Warum verderben Lebensmittel? (+Tipps)

In diesem Artikel beantworten wir die Frage: „Warum verderben Lebensmittel“. Wir werden uns die Faktoren ansehen, die den Verderb von Lebensmitteln beeinflussen, wie man erkennt, ob Lebensmittel verdorben sind, und wie man sie vor dem Verderben bewahrt.

Der Verderb von Lebensmitteln und die daraus resultierende Verschwendung ist ein wichtiges Thema auf individueller und globaler Ebene (1). Schon in der Antike haben die Menschen versucht, mit Techniken wie Trocknen und Salzen zu verhindern, dass Lebensmittel verderben. Wir wollen zunächst untersuchen, warum Lebensmittel verderben.

Warum verderben Lebensmittel?

Der Verderb von Lebensmitteln ist ein natürlicher Prozess, der auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist – einer davon ist das Wachstum von Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzen und Hefen. Diese Mikroorganismen bauen die Nährstoffe in den Lebensmitteln ab, wodurch sie verderben. Lebensmittel können auch verdorben werden, wenn sie hohen Temperaturen, Feuchtigkeit und Nässe ausgesetzt sind, da diese Bedingungen das Wachstum von Mikroorganismen begünstigen.

Bestimmte Lebensmittel bieten ein günstiges Umfeld für das Gedeihen von Bakterien, wie z. B. Rohmilch, die einen neutralen pH-Wert hat und eine Vielzahl von Nährstoffen enthält, die von Bakterien benötigt werden (2). Auch Fleisch und Fleischprodukte sind anfällig für bakteriellen Verderb. Pilze können Lebensmittel wie Brot und Käse, aber auch frisches Obst und Gemüse befallen (3).

Diese Mikroorganismen können in jeder Phase der Verarbeitung, des Transports und der Handhabung in die Lebensmittel eingeschleppt werden. Auch Insekten und Schädlinge können Bakterien auf Lebensmittel übertragen.

Die Rolle der Enzyme beim Verderben von Lebensmitteln

Enzyme sind von Natur aus in allen Lebensmitteln vorhanden und können auf verschiedene Weise zum Verderb beitragen. Enzyme können zu einer Bräunung führen, wenn Obst oder Gemüse der Luft ausgesetzt wird. Die Reifung von Obst und Gemüse wird ebenfalls durch Enzyme gefördert; wenn Lebensmittel jedoch unsachgemäß gelagert werden, kann die Reifung beschleunigt werden, was zum Verderb führt.

Bestimmte Enzyme bauen die Fette in Lebensmitteln ab, was zu ranzigem Geschmack und Geruch führt und die Nährstoffqualität von Lebensmitteln, insbesondere von Fleisch, mindert (4). Enzyme können auch zum Verderben von Fleisch beitragen, indem sie Proteine abbauen, was zu Veränderungen der Textur und des Geschmacks führt (4).

Maillard-Reaktionen

Die Maillard-Reaktion ist die chemische Reaktion zwischen Aminosäuren und Zuckern in Lebensmitteln, die Hitze ausgesetzt werden. Diese Reaktion führt zu einer Bräunung und wird beim Toasten, Grillen und Braten beobachtet. Die Maillard-Reaktion selbst ist nicht für den Verderb von Lebensmitteln verantwortlich.

Die Produkte der Maillard-Reaktion können jedoch mit anderen Abbauprodukten und Verderbsprodukten von Lebensmitteln interagieren und so Fehlgeschmäcker und -aromen erzeugen. Einige Produkte der Maillard-Reaktion können sogar gesundheitsschädlich sein (5).

Woran erkennt man, dass ein Lebensmittel verdorben ist?

Du kannst mit deinen Sinnen leicht feststellen, ob ein Lebensmittel verdorben ist.

Erstens verändert sich der Anblick von Lebensmitteln, wenn sie verdorben sind. Lebensmittel können sich verfärben, zum Beispiel kann sich frisches Fleisch von rosa zu grau verfärben, wenn es verdorben ist. Manche Lebensmittel, wie z. B. Brot, bekommen sichtbare Schimmelflecken, was ein Zeichen dafür ist, dass du sie sofort wegwerfen solltest.

