solltest du darüber nachdenken, diese nährstoffreichen Produkte in sein Futter aufzunehmen! 

Zusammengefasst funktioniert das Essen also folgendermaßen:

  • Die Eingeweide werden in zwei Kategorien unterteilt:
  1. Zu den nicht-muskulären Organen gehören die Niere, die Milz, die Bauchspeicheldrüse, das Gehirn, die Leber und die Lunge.
  2. Der Muskelmagen, das Herz, die Zunge und der Darm sind allesamt Muskelorgane.
  • Der grundlegende Unterschied zwischen den Eingeweiden besteht darin, dass muskulöse Eingeweide reich an Eiweiß und eventuell an Fett sind, aber keine großen Reserven an Vitaminen und Mineralstoffen haben. 
  • Die nicht-muskulären haben diese Zusammensetzungen, sind aber viel milder und werden je nach Diät täglich oder dreimal pro Woche als 2,5 bis 10 % der Gesamtmenge in Gramm in die Ernährung aufgenommen.
  • Es wäre perfekt, die Eingeweide von Rindern, Schweinen und Hühnern zu mischen und zu kombinieren.
  • Die Einarbeitung von Eingeweiden kann unter bestimmten Umständen kontraindiziert sein (Nephropathie, Struvitsteine, Shunt, Magen-Darm-Erkrankungen). 
  • Konsultiere deinen Tierarzt, wenn du dir unsicher bist.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir uns mit dem Thema „Innereien für Tiere kochen“ befasst, indem wir die Arten von Innereien und die Vorteile der Fütterung deines Hundes oder deiner Katze mit ihnen vorgestellt haben.

Referenzen:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/kochen+tiere/Rezepte.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.