Was ist Guarkernmehl?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Guarkernmehl?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen, was Guarkernmehl ist. Außerdem werden wir darüber sprechen, ob Guarkernmehl gesund ist.

Was ist Guarkernmehl?

Guarkernmehl (auch bekannt als Guarkernmehl) wird aus den Samen der Guarbohne gewonnen. Die Nutzpflanze hat natürliche Bindeeigenschaften, die von der Lebensmittel- und Kosmetikbranche genutzt werden. 

Guarkernmehl wird als Verdickungsmittel, Geliermittel und Füllstoff unter anderem in Marmeladen, Suppen, Eiscreme, Soßen und Desserts verwendet. Die Fähigkeit, große Mengen an Flüssigkeit zu absorbieren, ist auf den hohen Kohlenhydratgehalt von Guarana zurückzuführen. 

Guaran ist schwer verdaulich, wirkt aber als Sättigungsfaktor und kann dir beim Abnehmen helfen. 

Menschen, die empfindlich auf Ballaststoffe reagieren, können dagegen Magenprobleme bekommen, wenn sie große Mengen Guarkernmehl zu sich nehmen. Ansonsten gilt das natürliche Verdickungsmittel, das auch in Bio-Produkten erlaubt ist, als gesund und ungiftig.

Ist Guarkernmehl gesund zum Essen?

Guarkernmehl ist bekannt dafür, dass es Lebensmittel verdickt und stabilisiert, aber es kann auch einige gesundheitliche Vorteile haben. Forschungsergebnissen zufolge kann es die Verdauung, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel sowie das Gewichtsmanagement unterstützen.

Ist Guarkernmehl entzündlich?

Potenziell günstiges Zahnfleisch

Außerdem hilft es nachweislich, den Cholesterinspiegel zu senken und den Blutzucker unter Kontrolle zu halten. Jüngste Tierversuche deuten außerdem darauf hin, dass Guarkernmehl probiotische und entzündungshemmende Eigenschaften im Magen besitzt, während Studien am Menschen fehlen, die diese Behauptung belegen.

Was sind die Vorteile von Guarkernmehl?

Guarkernmehl wird als Abführmittel verwendet. Außerdem wird es zur Behandlung von Durchfall, Reizdarmsyndrom, Fettleibigkeit und Diabetes sowie zur Senkung des Cholesterinspiegels und zur Vermeidung von Arterienversteifung (Arteriosklerose) eingesetzt. Guarkernmehl wird als Verdickungs-, Stabilisierungs-, Suspensions- und Bindemittel in Lebensmitteln und Getränken verwendet.

Ist Guarkernmehl vegetarisch?

Guarkernmehl ist komplett vegan und wird aus den Samen der Guarbohne hergestellt, einer Wüstenhülse, die geröstet, entbuscht, gemahlen und gesiebt wird. Das daraus entstehende Pulver hat die Konsistenz von Mehl und ist von cremefarbener Färbung.

Glutenfreie Mehle

Es muss nicht immer Getreide sein! Fast alle Getreidesorten enthalten Gluten und eignen sich daher nicht zum glutenfreien Backen. Zu den glutenfreien Mehlen gehören solche, die aus „Körnern“ hergestellt werden, wie

  • Mehl aus Amaranth
  • Mehl aus Buchweizen
  • Mehl aus Leinsamen
  • Mehl aus Mais (Polenta)
  • Quinoamehl ist Mehl, das aus Quinoa hergestellt wird.

Glutenfreies Mehl wird aus Nüssen gewonnen. Nussmehl ist übrigens nicht mit gemahlenen Nüssen zu verwechseln. Auch für Nussmehl werden Nüsse gemahlen und entölt. Dadurch ist Nussmehl wesentlich trockener als einfach gemahlene Nüsse. Das hat natürlich Auswirkungen auf den Teig, wenn er gebacken wird.

  • Mehl aus Mandeln
  • Mehl aus Kokosnuss
  • Mehl aus Esskastanien
  • Mehl aus Haselnüssen
  • Mehl aus Walnüssen

Bohnen- oder Hülsenfruchtmehle fallen in die letzte Kategorie. Sie haben einen ausgeprägten Geschmack und werden daher am besten mit kräftigem Brot serviert. Im Folgenden sind die gängigsten Bohnenmehle aufgeführt:

  • Mehl aus Kichererbsen
  • Mehl aus Soja

Beispiele für glutenfreie Mehlmischungen

500 Gramm glutenfreies Mehl für Brot:

  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Sojamehl
  • 300 g Kartoffelstärke

500 g glutenfreies Mehl für Gebäck:

  • 100 Gramm Amaranthmehl
  • 100 Gramm Mandelmehl
  • 300 Gramm Speisestärke

Veganer Kartoffelsalat

Im Folgenden sind die Zutaten aufgeführt, die für die Zubereitung von veganem Kartoffelsalat verwendet werden. 

  • 1 ½ Kilogramm festkochende Kartoffeln
  • Meersalz 
  • 2 rote Zwiebeln
  • ½ Bund Petersilie (glattblättrig)
  • Ein halber Bund Dill
  • 200 Gramm Radieschen 
  • 100 Milliliter Rapsöl
  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig
  • 250 mL Hafergetränk
  • Guarkernmehl, 1 ½ Esslöffel
  • Weißer Pfeffer
  • 300 Gramm eingelegte Gurken

Vorbereitung 

Koche die Kartoffeln etwa 25 Minuten lang in Salzwasser. Danach sollten sie noch leicht fest sein. Schäle sie, solange sie noch heiß sind, schneide sie in Scheiben und lass sie zum Abkühlen beiseite.

Schäle die Zwiebeln, halbiere sie und schneide sie in der Zwischenzeit in feine Ringe. Dill und Petersilie sollten gewaschen und fein gehackt werden, während Radieschen gewaschen und geputzt werden sollten, bevor sie in feine Scheiben geschnitten werden.

Um eine glatte Mayonnaise herzustellen, mixe Rapsöl, Weißweinessig, Haferdrink und Guarkernmehl etwa 3 Minuten lang in einem Stabmixer. Nach Belieben mit Meersalz und weißem Pfeffer würzen.

Nährwertangaben 

Zutaten Menge Tägliche Werte 
Energie 2587kJ31%
Kalorien 618kcal31%
Kohlenhydrate 75 Gramm29%
Fett 26 Gramm 37%
Protein 12 Gramm 24%

Fazit 

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Guarkernmehl?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen, was Guarkernmehl ist. Außerdem haben wir diskutiert, ob Guarkernmehl gesund ist.

Zitate 

https://www.edeka.de/ernaehrung/lebensmittelwissen/superfoods-trends/guarkernmehl.jsp
https://www.edeka.de/rezepte/rezept/kartoffelsalat.jsp
https://www.edeka.de/glutenfreies-backen.jsp

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.