Grundrezept für Waffeln

Grundrezept für Waffeln

Luftige Waffeln in niedlicher Herzform - diese Waffeln werden sicher von allen gegessen. Der Waffelteig ist mit unserem Rezept im Null-Komma-Nix zusammengerührt und klappt garantiert.
Waffeln Grundrezept
Grundrezept für Waffeln
Waffeln Grundrezept

Grundrezept für Waffeln

Luftige Waffeln in niedlicher Herzform – diese Waffeln werden sicher von allen gegessen. Der Waffelteig ist mit unserem Rezept im Null-Komma-Nix zusammengerührt und klappt garantiert.
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 15 Minuten
Gang: Breakfast, Dessert
Küche: Austrian, German
Stichwort: Rezept Waffeln
Portionen: 10
Kalorien: 251kcal
Autor: Katharina

Zutaten

  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200 ml Milch

Zubereitung

  • Butter mit Zucker und Vanillezucker mischen. Nach und nach Eier einrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und zu einem Teig verrühren. Nun langsam die Milch einrühren.
  • Das Waffeleisen vorheizen und je 2 gehäufte Esslöffel Teig darauf geben. Jede Waffel ca. 1-2 Minuten goldbraun backen.
Add to Collection

Anmerkungen

Waffelteig oder Eierkuchenteig?
Für Waffeln und Eierkuchen wird nicht derselbe Teig verwendet. Um die besten Waffeln herzustellen, sollte man keine Eierkuchenmischung verwenden. Sicherlich kann man Eierkuchenteig in einem Waffeleisen kochen, aber sie werden nicht die gleiche Textur oder den gleichen Geschmack wie klassische Waffeln haben.
Ein Waffelteig verwendet mehr Ei, wobei man das Eiweiß separat schlagen und unterheben kann, um die luftigsten Waffeln aller Zeiten zu erhalten. Das zusätzliche Ei sorgt für ein knuspriges Äußeres, das ein saftiges, puddingähnliches Inneres mit vielen großen Lufteinschlüssen umgibt.
Tipp: Für extra lockere Waffeln wird das Eiweiß zu steifem Schnee geschlagen und unter den Teig geschlagen. Dieser Schritt dauert nur wenige Minuten und macht einen großen Unterschied.
Wenn die Zeit knapp bemessen ist, kann dieser Schritt übersprungen werden, aber die zusätzlichen Minuten sind sehr zu empfehlen!
Grundrezept für Waffeln
Beste Waffelbeläge
Waffeln sind unglaublich vielseitig und eignen sich für so viele verschiedene Beläge. Sie können als Brot in einer mit Bratensoße zubereiteten Mahlzeit oder als Dessert serviert werden.
Süß: Erdbeeren und Schlagsahne, Marmeladen und Gelees aller Art, Fruchtkompott, Erdbeerbutter, Honig, Zimtzucker oder Apfelbutter, Honigbutter.
Herzhaft: Bratensoße, Fried Chicken (wie das klassische Fried Chicken & Waffles-Gericht), oder geröstete gehackte Pekannüsse
Grundrezept für Waffeln
Was mit den Resten machen?
Der Teig muss vollständig ausgebacken sein, denn Waffeln lassen sich gut im Kühl- oder Gefrierschrank aufbewahren und lassen sich einfach in der Mikrowelle, im Toaster oder im Ofen für ein schnelles Frühstück oder sogar als Snack wieder aufwärmen.
Zum Lagern: Vor der Lagerung in Gefrierbeuteln oder Gefrierbehältern vollständig abkühlen lassen. Im Kühlschrank sind sie bis zu zwei Wochen, im Gefrierschrank bis zu vier bis sechs Monate haltbar.
Zum Aufwärmen: Einfach so viele wie nötig herausnehmen und bei mittlerer oder leichter Einstellung direkt in den Toaster legen, bis sie ganz erhitzt sind. Da sie leicht verbrennen können, sollten sie im Auge behalten werden.

Nährwerte

Calories: 251kcal | Carbohydrates: 30g | Protein: 5g | Fat: 12g | Saturated Fat: 7g | Cholesterol: 78mg | Sodium: 128mg | Potassium: 71mg | Fiber: 1g | Sugar: 11g | Vitamin A: 416IU | Calcium: 43mg | Iron: 1mg
Zur Sammlung hinzufügen
Du hast das Rezept ausprobiert?Mention @DieGanzePortion or tag #DieGanzePortion!

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating