Kochen, wenn du PCO hast

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Kochen, wenn du PCO hast“, indem wir Kochtipps und Rezeptideen vorstellen, die ideal für Patientinnen mit polyzystischem Ovarsyndrom sind.

Wir wissen, dass die Ernährung bei der Behandlung des polyzystischen Ovarsyndroms sehr wichtig ist. Mit der Ernährung können wir die Symptome kontrollieren, den Hormonhaushalt auf ein normales Niveau bringen und trotzdem mögliche Folgen verhindern. Deshalb findest du hier einige Tipps zum Kochen:

Kochen, wenn du PCO hast

Befolge diese Tipps zum Kochen:

  • Vermeide alle Formen von Zucker und Lebensmittel, die ihn enthalten, in deinen Rezepten. Sei sehr vorsichtig mit industriell hergestellten Produkten, die ihn „getarnt“ enthalten;
  • Vermeide so weit wie möglich raffinierte, weiße und einfache Kohlenhydrate, wie Weißbrot, weiße Nudeln, Kekse und industriell hergestellte Getreideprodukte; 
  • Nur mit Vollkornprodukten kochen
  • Streiche Softdrinks aus deinem Tagesablauf, auch die „Diät“- oder „Light“-Getränke. Sie sind reich an Süßungsmitteln und können den Insulinspiegel in die Höhe treiben (auch wenn sie keine Kalorien enthalten). 

Sie erziehen den Gaumen dazu, immer mehr süße Lebensmittel zu verlangen, was das Verlangen nach Desserts und Süßigkeiten im Laufe des Tages noch verstärken kann;

  • Koche ausreichende Mengen an Eiweiß, aber vermeide industrialisierte und verarbeitete Lebensmittel;
  • Schließe bei deinen Rezepten kein Obst und Gemüse aus! Bevorzuge rote Früchte, die nicht zu süß sind (Erdbeere, Himbeere, Kirsche, Brombeere usw.). 
  • Wenn du eine kohlenhydratreiche Zutat kochst, achte darauf, sie mit eiweiß- oder fettreichen Lebensmitteln wie Nüssen, Joghurt und Käse zu kombinieren.
  • Erhöhe den Ballaststoffverbrauch, indem du rohes Gemüse und Obst mit Schale in deine Rezepte aufnimmst.

Hier findest du gesunde Rezepte für eine leichte und ausgewogene Mahlzeit, die du kochen kannst, wenn du PCO hast

Quinoa Tabbouleh

Zutaten:

  • 1 Tasse gekochte Quinoa (gekocht)
  • 1 gewürfelte Tomate
  • 1 Gurke, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1/2 kleine Paprika, gewürfelt
  • 1/2 gewürfelte rote Zwiebel
  • Petersilie und Schnittlauch
  • Für die Minzsauce
  • 1/2 Zitrone (der Saft)
  • 1/2 Knoblauchzehe in kleinen Würfeln
  • 1/4 Tasse (Tee) Olivenöl
  • Minzblätter, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Methode der Zubereitung:

  1. Mische alle Salatzutaten und zerkleinere dabei alle Quinoa-Klumpen, damit alle Zutaten gleichmäßig verteilt sind.
  2. Mische alle Zutaten für das Dressing und gib es über den Salat.
  3. Wenn nötig, Salz und Pfeffer anpassen
  4. Servieren oder bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren

Rucolasalat mit Ziegenkäse

Zutaten:

  • 400 g Rucola; 30 g rote Zwiebeln; 20 ml Balsamico-Reduktion; 30 g karamellisierte Mandeln; 50 g Ziegenkäse; 2 g Salz.
  • Karamellisierte Mandeln
  • 300 g geschälte Mandeln; 45 g Zucker; 60 ml Wasser; 20 ml Honig

Methode der Zubereitung:

Karamellisierte Mandeln
  1. Backe die Mandeln auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200°C für 5 Minuten (lass sie nicht anbrennen). 
  2. Zucker, Wasser und Honig in einer Pfanne vermengen und rühren, bis sie sich vollständig aufgelöst haben und golden sind. Füge die Mandeln hinzu und mische sie gut. 
  3. Gib die Mischung auf ein vorher eingeöltes Backblech und backe sie bei 180°C für 10 Minuten. 
  4. Nimm sie aus dem Ofen und gieße sie auf ein gefettetes Blatt Pergamentpapier und warte, bis sie abgekühlt sind, bevor du sie trennst. 
  5. In einem Glas mit Deckel und an einem kühlen Ort aufbewahren.
Rucola Salat
  1. Karamellisiere die Mandeln und stelle sie beiseite.
  2. Röste die ganze Zwiebel, eingewickelt in Alufolie, 40 Minuten lang zwischen der Glut des Grills (Aftermath).
  3. Warte, bis sie abgekühlt ist, entferne die Schale und schneide sie in 6 längliche Stücke.
  4. Löse die Blütenblätter, indem du die Membran, die sie bedeckt, entfernst und sie in den Kühlschrank stellst.
  5. Beim Servieren die Rucolablätter in die Mitte des Tellers legen, Käsestücke darauf verteilen und abwechselnd mit den Zwiebelblättern zwischen dem Rucola platzieren.
  6. Zerbreche die Mandeln und platziere sie in beliebiger Reihenfolge.
  7. Mit einer dünnen Balsamico-Reduktion abschließen und servieren.

Brauner Reis mit Huhn und Gemüse

Zutaten:

  • 2 Esslöffel gehackte Zwiebel
  • 1 Esslöffel Öl
  • 4 Tassen gekochter brauner Reis
  • 1 Dose abgetropften Dosenmais
  • 1 Tasse Schoten in Runden
  • 2 Tassen Brokkolibündel
  • 1 mittelgroße Karotte in Scheiben
  • 100 g frische Pariser Pilze
  • 1 Hühnerbrust ohne Haut und Knochen, in Würfel geschnitten
  • 1 Teelöffel Butter
  • zum Bestreuen
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie

Methode der Zubereitung:

  1. Brate die Zwiebel in einer Pfanne eine Minute lang in Öl an. Mais, grüne Bohnen, Brokkoli, Karotten und Pilze hinzugeben und fünf Minuten lang anbraten oder bis das Gemüse weich ist. Würze das Hähnchen mit Salz. 
  2. Erhitze die Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze und gib das Hähnchen dazu.
  3. Brate das Fleisch zehn Minuten lang an oder bis es golden und zart ist.
  4. Gib das Hähnchen und das Gemüse zum Reis und mische es.
  5. Überprüfe die Würzung und bestreue sie beim Servieren mit Petersilie.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel befassen wir uns mit dem Thema „Kochen, wenn du PCO hast“, indem wir Kochtipps und Rezeptideen teilen, die ideal für Patientinnen mit polyzystischem Ovarsyndrom sind.

Referenzen:

https://www.ndr.de/ratgeber/kochen/rezepte/rezeptdb330.html
https://eatsmarter.de/blogs/der-ernaehrungs-doktor/pcos-ernaehrung

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.