Lebensmittel können ihre Beschaffenheit verändern, wenn sie verdorben sind. Sie können schleimig oder klebrig werden, was ein Zeichen dafür ist, dass das Lebensmittel verdorben ist (6).

Verdorbene Lebensmittel verströmen in der Regel einen üblen Geruch, und du kannst durch Schnuppern feststellen, ob sie zum Verzehr geeignet sind oder nicht. Wenn der Geruch anders ist oder wenn es einen fauligen oder stechenden Geruch gibt, bedeutet das, dass das Lebensmittel nicht zum Verzehr geeignet ist. Du kannst Lebensmittel wie Eier, Tomaten und Fleisch mit dieser Methode überprüfen.

Eine andere Möglichkeit, um festzustellen, ob ein Lebensmittel verdorben ist, ist der Geschmack. Abgestandene Lebensmittel schmecken anders als frische Lebensmittel. Du solltest beachten, dass sich der Geschmack von Lebensmitteln durch das Einfrieren manchmal leicht verändern kann, auch wenn sie nicht verdorben sind.

Sense So erkennst du, ob ein Lebensmittel verdorben ist
Anblick Sichtbare Veränderungen der Farbe oder des Aussehens, z. B. das Auftreten von Schimmel
Geruch Fauliger oder stechender Geruch
Geschmack Der Geschmack fühlt sich unangenehm an, z. B. bitter oder säuerlich
Berühren Ertasten von Veränderungen in der Textur, z. B. wenn das Essen schleimig oder klebrig geworden ist

Tabelle 1: Einsatz der Sinne, um den Verderb von Lebensmitteln zu erkennen

Du musst bedenken, dass Lebensmittel manchmal auch dann verdorben sein können, wenn sie keine sichtbaren Veränderungen aufweisen. Deshalb ist es wichtig, auf das Mindesthaltbarkeits- oder Verbrauchsdatum zu achten, wenn es auf der Verpackung aufgedruckt ist, und die Lebensmittel bis zu diesem Datum zu verzehren.

Was passiert, wenn du verdorbene Lebensmittel verzehrst?

Der Verzehr verdorbener Lebensmittel birgt das Risiko, dass du krank wirst. Du kannst eine Lebensmittelvergiftung oder eine akute Gastroenteritis bekommen, die durch die in verdorbenen Lebensmitteln enthaltenen Bakterien und deren Giftstoffe verursacht wird. Du kannst Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und in manchen Fällen auch Fieber bekommen (7).

Deshalb ist es am besten, Lebensmittel sofort wegzuwerfen, wenn du auch nur die geringsten Anzeichen von Verderb vermutest. Merke: Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Wie kannst du den Verderb von Lebensmitteln zu Hause verhindern?

Du kannst kleine Veränderungen in deinem Alltag vornehmen, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern und den Verderb von Lebensmitteln zu verringern.

Kontrolliere die Menge der gekauften Lebensmittel

Um den Verderb von Lebensmitteln zu Hause zu verhindern, sollte die erste Regel lauten, immer nur so viel einzukaufen, wie du verbrauchen kannst. Das kannst du sicherstellen, indem du die Mahlzeiten für die ganze Woche im Voraus planst und nur so viele Lebensmittel mit nach Hause nimmst, wie du für eine Woche brauchst. Auf diese Weise werden die Lebensmittel verzehrt, solange sie noch frisch sind, was Verderb und Verschwendung verhindert.

Die Temperatur der Lebensmittel kontrollieren

Du solltest auch die Temperatur der Lebensmittel kontrollieren, damit sie nicht verderben. Die Lebensmittel sollten nicht länger als 2 Stunden auf der Arbeitsplatte stehen. Du solltest sie entweder sofort verzehren oder bei einer Temperatur von 4° C in den Kühlschrank stellen. Überprüfe regelmäßig den Thermostat deines Kühlschranks, um sicherzustellen, dass er die Kühlung aufrechterhält.

Außerdem ist es wichtig, verdorbene Lebensmittel umgehend aus dem Kühlschrank zu entfernen, da sie weiterhin Gerüche und Gase abgeben können, die auch andere Lebensmittel verderben lassen.

