Soße versalzen was kann ich tun

In diesem kurzen Ratgeber beantworten wir die Frage „Sauce zu salzig, was kann ich tun?“ mit einer ausführlichen Analyse, was Sie tun können, wenn Ihre Sauce zu salzig ist. Außerdem besprechen wir die Haltbarkeit von selbstgemachter Sauce und die Tipps, um Ihre Sauce lange frisch zu halten.

Also ohne viel Aufhebens, lassen Sie uns eintauchen und mehr darüber herausfinden.

Sauce zu salzig, was kann ich tun?

Es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um die Sauce zu retten, die Sie versehentlich übergesalzen haben. 

Zusatz von Molkereiprodukten

Was Sie also tun können, ist, ein Milchprodukt wie Milch, saure Sahne, Sahne, etc. zu Ihrer Sauce hinzuzufügen. Wenn Sie also das Milchprodukt zur Sauce hinzufügen, wird es den hohen Salzgehalt der Sauce neutralisieren und wenn Sie Sahne verwenden, hilft es auch, Ihrer Sauce eine samtige und cremige Textur zu geben.

Es ist erwähnenswert, dass Sie, wenn Sie das Milchprodukt in eine zu heiße Sauce geben, das Milchprodukt nach und nach unter ständigem Rühren hinzufügen sollten, damit die Milch oder Sahne nicht am Boden des Geräts kleben bleibt oder anbrennt.

Außerdem sollten Sie immer daran denken, es mit der Milch in der Sauce nicht zu übertreiben, da die Sauce sonst zu flüssig werden kann und sich auch der Gesamtgeschmack deutlich verändern kann.

Zugabe von Zucker

Sie können auch eine Mischung aus Zucker mit etwas Wasser verwenden, um Ihre Sauce zu entsalzen, aber hier ist Vorsicht geboten, denn wenn Sie es mit dem Zucker etwas übertreiben, dann kann sich auch der Gesamtgeschmack der Sauce verändern.

Sie können Zucker, Honig oder Agavendicksaft verwenden, aber es ist erwähnenswert, dass der Agavendicksaft etwas stärker ist, daher sollte weniger Agavendicksaft verwendet werden.

Sie können also 1 oder 2 Teelöffel Zucker, Honig oder Agavendicksaft in die Sauce geben. Rühren Sie die Sauce ständig mit Hilfe eines Holzspatels um. Schmecken Sie sie anschließend ab und fügen Sie bei Bedarf etwas Zucker oder Wasser hinzu.

Zugabe von Kartoffel

Wenn Sie nun viel Zeit haben, können Sie sich auch für die Kartoffel-Methode entscheiden, bei der Sie die rohe Kartoffel in die versalzene Sauce geben müssen. Lassen Sie sie dort einige Zeit stehen und schmecken Sie die Sauce von Zeit zu Zeit ab.

Es ist erwähnenswert, dass Sie darauf achten sollten, dass die Kartoffel während des gesamten Prozesses nicht gekocht wird, sonst können Sie eine neue Kartoffel nehmen und sie in die Soße geben.

Wie lange hält sich die selbstgemachte Sauce im Kühlschrank?

Die selbstgemachte Sauce hält sich unter geeigneten Bedingungen im Kühlschrank bei oder unter 4 Grad Celsius etwa eine Woche. Da der selbstgemachten Sauce keine Konservierungsstoffe zugesetzt sind, ist ihre Haltbarkeit deutlich kürzer als die der kommerziell verarbeiteten Sauce.

Können Sie die selbstgemachte Sauce im Gefrierschrank aufbewahren?

Ja, Sie können die hausgemachte Sauce ganz einfach in luftdichten Behältern oder Plastik-Reißverschlussbeuteln im Gefrierschrank aufbewahren. Sie können die Sauce auch im Eiswürfelbehälter einfrieren und anschließend in den Plastik-Reißverschlussbeutel umfüllen und im Gefrierschrank aufbewahren. Die selbstgemachte Sauce kann bis zu 4-6 Monate im Gefrierschrank frisch bleiben. 

Es ist erwähnenswert, dass es auch von den Zutaten abhängt, die der Sauce hinzugefügt wurden, wie lange Sie Ihre Sauce im Gefrierschrank aufbewahren können. Zum Beispiel ist es keine gute Idee, Soßen auf Sahnebasis oder Mayonnaise im Gefrierschrank einzufrieren, während Sie andererseits Tomatensoße, Pesto usw. problemlos einfrieren können.

Wie Sie die Feigen-Senf-Sauce zubereiten, können Sie hier nachlesen.

Tipps zur richtigen Lagerung der Sauce

Sie können Ihre Sauce im Kühlschrank frisch halten, wenn Sie die folgenden schnellen Tipps beachten

  1. Sauce verliert ihren charakteristischen Geschmack und ihre Farbe, wenn sie aufgrund der Oxidationsreaktion mit der Luft in Berührung kommt. Um die Frische der selbstgemachten Sauce lange zu bewahren, empfehlen wir, sie in luftdichten Behältern aufzubewahren.
  1. Sie sollten Ihre Sauce gründlich abkühlen lassen, bevor Sie sie in einem luftdichten Behälter oder Glas aufbewahren. Wenn Sie die scharfe Sauce in den luftdichten Behälter oder das Glas gießen, sammelt sich darin Feuchtigkeit an, die einen geeigneten Nährboden für Bakterien bieten kann.
  1. Verwenden Sie für den Anfang immer frische Zutaten, denn je frischer die Rohzutaten sind, desto geschmacksintensiver wird Ihre Sauce und desto länger hält sie sich.

Fazit

In diesem kurzen Ratgeber haben wir die Frage „Sauce zu salzig, was kann ich tun?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, was Sie tun können, wenn Ihre Sauce zu salzig ist. Außerdem haben wir die Haltbarkeit von selbstgemachter Sauce besprochen und die Tipps, um Ihre Sauce lange frisch zu halten.

Zitate

https://www.stern.de/noch-fragen/wie-kann-man-beim-kochen-schnell-eine-versalzene-sosse-retten-1000389892.html#:~:text=Kartoffeln%20%2D%20je%20nach%20Salzgehalt%20und,)%2C%20geht%20es%20etwas%20schneller.&text=Der%20beliebteste%20Tipp%20zum%20Retten,ist%20wohl%20die%20rohe%20Kartoffel.

https://www.bildderfrau.de/kochen-backen/article212743379/Kuechen-SOS-Essen-retten.html

https://www.chefkoch.de/forum/2,13,630877/Sosse-versalzen.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.