Muss Alkohol gekühlt werden? (+ Tipps zur Kühlung)

Wenn du dir den Kopf darüber zerbrichst, ob du deinen Alkohol im Kühlschrank lagern musst, wird dir dieser Artikel eine Antwort geben. Er beschreibt die Lagertemperaturen verschiedener alkoholischer Getränke und Szenarien, in denen du gezwungen sein könntest, sie im Kühlschrank zu lagern. Außerdem wird der Temperaturbereich für die Kühlung angegeben und es werden Tipps gegeben, wie du deinen Alkohol kühlen kannst, ohne einen Kühlschrank zu benutzen.

Muss Alkohol gekühlt werden?

Die einfachste Antwort ist nein. Verschiedene Arten von Alkohol stellen unterschiedliche Anforderungen an die Lagertemperatur. Untersuchungen haben zum Beispiel ergeben, dass die Lagerung einiger Getränke mit Alkoholgehalt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt den Grad der Verschlechterung, wie z. B. Trübungen, erhöht (2). Derselben Untersuchung zufolge zeigen Getränke mit einem Alkoholgehalt von 50 % und mehr bei steigender Temperatur die geringsten Anzeichen von Trübungen.

Bei der Lagertemperatur werden auch Überlegungen zur Verarbeitung und zum Gleichgewicht der Bestandteile des Getränks berücksichtigt. Bei Bier zum Beispiel deuten Untersuchungen darauf hin, dass die Aromastoffe anfällig für chemische Reaktionen sind, die zum Verderben führen können, und empfehlen daher eine Lagerung bei 4°C (5). Die Lagerung von Bier im Kühlschrank würde die Reaktionsgeschwindigkeit verringern, die bei höheren Temperaturen zunimmt, und so die Haltbarkeit verlängern.

Ausgehend von den oben genannten Erkenntnissen lässt sich also sagen, dass mit steigender Alkoholkonzentration auch die Lagertemperatur erhöht werden kann. Dies könnte zum Teil auf die antimikrobielle und antimykotische Wirkung von Ethanol zurückzuführen sein, die es zu einem Lebensmittelkonservierungsmittel macht (6). Die folgende Tabelle zeigt die empfohlene Lagertemperatur für verschiedene alkoholische Getränke.

Getränk Lagertemperatur
Wein 10-16°C
Bier 4-5°C
Spirituosen 16-20°C

Welche Temperaturen beschreiben einen gekühlten Zustand?

Kühl oder kühl bezieht sich nicht unbedingt auf gekühlte Temperaturen. Die Temperatur, die als gekühlt gilt, liegt normalerweise zwischen 2-4°C (2). Ein gekühlter Zustand hingegen bezieht sich auf einen Temperaturbereich, in dem etwas gekühlt und bei einer Temperatur unter der Umgebungstemperatur und über dem Gefrierpunkt gehalten wird (4).

Muss Alkohol gekühlt werden?

Es gibt einige Fälle, in denen du Alkohol ungeachtet der empfohlenen Lagertemperatur im Kühlschrank aufbewahren musst. Diese Fälle haben mit der Konservierung zu tun und manchmal auch mit der Erhaltung der sensorischen Eigenschaften. Einige dieser Fälle sind:

  • Bei der Lagerung aller Arten von Bier und ähnlichen vergorenen alkoholischen Getränken.
  • Wenn du das Getränk vor dem Verzehr für einen kurzen Zeitraum lagern musst
  • Beigeöffneten Weinen.
  • Wenn das sensorische Profil durch die Kühlung akzentuiert wird.
  • Wenn es notwendig ist, einen Teil der Haltbarkeit des Getränks zu bewahren.

Welche Art von Alkohol muss gekühlt werden?

Vergorener Alkohol muss gekühlt werden, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Durch die Kühlung wird die Gärung zwar nicht vollständig gestoppt, aber sie wird so weit verlangsamt, dass die Haltbarkeit um eine beträchtliche Zeit verlängert wird (5). Alkohol, der in diese Kategorie fällt, ist vor allem hausgemachtes alkoholisches Gebräu, Apfelwein und Malz.

Die Lagerung von Bier bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt führt zu chemischen Reaktionen, bei denen sich Aldehyde, hochprozentige Alkohole und Ester bilden, die zum Verderben führen und die Haltbarkeit auf 6 Monate verkürzen (1). Die Kühlung hingegen verlangsamt diese Reaktionen und verlängert die Haltbarkeitsdauer um bis zu 2 Jahre.

Welche alkoholischen Getränke sollten nicht gekühlt werden?

Auch die Kühlung kann bei einigen alkoholischen Getränken zum Verderb führen, wenn sie über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Die negativen Auswirkungen der Kühlung sind bei destillierten Getränken wie Wodka, Gin und Brandy besonders ausgeprägt. Wenn diese Getränke im Kühlschrank gelagert werden, kommt es schon nach 4 Wochen zu einer Trübung und damit zu einer Wertminderung ihrer optischen Qualität (2)

Wie kannst du Alkohol zu Hause kühlen, ohne einen Kühlschrank zu haben?

Das Fehlen eines Kühlschranks bedeutet nicht, dass du Stress haben musst, wenn du deinen Alkohol kühlen musst. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du deinen Alkohol zu Hause kühlen kannst:

  • Erwäge den Kauf einer Kühlbox und von Eis für die Lagerung deines Biers.
  • Verwende isolierte Behälter, z.B. maßgeschneiderte Weintaschen.
  • Überlege dir kühle Orte für die Lagerung, z.B. im Keller oder unter der Treppe.
  • Lasse deinen Alkohol nicht an Außenwänden stehen, da diese heißer sein können als die Luft im Haus.

Fazit

Es ist nicht zwingend notwendig, Alkohol im Kühlschrank zu lagern, wie in diesem Artikel beschrieben. Die Art der Lagerung sollte von der Art des Getränks und anderen Faktoren wie der Häufigkeit des Konsums abhängen. Ich rate dir, deinen Alkohol so zu lagern, wie du es möchtest, aber bedenke die Haltbarkeit, die du erreichen willst.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Ferreira, I. M., Freitas, F., Pinheiro, S., Mourão, M. F., Guido, L. F., & Gomes da Silva, M. (2022). DerEinfluss der Temperatur während der Bierlagerung auf das chemische Profil des Bieres. LWT, 154, 112688.

2.-

Różański, M., Pielech-Przybylska, K., & Balcerek, M. (2020). Einfluss des Alkoholgehalts und der Lagerbedingungen auf die physikochemische Stabilität von Spirituosen. Foods, 9(9), 1264.

3.-

Zentrum für Lebensmittelsicherheit und angewandte Ernährung. (2022). Kühlschrankthermometer – Kalte Fakten zur Lebensmittelsicherheit. US Food and Drug Administration.

4.-

James, S., & James, C. (2008). Kühlung, Lagerung und Transport von gekühlten Lebensmitteln. In Chilled Foods (S. 375-403). Elsevier.

5.-

Jaskula-Goiris, B., De Causmaecker, B., De Rouck, G., Aerts, G., Paternoster, A., Braet, J., & De Cooman, L. (2019). Einfluss von Transport- und Lagerbedingungen auf die Bierqualität und Geschmacksstabilität: . Journal of the Institute of Brewing, 125(1), 60-68.

6.-

Mexis, S. F., & Kontominas, M. G. (2014). Verpackung | aktive Lebensmittelverpackung. In C. A. Batt & M. L. Tortorello (Eds.), Encyclopedia of Food Microbiology (Second Edition) (pp. 999-1005). Academic Press.