Vermeide es, Lebensmittel in der Gefahrenzone für Bakterienwachstum aufzubewahren, also zwischen 4° C und 60° C (8). Heiße Lebensmittel sollten heiß und kalte Lebensmittel sollten im Kühlschrank unter 4° C aufbewahrt werden.

Wenn du Fleisch im Kühlschrank aufbewahrst, solltest du es innerhalb von 2 Tagen verbrauchen, damit es möglichst frisch ist. Wenn du das Fleisch nicht innerhalb dieses Zeitraums verbrauchen kannst, ist es am besten, es einzufrieren. Das Einfrieren erhält nachweislich die Qualität und Frische des Fleisches und verhindert seinen Verderb (9).

Richtiges Waschen deiner Hände und Oberflächen

Handhygiene ist entscheidend für die Lebensmittelsicherheit. Du solltest dir nicht nur vor und nach dem Umgang mit Lebensmitteln die Hände waschen, sondern auch nach dem Berühren offener Wunden, dem Umgang mit Abfällen oder dem Besuch der Toilette (8). So stellst du sicher, dass du keine Keime auf deinen Händen trägst und sie so auf Lebensmittel übertragen kannst.

Bei der Zubereitung von Lebensmitteln musst du die Oberflächen vor und nach dem Umgang mit rohen Lebensmitteln gründlich waschen. Bewahre getrennte Schneidebretter für rohes Fleisch und Gemüse auf, um Kreuzkontaminationen zu vermeiden (8).

Trocknen von Kräutern und Gewürzen

Das Trocknen ist eine der gängigsten und ältesten Methoden der Konservierung. Du kannst Kräuter wie Petersilie, Minze, Rosmarin, Oregano und Thymian ganz einfach zu Hause trocknen, damit sie nicht verderben. Luftgetrocknete Kräuter behalten ihren Geschmack und ihr Aroma und können das ganze Jahr über verwendet werden (10). Du kannst auch einen Ofen oder einen Dehydrator benutzen, um sie schneller zu trocknen.

Fermentierung von Milch

Eine einfache Möglichkeit, Milch zu Hause zu konservieren, ist das Abkochen, um schädliche Bakterien abzutöten. Das Kochen deaktiviert auch die Enzyme, die zum Verderben beitragen, und verlängert so die Haltbarkeit der Milch. Eine andere Methode besteht darin, die Milch zu fermentieren, indem du eine kleine Menge Joghurt-Starterkulturen hinzugibst und sie 6 bis 12 Stunden lang an einem warmen Ort aufbewahrst.

Durch die Fermentierung wird die Milch in Joghurt verwandelt und die nützlichen Bakterien gedeihen, während das Wachstum der schädlichen Bakterien gehemmt wird. Auf diese Weise kann die Fermentierung eingesetzt werden, um das Verderben der Milch zu verhindern (11).

Früchte zu Hause konservieren

Wenn du zu Hause einen Überschuss an Früchten hast, ist die Verarbeitung zu Kompott oder Marmelade eine gute Möglichkeit, die Früchte zu konservieren. Kompotte werden hergestellt, indem die Früchte in einem Zuckersirup gekocht werden, bis die Früchte weich sind und der Sirup eindickt. Die Früchte werden dann in dem Sirup gelagert. Äpfel, Birnen und Pfirsiche können auf diese Weise konserviert werden.

Konfitüre wird hergestellt, indem man Obst mit Zucker kocht, bis der Zucker eindickt und eine gelartige Konsistenz erreicht (12). Marmeladen sind im Handel erhältlich, aber du kannst sie auch zu Hause herstellen, wenn du Früchte wie Erdbeeren, Blaubeeren und Himbeeren haltbar machen willst.

Was ist die Zukunft der Lebensmittelkonservierungstechnologien?

Es werden immer neuere Techniken entwickelt, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern und ihren Verderb zu verhindern. Ein neuartiger Ansatz ist die Konservierung von Lebensmitteln mit natürlichen antimikrobiellen Substanzen, die in Lebensmitteln vorkommen, um das Risiko des Verderbs zu verringern (13).

