Können Zwiebeln Durchfall verursachen?

In diesem kurzen Ratgeber beantworten wir die Frage „Können Zwiebeln Durchfall verursachen?“ mit einer ausführlichen Analyse der Ursachen von Durchfall durch Zwiebeln. Außerdem besprechen wir, ob Zwiebeln gesund sind, ob man auf Zwiebeln allergisch reagieren kann und ob Zwiebeln ein Hausmittel sind.

Können Zwiebeln Durchfall verursachen?

Wenn jemand eine Abneigung gegen Zwiebeln hat, ist in der Regel sein Verdauungssystem beeinträchtigt. Die häufigsten Symptome sind Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen und Übelkeit.

Viele Betroffene leiden auch unter Hautproblemen oder sind nach dem Konsum müde.

 Es ist wichtig, zwischen einer Zwiebelunverträglichkeit und einer Zwiebelallergie zu unterscheiden, abhängig von den Symptomen, die du verspürst. Die Symptome einer Allergie sind in der Regel deutlich heftiger als die einer Erkältung. Die Betroffenen leiden unter weitaus schwerwiegenderen Symptomen. Daher treten bei einer Allergie zusätzlich zu den Symptomen einer Unverträglichkeit in der Regel weitere Symptome wie Ausschlag, Juckreiz oder sogar Kurzatmigkeit auf. 

Wenn du nach dem Verzehr von Zwiebeln eines der oben beschriebenen Symptome bemerkst, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen. Die Symptome können von mäßig bis schwerwiegend sein, wobei der allergische Schock zu den schwersten zählt.

Sind Zwiebeln gesund?

Lauch und Zwiebeln sind ein und dieselbe Sache. Nach Angaben der Vereinten Nationen ist er eines der beliebtesten Gemüse der Welt. Mit seiner langen Haltbarkeit eignet er sich für eine breite Palette von Verwendungen. In vielen Kulturen gilt er deshalb als besonders nützliche Mahlzeit.

In China wird sie zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten verwendet, darunter Asthma, Ekzeme und Durchfall. Die Knolle wird unter anderem zur Behandlung von Insektenstichen, Narben nach Operationen, Ohrenschmerzen und Husten eingesetzt. Sie ist eine der ältesten und am weitesten verbreiteten Pflanzen der Welt, und sie ist auch eine der bekanntesten. Ursprünglich wurde sie vor etwas mehr als 5000 Jahren angebaut. In der Antike wurde sie als Gemüse und als Gewürz verwendet.

Antioxidantien und Schwefel sind in hohen Konzentrationen in der Knolle enthalten. Sie unterscheiden sich von anderen Chemikalien durch ihre antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Neben ihrem hohen Mineral- und Vitamingehalt sind Zwiebeln auch eine gute Quelle für Ballaststoffe. Die ernährungsphysiologisch dichten Knollen sind außerdem reich an Vitamin C und Folsäure.

 Wenn du keine Allergie gegen Zwiebeln hast, ist es viel gesünder, die Knolle ungekocht zu essen.

Kann man auf Zwiebeln allergisch reagieren?

Obwohl Zwiebeln voller Nährstoffe sind, fühlen sich viele Menschen nach dem Verzehr unwohl.

Es gibt zahlreiche Faktoren, die zur Zwiebelunverträglichkeit einer Person beitragen können. Es ist unmöglich, eine einzige Erklärung für das Verhalten einer bestimmten Person zu finden. 

Im Grunde genommen hat die Knolle einen hohen Schwefelgehalt. Einige dieser Verbindungen sind Aminosäuren. Im Allgemeinen sind sie für dich und deine Magen-Darm-Flora gut zu verwerten. Trotzdem kommt es bei vielen Menschen zu Unverträglichkeitssymptomen. Mediziner sprechen in diesem Fall von einer Zwiebelunverträglichkeit.

 Antikörper gegen bestimmte Lebensmittel finden sich überall im Körper. Eine große Anzahl dieser Antikörper ist IgG-4. Symptome, die einer allergischen Reaktion ähneln, sind häufig.

 Für diejenigen, die routinemäßig Zwiebeln essen, ist das sehr wichtig zu wissen. Wenn du den Verzehr reduzierst, sollten sich die Anzeichen und Auswirkungen bessern.

 Viele Menschen, die empfindlich auf Zwiebeln reagieren, sind auch empfindlich gegenüber anderen Mitgliedern der Zwiebelgewächse. Daher leiden Menschen, die allergisch auf Zwiebeln reagieren, oft auch unter Verdauungsproblemen, wenn sie große Mengen Knoblauch zu sich genommen haben.

 Die Reaktion auf das Gemüse tritt normalerweise zwischen 30 Minuten und 48 Stunden nach dem Verzehr auf. Die Allergiesymptome werden durch das körpereigene Immunsystem ausgelöst. Wenn das der Fall ist, solltest du sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Zwiebeln als Hausmittel

Die Zwiebel ist nicht nur vielseitig verwendbar, sondern enthält auch viele Nährstoffe. Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe sind in diesem Gericht im Überfluss vorhanden. Allicin, ein schwefelhaltiges ätherisches Öl, und andere Schwefelverbindungen, die in Zwiebeln enthalten sind, sollen antibakterielle Eigenschaften haben.

Es wurde nachgewiesen, dass Quercetin, das in Zwiebelringen enthalten ist, krebshemmende Eigenschaften hat. Durch den Verzehr von Zwiebeln mit ihren Saponinen kannst du den Cholesterinspiegel senken, den Blutdruck senken und die Durchblutung fördern. Hustensaft (vor allem für Kinder), Insektenstiche und Ohrenschmerzen gehören zu den Anwendungen, bei denen sie sich als entspannend erwiesen hat.

 Die Nebenwirkungen einer guten „Droge“ sind fast immer vorhanden. Blähungen verursachende Zwiebeln haben eine negative Wirkung auf den menschlichen Körper. Einer der markantesten Geschmacksstoffe der Rhamnose ist das Ergebnis dieser Verbindung. Die Gasproduktion nimmt zu, weil der menschliche Magen sie nicht verstoffwechseln kann und sie so für die Bakterien der normalen Flora verfügbar wird. Es ist gut, dass Zwiebeln den Stuhlgang anregen, aber sie können auch zu Durchfall führen. Wenn der Kaliumspiegel hoch ist, kann die Menge des ausgeschiedenen Urins ansteigen. Zwiebelallergien sind recht selten.

 Diphenylamin, eine Substanz, die in Zwiebelpräparaten wie Zwiebelsirup und -tinktur enthalten ist, kann die Nieren schädigen, wenn sie über einen längeren Zeitraum in hohen Mengen eingenommen wird. Es wird empfohlen, täglich 35 Milligramm dieser Substanz einzunehmen. Katzen, Hunde und Pferde sind besonders anfällig für die toxischen Wirkungen von Zwiebeln. Die roten Blutkörperchen dieser Tiere werden durch das in diesen Produkten enthaltene Sulfid abgetötet. Schon kleine Mengen von rohem, gekochtem oder getrocknetem Futter können tödlich sein.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie backt man Zwiebelkuchen?

Wie lange müssen die Zwiebeln trocknen?

Wie man Zwiebeln richtig schneidet

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Können Zwiebeln Durchfall verursachen?“ mit einer ausführlichen Analyse der Ursachen von Zwiebeln für Durchfall beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, dass Zwiebeln gesund sind, dass man auf Zwiebeln allergisch reagieren kann und dass Zwiebeln ein Hausmittel sind.

Zitat

https://www.avogel.de/pflanzenlexikon/zwiebel.php

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.