Was ist ein Hochrippensteak?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist ein Hochrippensteak?“ mit einer ausführlichen Analyse der Eigenschaften von Hochrippensteaks. Außerdem werden wir die wichtigsten Fleischstücke, die Zubereitungsarten und die Kerntemperatur des Hochrippens beleuchten.

Was ist ein Hochrippensteak?

Das Hochrippensteak ist eines der Stücke des Rindersattels. Es ist der vordere Teil des Rückenstücks. Das Hochrippensteak zeichnet sich vor allem durch das zarte und kurze Fasern enthaltende Muskelgewebe mit schöner Marmorierung aus.

Wichtige Fleischstücke:

Die Hochrippe, auch Prime Rib genannt, enthält drei verschiedene Muskelstränge, die durch Fettgewebe voneinander getrennt sind. Der Anteil des Fettgewebes ist im vorderen Teil des Hochrippenfleischstücks höher. Aufgrund dieses hohen Fettgehalts ist dieser Teil des Fleisches saftig und geschmackvoll. Außerdem werden die Hochrippchen durch Braten oder Grillen zubereitet.

Die drei wichtigen Teilstücke des Fleisches von der Hochrippe werden wie folgt benannt:

Entrecote: Das ist der französische Schnitt, der keinen Knochen aus dem Zwischenrippenraum enthält.

Rib Eye Steak: Amerikanischer Schnitt ohne Knochen.

Côte des Boeuf: Der Bonusfleischbereich der Hochrippe.

Tomahawk Steak: Das ist der extra dicke Schnitt, der den gesamten Rippenknochen enthält.

Möglichkeiten, die Hochrippe zuzubereiten:

Das Hochrippensteak kann auf verschiedene Arten zubereitet werden, zum Beispiel durch Grillen, Braten oder Backen. Alle diese Methoden sind für das besondere Endprodukt bekannt, das in fast allen Fällen zart und saftig ist. Es gibt folgende Zubereitungsarten für Hochrippensteak:

Grillen:

Zum Grillen nimmst du das Hochrippenstück eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Gefrierschrank.

  • Bereite den Grill für das indirekte Grillen vor. Die empfohlene Idealtemperatur liegt bei etwa 120 Grad Celsius.
  • Das Fleisch sollte mit Küchenpapier oder einem Handtuch abgetrocknet werden.
  • Würze das Fleisch kurz vor dem Grillen etwa 10 Minuten lang mit Salz. Du kannst auch andere Gewürze nach deinem Geschmack auf die Oberfläche des Fleisches reiben.
  • Lege das Fleisch auf den Grill und gare es knapp 20 bis 30 Minuten.
  • Die Kerntemperatur sollte mit Hilfe eines Thermometers überprüft werden. Die empfohlene Kerntemperatur liegt bei knapp 60 Grad Celsius.
  • Wenn das Fleisch gegrillt ist, nimm es vom Grill und lass es 5 bis 6 Minuten ruhen.
  • Das Hochrippensteak in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Soßen servieren.

Braten und Backen:

Hochrippenfleisch kann auch durch Backen und Braten zubereitet werden. Dazu wird das Fleisch fast eine Stunde vor Beginn der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen. Der Ofen wird auf 120 Grad Celsius vorgeheizt. Würze das Fleisch mit Salz und brate es im heißen Öl bei starker Hitze etwa 1 Minute lang an.

Lege das Fleisch nun auf das Backblech und backe es im Ofen für etwa 15 bis 20 Minuten. Der Garzustand kann sowohl durch visuelle Beobachtungen als auch mit dem Thermometer überprüft werden. Sobald die Kerntemperatur 60 Grad Celsius erreicht hat, nimmst du das Fleisch aus dem Ofen und lässt es fast 5 Minuten ruhen.

Die Kerntemperatur des Hochrippensteaks:

Die Kerntemperatur jeder Art von Fleisch ist ein wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt, um maximale Sicherheit beim Verzehr zu gewährleisten. Um die Kerntemperatur zu prüfen, wird der Thermometerfühler in die Mitte des dicken Teils des Fleisches gesteckt. Wenn das Thermometer die gewünschte Temperatur anzeigt, bedeutet das, dass das Lebensmittel durchgegart und zum Verzehr bereit ist.

Die verschiedenen Zustände von Fleisch mit unterschiedlichen Kerntemperaturen sind wie folgt:

  • Blaues Fleisch: Es ist außen gebraten, während es innen roh ist. Die Kerntemperatur liegt bei 42 Grad Celsius.
  • Rare gegart: Das blutig gekochte Fleisch ist im Kern sehr rötlich und hat eine Temperatur zwischen 48 und 52 Grad Celsius.
  • Medium-rare: Das Fleisch, das medium-rare gegart ist, ist außen bräunlich, aber innen noch rot. Die Kerntemperatur liegt zwischen 52 und 56 Grad Celsius.
  • Mittelmäßig gegart: Dieser Zustand des Fleisches ist an der Verfärbung des Fleisches und der Außenhaut zu erkennen. Die Kerntemperatur liegt zwischen 56 und 60 Grad Celsius.
  • Gut durchgebraten: In diesem Zustand ist das Fleisch vollständig durchgegart und du kannst keine roten Schattierungen innerhalb oder außerhalb des Fleisches finden. Die Kerntemperatur liegt zwischen 60 und 64 Grad Celsius.

Hier kannst du dich über die Qualitätsparameter von gutem Fleisch informieren.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie schmeckt ein T-Bone-Steak?

Wie würzt man Minutensteaks?

Wie schmeckt das T-Bone-Steak?

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was ist ein Hochrippensteak?“ mit einer ausführlichen Analyse der Merkmale des Hochrippensteaks beantwortet. Außerdem haben wir erörtert, welche Fleischstücke wichtig sind, wie man Hochrippe zubereitet und welche Kerntemperatur die Hochrippe hat.

Zitate:

https://www.grillfuerst.de/magazin/fleischguide/rindfleisch/hohe-rippe/

https://yourbeef.de/prime-beef.html

https://www.der-schwarzwaelder.com/Schwarzwald-Rind/Braten-Kochen/Hohe-Rippe.html

https://thomassixt.de/rezept/steak-richtig-braten-rib-eye-steak-mit-bratkartoffeln/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.