Soll man die Kruste im Ofen rösten, ohne sie anzufeuern?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Soll man Krusten im Ofen ohne Anbraten braten?“ mit einer ausführlichen Analyse, ob du Krusten im Ofen ohne Anbraten braten solltest oder nicht. Außerdem besprechen wir die beste Temperatur zum Braten.

Soll man die Kruste im Ofen rösten, ohne sie anzufeuern?

Du solltest den Braten in 1-3 Esslöffeln Öl zwei bis drei Minuten pro Seite im Bräter oder in einer Pfanne anbraten, bevor du ihn in den Ofen schiebst, um eine gut karamellisierte Kruste zu bekommen.

Aber wenn du das Anbraten ganz auslassen willst, ist das deine Sache.

Die optimale Temperatur zum Braten im Backofen 

Das Braten bei hoher Hitze ergibt eine knusprigere Kruste als das Braten bei niedriger Hitze („Joy of Cooking“ 

empfiehlt 550 Grad als Richtwert). Das Fleisch wird knuspriger, je länger du es im Ofen lässt. 

Ist Braten im Ofen gesünder als Frittieren?

Öl hat eine Menge Kalorien. Die Verwendung von Öl beim Braten erhöht die Kalorienzahl der Speisen. Das Backen hingegen fügt den zubereiteten Gerichten keine zusätzlichen Kalorien oder Fette hinzu und ist daher dem Braten immer vorzuziehen.

Was ist die ideale Ofentemperatur zum Braten?

Große Braten sollten bei niedriger (250°) bis mittlerer (375°) Hitze gleichmäßig und schonend gegart werden (bei großer Hitze verbrennt die Außenseite des Bratens, bevor das Innere gar ist).

Erkennen, wann es der richtige Zeitpunkt ist, etwas zu tun

Die Größe des Bratens und die Temperatur des Ofens bestimmen, wann das Fleisch fertig ist. Der Braten braucht eine bis drei Stunden, wenn er auf traditionelle Weise bei etwa 180 Grad im Ofen gegart wird. 

Ein Fleischthermometer ist die beste Technik, um den Fortschritt des Garvorgangs zu überprüfen. Damit kannst du die Innentemperatur des Fleisches bestimmen. Bevor du den Braten aufschneidest, solltest du ihn für ein paar Minuten in Alufolie einwickeln oder ihn in den ausgeschalteten Ofen legen, damit sich die Fleischflüssigkeit im Braten verteilt.

Kochen bei niedriger Temperatur

Auch das schonende Garen bei niedrigen Temperaturen ist bei Köchen und Köchinnen beliebt geworden. Es muss nicht auf eine bestimmte Temperatur gegart werden. Das hat zur Folge, dass das Fleisch wesentlich länger braucht, um maximal zart zu werden. Die Ofentemperatur sollte je nach Rezept zwischen 80 und 120 Grad liegen. 

Die Garzeit hängt von der Dicke und Größe des Fleischstücks ab. 

Es kann zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden dauern. Grundsätzlich sind alle Teile von Rind, Kalb, Schwein oder Lamm geeignet, die gebraten werden können.

Gebratene Krusten sind ideal:

Wenn du unsere Anleitung zum Braten von Krusten befolgst, sollte das Fleisch nach der angegebenen Zeit im Ofen fertig sein. Es ist jedoch wichtig, die Kerntemperatur im Auge zu behalten, besonders wenn du einen größeren Braten zubereitest. 

Die ideale Endtemperatur liegt bei 72 Grad Celsius, bei der der Braten noch zart und feucht ist. Wer ihn leicht gegart liebt, genießt ihn bei Temperaturen von bis zu 80 Grad Celsius.

Wie kann ich einen Braten im Ofen am besten feucht halten?

Um das Fleisch feucht zu halten, solltest du es während des Garens alle 30 Minuten begießen.

Wenn das Fleisch im Ofen erhitzt wird, tritt Flüssigkeit, Fett und Öl aus, die es normalerweise feucht halten. Gieße sie vorsichtig mit einem großen Löffel oder einer Bratenspritze ab.

Was hat die Bräunung meines Bratens verursacht?

Metmyoglobin, ein chemischer Prozess, der stattfindet, wenn das Myoglobin im Fleisch mit Sauerstoff in Berührung kommt, kann dazu führen, dass Rindfleisch braun wird. Auch nach dem Einfrieren kann das Fleisch ein anderes Aussehen bekommen.

Das sollte in Ordnung sein, solange die Farbveränderung nicht von weiteren Anzeichen des Verfalls begleitet wird.

Ist der Braten noch gut, wenn er braun ist?

Die Farbe eines Bratens allein ist kein verlässliches Anzeichen für Verderb, aber ein Braten mit einem verblassten oder dunklen Farbton ist möglicherweise nicht sicher zu verzehren. 

Untersuche den Braten auf seine Beschaffenheit. Streiche mit deinen Fingern leicht über die Außenseite des Bratens. Wenn du das Fleisch berührst, sollte es nicht glitschig, schleimig oder klebrig sein.

Backst du einen Braten zugedeckt oder unbedeckt im Ofen?

Wenn du einen Braten im Ofen brätst, lass ihn offen, bis er nach deinem Geschmack gar ist. Decke ihn mit Folie ab, wenn du ihn aus dem Ofen nimmst, und lass ihn vor dem Anschneiden 15 Minuten ruhen. 

So kann sich der Saft verteilen und verhindert, dass er beim Schneiden ausläuft (und das Fleisch trocken und enttäuschend wird).

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Soll man Krusten im Ofen ohne Anbraten braten?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, ob man Krusten im Ofen ohne Anbraten braten sollte oder nicht. Außerdem haben wir die beste Temperatur zum Braten besprochen.

Zitate

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_43367670/braten-so-gelingt-der-perfekte-braten.html
https://www.lecker.de/krustenbraten-das-beste-rezept-aus-dem-backofen-75038.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.