Warum solltest du grüne Pflaumen essen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Warum solltest du grüne Pflaumen essen?“, indem wir ihre Vorteile erörtern und kontextbezogene Informationen über diese Frucht teilen.

Warum solltest du grüne Pflaumen essen?

Grüne Pflaumen bieten, wie andere Pflaumenarten und andere Früchte, aufgrund ihres hohen Vitamingehalts mehrere gesundheitliche Vorteile für den Körper.

  1. Unterstützt das immunologische System:

Vitamin C ist einer der ersten Nährstoffe, der verbraucht wird, wenn man Aktivitäten nachgeht, die dem Körper Nährstoffe entziehen, wie z. B. hartes Training oder Stress. Das kann zu einem geschwächten Immunsystem führen und macht die Person anfälliger für Erkältungen und andere Krankheiten.

Das Problem kann nur gelöst werden, indem der fehlende Nährstoff ersetzt wird. Es gibt zwar Vitamin-C-Tabletten, aber warum sollte man sie kaufen, wenn man den gleichen Nutzen erzielen kann, indem man jeden Tag ein paar grüne Pflaumen in Form von Marmelade oder Eis isst? 

Pflanze Pflaumensetzlinge in deinen Gemüsegarten, um deine tägliche Dosis Vitamin C kostenlos zu erhalten.

  1. Reich an Antioxidantien:

Grüne Pflaumen haben die höchste Antioxidantienkonzentration aller Früchte der Welt und übertreffen sogar die bekannte Heidelbeere in Bezug auf den Antioxidantiengehalt. Grüne Pflaumen haben fast 10-mal mehr Kalium und 4,7-mal mehr phenolische Chemikalien als Blaubeeren. 

Grüne Pflaumen wurden auch als mögliches krebsbekämpfendes Lebensmittel untersucht, weil sie Phytonährstoffe enthalten.

  1. Verzögere die Anzeichen der Alterung:

Es wird angenommen, dass unreife Pflaumen die Haut jünger aussehen lassen, was möglicherweise auf das enthaltene Vitamin C zurückzuführen ist, das die Entstehung von Altersflecken und Falten verringern kann. 

Grüne Pflaumen enthalten Eisen, Zink, Vitamin E, Lutein und Folsäure, die alle dazu beitragen, deine Haut zu nähren und zu revitalisieren.

  1. Hilft der Verdauung:

Grüne Pflaumen fördern mit ihrem hohen Ballaststoffgehalt die Verdauung und sorgen für eine bessere Nährstoffaufnahme. Außerdem hilft ihr Verzehr, Blähungen und Verstopfung vorzubeugen. 

Pflaumenkatechin fördert die korrekte Peristaltik, eine Reihe von Muskelkontraktionen, die die Nahrung zu den verschiedenen Verarbeitungsbereichen des Verdauungstrakts transportieren.

  1. Gut für den Magen:

Wenn du also jeden Tag ein paar grüne Pflaumen isst, sollte sich dein Magen nicht allzu sehr aufregen.

  1. Bekämpfe die Alzheimer-Krankheit: 

Kurkuma ist eines der beliebtesten Superfoods zur Bekämpfung der Alzheimer-Krankheit. Verantwortlich dafür ist Curcumin, das über starke antioxidative Fähigkeiten verfügt. 

Grüne Pflaumen hingegen sollen eine siebenmal stärkere antioxidative Wirkung als Curcumin haben, was sie zu einem der besten Superfoods der Welt macht. Die raue Umgebung, in der die Pflaume angebaut wird, trägt zu ihrer Eigenschaft bei. 

Die Pflanze muss härter arbeiten, um die Antioxidantien zu bilden, die sie aufgrund ihrer Umgebung zum Überleben braucht. In der Regel speichert die Frucht diese Antioxidantien. Unreife Pflaumen können Alzheimer vorbeugen, indem sie die Nervenzellen des Gehirns vor Schäden durch freie Radikale und Giftstoffe schützen.

  1. Anämieprävention: 

Der Verzehr von grünen Pflaumen hält deinen Eisenspiegel im Blut aufgrund ihres hohen Eisengehalts konstant. Dadurch ist es weniger wahrscheinlich, dass dein Körper eine Anämie entwickelt oder an Eisenmangel leidet.

Merkmale und Geschichte des grünen Pflaumenbaums 

Prunus domestica ist der wissenschaftliche Name für grüne Pflaumenbäume. Grüne Pflaumen zeichnen sich durch ihre runde, ovale Form und ihr hellgrünes, glattes Fruchtfleisch aus. Sie sind im Durchschnitt kleiner als runde Pflaumen, aber größer als Mirabellen (in der Regel zwischen 2 und 4 cm im Durchmesser).

Die Farbe reicht von grün bis gelblich, wobei einige Sorten eine leicht blaue Färbung haben. Grüne Pflaumen sind für ihren süßen Geschmack bekannt und werden in gemäßigten Klimazonen angebaut. 

Sie gelten als einige der besten Dessertpflaumen. Unreife Pflaumen haben maximal 46 Kalorien, auch wenn die Pflaumen, die diese Zahl erreichen, normalerweise 100 Gramm wiegen. Sie werden häufig für Kompott angebaut, wobei sie meist in Sirup eingekocht werden. 

Sie sind jedoch eine Delikatesse, die von Dominikanerinnen in der Stadt Elvas im 16. oder 17. Jahrhundert hergestellt wurde (als sie in ihren Klöstern eingesperrt waren), wo sie mehrmals über mehrere Wochen in einem süßen Sirup gekocht und dann konserviert wurden. 

Ganz in Sirup oder getrocknet, gezuckert und mit Sericaia, einer einheimischen Süßspeise aus Eiern, Zucker, Milch, Zimt und Mehl, oder mit reichhaltigen Käsesorten serviert.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Warum solltest du grüne Pflaumen essen?“, indem wir ihre Vorteile erörtern und Kontextinformationen über diese Frucht teilen.

Referenzen:

https://gruenepflaume.de/

https://www.t-online.de/leben/essen-und-trinken/id_74166560/renekloden-leckere-gruene-pflaumen.html

https://www.nils-glagau.de/news/laxplum-gruene-pflaume-dhdl

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.