Warum schwitzt mein Kind in der Nacht?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Warum schwitzt mein Kind nachts?“ und geben Informationen über die Arten des Schwitzens, über gesundheitliche Probleme, die Schwitzen verursachen können, und darüber, ob die Genetik das Schwitzen beeinflussen kann.

Warum schwitzt mein Kind in der Nacht?

Dein Kind schwitzt in der Nacht, weil sein Körper schwitzt, um die Temperatur zu halten. Der Körper eines Kindes ist im Vergleich zu dem eines Erwachsenen noch nicht ausgereift, weshalb es nachts mehr schwitzt.

Ein weiterer Grund für das Schwitzen in der Nacht ist, dass Kinder einen tieferen Schlaf haben als Erwachsene. Sie haben einen höheren Anteil an Schweißdrüsen. Aus diesen beiden Gründen schwitzen sie nachts mehr.

Auch Hyperaktivität kann zu übermäßigem Schwitzen führen. Manche Kinder rennen oder springen zum Beispiel mehr herum. Auch das kann übermäßiges Schwitzen fördern. Wenn das Kind in einem warmen Raum spielt oder schläft, kann es zu Schweißausbrüchen kommen.

Auch die Pubertät kann Kinder zum Schwitzen bringen. Wenn die Kinder in die Pubertät kommen, etwa im Alter von 8-9 Jahren, hat der Schweiß des Kindes einen besonderen Geruch. Das Kind fängt vielleicht auch an, mehr zu schwitzen, vor allem unter den Achseln.

Welche Arten des Schwitzens werden bei Kindern beobachtet?

Es gibt zwei Arten von Schwitzen, die bei Kindern beobachtet werden können, und zwar folgende:

  • Lokales Schwitzen tritt auf, wenn nur ein bestimmter Bereich des Körpers schwitzt. Das Schwitzen kann entweder am Kopf, am Hals, im Gesicht oder am Rücken des Kindes auftreten. Ältere Kinder können auch in den Achselhöhlen schwitzen.
  • Generalisiertes Schwitzen tritt auf, wenn das Schwitzen am ganzen Körper oder an bestimmten Körperteilen auftritt. Die Bettlaken oder die Kleidung des Kindes können durchgeschwitzt sein. 

Neben dem Schwitzen kannst du auch andere Symptome beobachten. Dazu gehören Rötungen am Körper des Kindes, ein warmer Körper, Zittern aufgrund von übermäßigem Schweiß, Schläfrigkeit am Tag, weil das Kind nachts nicht schlafen kann. 

Auch nächtliches Weinen aufgrund von übermäßigem Schwitzen kann vorkommen, da übermäßiger Schweiß die Fähigkeit des Kindes, gut zu schlafen, beeinträchtigen kann.

Welche gesundheitlichen Probleme können übermäßiges Schwitzen verursachen?

Obwohl übermäßiges Schwitzen durch überaktive oder unreife Schweißdrüsen des Kindes verursacht werden kann, können auch bestimmte gesundheitliche Probleme das Schwitzen fördern.

Zu diesen gesundheitlichen Problemen können Asthma, Schlafapnoe, Mandelentzündung, Ekzeme oder andere allergische Reaktionen gehören. Auch Temperamentsprobleme bei Kindern können zu Schweißausbrüchen führen. 

Eine Entzündung der Lunge ist ein weiterer Faktor, der übermäßiges Schwitzen fördern kann. Die Hypersensitivitätspneumonitis (HP) ist eine Erkrankung, die durch eine Entzündung der Lunge gekennzeichnet ist.

Wenn Kinder Schimmel oder Staubpartikel einatmen, kann sich die Lunge aufgrund der Immunreaktion entzünden. Die Symptome können innerhalb von 1-2 Tagen abklingen, vorausgesetzt, es sind keine Allergene mehr in der Nähe.

In sehr seltenen Fällen können auch Krebserkrankungen im Kindesalter eine Ursache für Nachtschweiß sein. Wenn das Kind an einem Hodgkin-Lymphom oder einer ähnlichen Krankheit leidet, kann es zu Nachtschweiß kommen.

Auch Schilddrüsenprobleme können das Schwitzen fördern. Wenn du ein gesundheitliches Problem vermutest, kannst du einen Kinderarzt aufsuchen.

Kann die Genetik das Schwitzen beeinflussen?

Ein weiterer Faktor, der das Schwitzen beeinflussen kann, ist die Genetik. Das heißt, wenn du, dein Partner oder ein anderer Blutsverwandter viel schwitzt, ist es wahrscheinlich, dass auch das Kind schwitzt, weil es die gleichen Gene geerbt hat.

Weitere FAQs zum Thema Kinder, die dich interessieren könnten.

Was kann man bei Magen-Darm-Erkrankungen bei Kindern essen?

Wann können Kinder roten Ohrensaft trinken?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Warum schwitzt mein Kind nachts?“ beantwortet und Informationen über die Arten des Schwitzens, über gesundheitliche Probleme, die Schwitzen verursachen können, und darüber, ob die Genetik das Schwitzen beeinflussen kann, bereitgestellt.

Referenz

https://www.praxisvita.de/extremes-schwitzen-bei-kindern-wie-viel-ist-zu-viel-10951.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert