Was ist Ingwer?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Was ist Ingwer?“ mit einer ausführlichen Analyse des Ingwers beantworten. Außerdem werden wir kurz darauf eingehen, wie man Ingwer-Ale zubereitet und welche gesundheitlichen Vorteile Ingwer hat.

Wenn du also auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage bist, was Ingwer ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen, denn wir werden alle deine Fragen beantworten.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden. 

Was ist Ingwer?

Ingwer ist eine blühende Pflanze, die ihren Ursprung in Südostasien hat. Er ist eines der gesündesten (und schmackhaftesten) Gewürze der Welt. Er gehört zur Familie der Zingiberaceae, zu der auch Kurkuma, Kardamom und Galgant gehören.

Das Rhizom (ein unterirdischer Teil des Stängels) ist der Teil der Pflanze, der am häufigsten als Gewürz verwendet wird. Er ist auch als Ingwerwurzel oder einfach als Ingwer bekannt. Frisch, getrocknet, pulverisiert, als Öl oder Saft kann Ingwer auf vielfältige Weise verwendet werden. Er ist eine weit verbreitete Zutat in der Küche. Manchmal wird er auch in Kosmetika und Fertiggerichten verwendet.

Ginger Ale

Unter den Softdrinks ist Ginger Ale ein echter Klassiker. Der Sirup ist einfach herzustellen und schmeckt in einem einfachen Sommergetränk genauso gut wie in kühlen Getränken.

So wird der Sirup hergestellt

  • Ingwer, 100 g (frisch)
  • 180 g Rohrzucker (als Zuckerersatz z.B. Birkenzucker)
  • Mineralwasser (100 mL) (still)

Wenn du auf der Suche nach einem alkoholfreien Getränk bist,

  • 2 Zuckersirup
  • 1 Zitrone
  • 1 Flasche Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • Eiswürfel (oder zerstoßenes Eis & nbsp;)

Vorbereitung

Schäle und reibe den Ingwer fein. Erhitze den Ingwer, den Zucker und das stille Mineralwasser in einem Topf, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sobald der Sirup aufkocht, nimm ihn vom Herd. Lasse ihn abkühlen. Der geriebene Ingwer sollte dann herausgesiebt werden.

Gib 2-3 Esslöffel des Sirups in ein Glas. Mit kaltem Mineralwasser, frischem Zitronensaft und Eiswürfeln (mit Kohlensäure) auffüllen.

Gesundheitliche Vorteile von Ingwer

Enthält Gingerol, hat medizinische Eigenschaften

Ingwer wird schon seit langem sowohl in der Schul- als auch in der Komplementärmedizin verwendet. Er wird unter anderem zur Unterstützung der Verdauung, zur Linderung von Übelkeit und zur Bekämpfung von Grippe und Erkältung eingesetzt.

Ingwer erhält sein ausgeprägtes Aroma und seinen Geschmack durch seine natürlichen Öle, von denen das Gingerol das wichtigste ist.

Der wichtigste bioaktive Inhaltsstoff in Ingwer ist Gingerol. Er ist für einen Großteil der therapeutischen Vorteile von Ingwer verantwortlich.

Studien zufolge hat Gingerol starke entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Es kann zum Beispiel dazu beitragen, oxidativen Stress zu reduzieren, der durch ein Übermaß an freien Radikalen im Körper verursacht wird.

Übelkeit behandeln

Kann zur Behandlung einer Vielzahl von Übelkeitssymptomen eingesetzt werden, einschließlich morgendlicher Übelkeit.

Ingwer scheint ein starkes Mittel gegen Übelkeit zu sein.

Er kann Menschen, die sich bestimmten Operationen unterziehen müssen, helfen, sich besser zu fühlen, indem er Übelkeit und Erbrechen reduziert. Ingwer kann auch bei Übelkeit, die durch Chemotherapie verursacht wird, helfen, allerdings sind weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich.

Am hilfreichsten ist sie jedoch bei schwangerschaftsbedingter Übelkeit, z. B. bei morgendlicher Übelkeit.

Eine Studie von 12 Forschern mit insgesamt 1.278 schwangeren Frauen ergab, dass 1,1-1,5 Gramm Ingwer die Übelkeitssymptome deutlich lindern können.

In dieser Studie wurde hingegen festgestellt, dass Ingwer keinen Einfluss auf Erbrechensanfälle hat. Obwohl Ingwer im Allgemeinen als sicher gilt, solltest du, wenn du schwanger bist, deinen Arzt aufsuchen, bevor du hohe Dosen zu dir nimmst.

Ingwer wird nicht für schwangere Frauen empfohlen, die kurz vor der Entbindung stehen oder Fehlgeburten erlitten haben. Ingwer wird auch nicht empfohlen, wenn du eine Vorgeschichte mit vaginalen Blutungen oder Gerinnungsproblemen hast.

Gewicht verlieren

Studien an Menschen und Tieren haben ergeben, dass Ingwer beim Abnehmen helfen kann. Laut einer 2019 veröffentlichten Übersichtsarbeit senkte die Einnahme von Ingwer das Körpergewicht, das Taille-Hüfte-Verhältnis und das Hüftverhältnis bei übergewichtigen oder fettleibigen Menschen.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 mit 80 fettleibigen Frauen kann Ingwer auch helfen, den Body-Mass-Index (BMI) und den Insulinspiegel im Blut zu senken. Fettleibigkeit wird mit einem hohen Insulinspiegel im Blut in Verbindung gebracht.

12 Wochen lang erhielten die Studienteilnehmer/innen täglich relativ große Mengen an Ingwerpulver – 2 Gramm. Auch in einer Literaturübersicht über funktionelle Lebensmittel aus dem Jahr 2019 wurde Ingwer eine sehr gute Wirkung auf Fettleibigkeit und Gewichtsverlust bescheinigt.

Tierstudien liefern weitere Beweise für die Bedeutung von Ingwer bei der Prävention von Fettleibigkeit.

Selbst wenn Ratten und Mäuse mit fettreicher Nahrung gefüttert wurden, reduzierte sich das Körpergewicht derjenigen, die Ingwerwasser tranken oder Ingwerextrakt zu sich nahmen.

Die Fähigkeit von Ingwer, die Gewichtsabnahme zu fördern, könnte auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein, darunter seine Fähigkeit, die Kalorienverbrennung zu unterstützen oder Entzündungen zu verringern.

Wie du Ginger Ale herstellst, kannst du hier nachlesen.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

as ist der beste Kleber für ein Lebkuchenhaus?

Wie lange hält sich Ingwer?

kann man ingwer einfrieren

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Ingwer?“ mit einer ausführlichen Analyse, was Ingwer ist. Außerdem gehen wir kurz darauf ein, wie man Ingwer-Ale herstellt und welche gesundheitlichen Vorteile Ingwer hat.

Zitate

https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/91153-rzpt-ginger-ale-selber-machen

https://en.wikipedia.org/wiki/Ginger

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.