Es werden „intelligente“ Verpackungsmaterialien entwickelt, die Veränderungen in der Qualität von Lebensmitteln überwachen und erkennen und Informationen über ihre Haltbarkeit liefern können (14). Diese Materialien verwenden Sensoren, um Veränderungen in der Lebensmittelumgebung wie Temperatur, Feuchtigkeit und Gaszusammensetzung zu erkennen (15). Der Einsatz dieser Verpackungsmaterialien kann dazu beitragen, die Qualität und Frische von Lebensmitteln zu erhalten und Verderb und Verschwendung zu vermeiden.

Fazit

In diesem Artikel haben wir die Antwort auf die Frage „Warum verderben Lebensmittel?“ diskutiert. Wir haben untersucht, wie Bakterien und Umwelteinflüsse den Verderb von Lebensmitteln verursachen können und wie man Lebensmittel richtig und sicher behandelt und lagert, um den Verderb zu verhindern.

Meiner Erfahrung nach sollte der wichtigste Schritt, um den Verderb von Lebensmitteln zu verhindern, der bewusste Einkauf sein. Auf diese Weise verzehrst du immer frische Lebensmittel und musst keine Lebensmittel wegen Verderb verschwenden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deinen Geldbeutel.

War dies hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

References

1.-

Tomaszewska M, Bilska B, Kołożyn-Krajewska D. Der Einfluss ausgewählter Lebensmittelsicherheitspraktiken von Verbrauchern auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufgrund ihres Verderbs. Int J Environ Res Public Health. 2022; 19(13): 8144.

3.-

Sevindik M, Uysal I. Lebensmittelverderb und Mikrooragnismen. Turkish Journal of Agriculture – Food science and technology. 2021; 9(10): 1921-1924.

4.-

Dave D, Ghaly AE. Fleischverderbnismechanismen und Konservierungstechniken: A Critical Review. American Journal of Agricultural and Biological Sciences. 2011; 6 (4): 486-510.

5.-

Perez-Locas C, Yaylayan V. Die Maillard-Reaktion und die Verschlechterung der Lebensmittelqualität. In: Skibsted LH, Risbo J, Andersen ML (eds). Chemical Deterioration and Physical Instability of Food and Beverages. Woodhead Publishing; 2010. S. 70-94.

6.-

US-Landwirtschaftsministerium. Was sind die Anzeichen für den Verderb von Lebensmitteln? USDA. 2023.

7.-

Motladiile TW, Tumbo JM, Malumba A, Adeoti B, Masekwane NJ, Mokate OMR et al. Ausbruch von Lebensmittelvergiftungen durch Salmonellen im Zusammenhang mit dem Nationalen Schulernährungsprogramm, Nordwestprovinz, Südafrika. S Afr J Infect Dis. 2019; 34(1): 124.

8.-

US Department of Health and Human Services. 4 Steps to Food Safety. Lebensmittelsicherheit. [Zugriff am 25. Dezember 2023].

9.-

Choi MJ, Abduzukhurov T, Park DH, Kim EJ, Hong GP. Auswirkungen der Tiefkühltemperatur bei Langzeitlagerung auf Qualitätsmerkmale und Frische von Lammfleisch. Korean J Food Sci Anim Resour. 2018; 38(5): 959-969.

10.-

Thamkaew G, Sjoholm I, Galindo FG. Ein Überblick über Trocknungsmethoden zur Verbesserung der Qualität von getrockneten Kräutern. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. 2021; 61(11): 1763-1786.

11.-

Siddiqui SA, Erol Z, Rugji J, Tasci F, Kahraman HA, Toppi V, et al. An overview of fermentation in the food industry – looking back from a new perspective. Bioressourcen und Bioprocessing. 2023; 10(85).

12.-

Pramanick P, Zaman S, Processing of fruits with special reference to S. apetala fruit jelly preparation. International Journal of Universal Pharmacy and Biosciences. 2014; 3(5): 36-49.

13.-

Muthuvelu KS, Ethiraj B, Pramnik S, Raj NK, Venkataraman S, Rajendran DS, et al. Biokonservierungstechnologien für Lebensmittel: eine Alternative zur chemischen Konservierung und aktuelle Entwicklungen. Food Sci Biotechnol. 2023; 32: 1337-1350.

14.-

Ma Y, Yang W, Xia Y, Xue W, Li Z, Zhang F. Eigenschaften und Anwendungen von intelligenten Verpackungsindikatoren für den Lebensmittelverderb. Membranen (Basel). 2022; 12(5): 477.