Was bedeutet es, Zucker 1 zu 1 zu konservieren?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was bedeutet es, Zucker 1 zu 1 einzukochen?“ mit einer ausführlichen Analyse, welche Methoden wir bei der Zubereitung beachten sollten. Außerdem werden wir aufzeigen, woran du Marmelade mit vermindertem Zucker erkennen musst.

Was bedeutet es, Zucker 1 zu 1 zu konservieren?

Für Konfitüren, Marmeladen und Gelees verwendest du ein Mischungsverhältnis von einem Teil Obst zu einem Teil Gelierzucker. Für jeden Kochvorgang wird 1 Kilogramm Obst mit 1 kg Gelierzucker 1plus1 verarbeitet (entspricht einem Päckchen). So kann sich das Aroma der Früchte entfalten, während die natürliche Farbe und die Vitamine der Früchte so weit wie möglich erhalten bleiben. 

Mit nur 4 Minuten Kochzeit liefert der GelierZucker 1 plus 1 Konfitüren, Marmeladen und Gelees ein volles Aroma, eine hervorragende Süße und eine lange Haltbarkeit ohne Konservierungsstoffe. Die einzigen Zutaten im GelierZucker 1plus1 sind neben dem Zucker Zitronensäure als Säuerungsmittel und Pektine als Geliermittel.

Wie musst du etwa verminderte Zuckermarmelade erkennen?

Heutzutage wollen alle Menschen Kalorien speichern, auch wenn sie (süße) Marmelade machen. Das Problem bei den Rezepten, bei denen der Zucker 2: 1 oder vielleicht 3: 1 beibehalten wird, ist jedoch die von Natur aus geringere Haltbarkeit. Zucker konserviert das Ergebnis, hält den Schimmel fern, verleiht der Marmelade zusätzlichen Umfang und unterstreicht das fruchtige Aroma. Pektin hingegen garantiert die Konsistenz der Marmelade und macht aus dem flüssigen Brei eine stabile oder halbstabile Marmelade, Gelee oder Konfitüre. 

Wenn das Verhältnis von Ergebnis zu haltbarem Zucker 1: 1 ist, mit dem Ziel, auch zu malen. Das Kochen von Marmelade auf die traditionelle Art (1: 1) wird seit Generationen erprobt und geprüft und ist am besten für alle Menschen geeignet, die selbstgemachte Marmelade lange und problemlos aufbewahren wollen.

Marmelade

Ein Korb vollreifer Birnen hat keine Zeit. Er muss direkt verarbeitet werden, sonst gehen die Früchte sehr schnell kaputt. Frische Birnen sind da definitiv sehr empfindlich.

Die Zutaten

  • Vollreife Birnen
  • Gelierzucker 1: 1, entsprechend einem Kilo Birnen, 1 Kilo Gelierzucker
  • Zitronen. Pro Kilo Birnen, 1 Zitrone

Rezept zum Kochen konventioneller Marmelade

  • Quetsche die Zitronen aus. Lege die Zitrone 15 Sekunden in die Mikrowelle, bevor du sie auspresst. Dann lässt sie sich viel leichter auspressen und die Ausbeute ist höher.
  • Schäle die Birnen, entferne das Kerngehäuse und zerkleinere das Obst in große Stücke.
  • Beträufle sie ab und zu mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht braun werden. Gib das Obst in einen großen Topf, der so hoch wie möglich ist. Fülle den Topf nicht mehr als 1/2 voll. Gieße den Rest des Zitronensafts darüber und behalte den Zucker bei.
  • Wenn du die Zeit hast, lass das Obst eine Zeit lang stehen, um Saft zu ziehen.
  • Drehe auf dem Herd, aber am besten nur auf 1/2 Stromstärke, damit der Brei nicht anbrennt und der Zucker Zeit hat, sich aufzulösen. Rühre oft um und benutze dann ein Handsieb, um die Früchte in kleine Stücke zu zerpflücken. Erhöhe dann die Temperatur und bringe die Marmelade auch unter Rühren zum Kochen. Sobald das Aggregat kocht, verringere die Temperatur ein wenig (acht von zehn) und stelle den Wecker auf vier Minuten.
  • Schäle zwischendurch den Schaum ab und lege ihn auf einen Teller oder in eine Schüssel. Marmeladenschaum schmeckt vor allem frisch köstlich. Wegen der eingeschlossenen Luftblasen ist er aber nicht geeignet, um die fertige Marmelade im Glas aufzubewahren.

Marmelade warm und einfach abfüllen

  • Gieße die Marmelade in saubere, organisierte Twist-Off-Gläser, auch wenn sie noch heiß ist. Fülle die Kombination bis knapp unter den Rand, am besten ohne sie zu verschütten. Das funktioniert gut mit einem großen Einmachtrichter. Er schützt den Rand und zeigt zuverlässig den Goldstandard-Füllstand des Glases an.
  • Ziehe das Glas fest an und drehe es dann auf den Kopf.
  • Sobald alle Gläser nach einigen Minuten gefüllt sind, drehst du sie wieder richtig herum um. Lass die Gläser langsam unter einem Küchentuch zur Ruhe kommen.
  • Gläser beschriften, nicht vergessen. So kannst du auch in 6 Monaten noch zuverlässig erkennen, was drin ist und vor allem, aus welchem Jahr die Marmelade stammt.
  • Marmelade wird am längsten in einem kühlen, dunklen, aber frostfreien Raum gelagert.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Was ist Rohrzucker?

Was ist Puderzucker?

Wie stellt man Puderzucker her?

Fazit

In dem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was bedeutet es, Zucker 1 zu 1 einzukochen?“ mit einer ausführlichen Analyse der Methoden, die wir bei der Zubereitung beachten sollten, beantwortet. Außerdem haben wir erörtert, wie du ungefähr verminderte Zuckermarmelade erkennen musst.

Zitate

https://mein–suedzucker-de.translate.goog/produkte/gelier-zucker-1plus1?_x_tr_sl=de&_x_tr_tl=en&_x_tr_hl=en&_x_tr_pto=sc

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.