Was ist Butterfisch?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Butterfisch?“ mit einer ausführlichen Analyse, was Butterfisch ist. Außerdem gehen wir darauf ein, wie Butterfisch schmeckt und stellen einige Rezepte für Butterfisch vor. 

Was ist Butterfisch?

Der atlantische Butterfisch zeichnet sich durch seinen sehr dünnen, tiefen Körper aus, der einer Flunder am Rande ähnelt. Seinen buttrigen Namen hat er von seinem hohen Ölgehalt. 

Der Butterfisch ist ein kleiner Fisch. Der größte Fisch wiegt etwas mehr als ein Pfund und ist einen Meter lang.

Wie man Butterfisch kocht

Dinge, die du brauchst

  • 6 Unzen Butterfischfilets
  • Papierhandtuch
  • Salz und Pfeffer
  • Grillpfanne
  • Antihaft-Kochspray
  • Servierplatte

Methode

  • Um den Butterfisch zuzubereiten, musst du ihn zuerst in kaltem Wasser abspülen und dann kannst du ihn mit einem Papiertuch trocken tupfen.
  • Jetzt musst du beide Seiten des Fischs mit Salz und Pfeffer würzen. Außerdem musst du den Fisch etwa 30 Minuten lang bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • Besprühe eine Grillpfanne mit Antihaft-Kochspray und heize sie auf mittlere Hitze vor.
  • Lege die Butterfischfilets in die Grillpfanne und brate sie etwa drei Minuten lang. Wende den Fisch und brate ihn weitere drei Minuten auf der anderen Seite.
  • Dann kannst du den Fisch aus der Pfanne nehmen und ihn vor dem Servieren etwa 10 Minuten auf einer Platte ruhen lassen, damit der Fisch feucht bleibt.

Andere Fakten

  • Butterfische sind wichtige Speisefische und werden seit den 1800er Jahren kommerziell geerntet. In den frühen 1900er Jahren wurden sie vor allem als Dünger verwendet, aber man entdeckte, dass sie auch als Speisefische geeignet sind.
  • Der Butterfisch wird oft als Köder beim Sportfischen verwendet und ist eine beliebte Nahrungsquelle für große Wildfische wie Thunfisch.

Vorsichtsmaßnahmen

Du solltest nie mehr als 6 Unzen in einer Mahlzeit essen, weil Butterfisch die als Keriorrhoe bekannte Krankheit verursachen kann. 

Keriorrhoe färbt deinen Stuhl orange und wird durch den Verzehr der unverdaulichen Wachsester verursacht, die Butterfisch enthält. Wenn du den Fisch näher am Schwanz isst, verringert sich dieses Risiko.

Chinesisches Rezept für gebratenen Butterfisch

Zutaten 

  • 1 Butterfisch
  • 20 Gramm grüne Zwiebeln 
  • 20 Gramm geschnittener Ingwer
  • Koriander 

Gewürz 

  • 20 Gramm Sojasauce
  • 20 Gramm Kochwein 
  • Reisessig 
  • Zucker 
  • Speisestärke 
  • Salz 

Anweisungen 

  • Um chinesischen gebratenen Butterfisch zuzubereiten, musst du zuerst die Kiemen und Eingeweide des Butterfischs entfernen. Dann musst du ihn waschen und abtropfen lassen und mit einem Messer 3 Schnitte auf beiden Seiten machen. Mit Kochwein und Salz abwischen und etwa 5 Minuten marinieren.
  • Schneide grüne Zwiebel und Ingwer in Streifen. Wasche den Koriander und schneide ihn in Streifen. Beiseite stellen.
  • Füge Öl hinzu und heize den Topf vor.  Bestreiche beide Seiten des Butterfischs mit Maisstärke. Brate ihn, bis beide Seiten goldbraun sind. Nimm den Butterfisch aus dem Topf und lass ihn abtropfen.
  • Mit dem restlichen Öl brätst du grüne Zwiebeln und Ingwerstreifen an, bis sie duften. Dann kannst du sie in die Sojasauce geben und kochen, bis sie eindickt. 
  • Füge ein wenig Wasser hinzu und würze mit Reisessig, Kochwein, weißem Zucker und Salz. 
  • In einer anderen Schüssel mischst du Maisstärke und Wasser. Gieße sie in den Topf. Kochen, bis die Suppe reduziert ist.
  • Mit Korianderscheiben garnieren und servieren.

Wie schmeckt Butterfisch? 

Butterfisch. Der Butterfisch, der auf Märkten und in Restaurants auch als „weißer Thunfisch“ verkauft wird, ist für sein reinweißes, reichhaltiges, butterartiges Fleisch beliebt, das an Kabeljau erinnert, aber viel günstiger ist. 

Er ist köstlich, wenn er roh als Sashimi serviert oder auf fast jede Art und Weise gekocht wird.

Wie man den Butterfisch isst

Du kannst Butterfisch auf verschiedene Arten essen. 

  • Kleine Fische können im Ganzen in Mehl getaucht und frittiert werden.
  • Größere Fische können geteilt und dann gebraten, gebacken, gegrillt oder sautiert werden.

Nährwert des Butterfischs

Abgesehen von seinem wunderbaren Geschmack ist Butterfisch auch eine gute Quelle für Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Der Verzehr von 32 Gramm Butterfisch liefert 0,61 µg Vitamin B-12, 11,7 µg Selen, 5,53 g Protein, 77 mg Phosphor, 1,44 mg Vitamin B3, 0,096 mg Vitamin B6, 2,57 g Gesamtfett, 0,24 mg Vitamin B5 und 0,048 mg Vitamin B2. Außerdem sind in 32 g Butterfisch viele Aminosäuren enthalten: 0,062 g Tryptophan, 0,243 g Threonin, 0,255 g Isoleucin, 0,45 g Leucin, 0,508 g Lysin und 0,164 g Methionin.

Danach kann man sich auch fragen, ob Butterfisch gut zu essen ist.

Butterfisch ist ein kleiner Fisch, der ausgewachsen nur 1 Pfund wiegt. Er hat einen reichhaltigen Geschmack und eine zarte Textur und ist kein Dickmacher, wenn du ihn in Maßen isst.

Was ist ein anderer Name für Butterfisch?

Der Butterfisch wird auch Greenbone oder Marari genannt.

Du kannst hier über Butterfisch-Sushi lesen.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Butterfisch?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen, was Butterfisch ist. Außerdem haben wir besprochen, wie Butterfisch schmeckt und einige Rezepte für Butterfisch vorgestellt.  

Zitate 

https://de.wikipedia.org/wiki/Butterfische#:~:text=Butterfische%20(Pholidae)%20sind%20eine%2015,Pazifik%20und%20des%20n%C3%B6rdlichen%20Atlantik.
https://www.bfr.bund.de/de/publication/vorsicht_beim_verzehr_von_geraeuchertem_butterfisch_-2137.html
https://www.test.de/Nebenwirkungen-Uebles-vom-Butterfisch-1107154-0/
https://www.lachs-henke.de/butterfisch.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.