Was ist Joghurtbutter? 

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Joghurtbutter?“ mit einer ausführlichen Analyse dessen, was Joghurtbutter ist und welche Punkte man bei ihrer Herstellung beachten sollte.

Was ist Joghurtbutter? 

Eine leichtere Alternative zu herkömmlicher Butter, hergestellt aus 18%igem Joghurt und süßer Sahne. Der frische Geschmack und die cremige, zarte Konsistenz machen sich auch in der Küche gut. 

Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz ist die Unfähigkeit, den in der Milch enthaltenen Zucker (Laktose) angemessen zu verdauen. Das führt dazu, dass die Betroffenen nach dem Verzehr von Milchprodukten Durchfall, Blähungen und Völlegefühl haben. Die Krankheit, die auch als Laktosemalabsorption bezeichnet wird, ist normalerweise harmlos, obwohl die Symptome lästig sein können.

Joghurtbutter und Laktoseintoleranz

Joghurtbutter ist für all diejenigen interessant, die entweder an einer diagnostizierten oder vermuteten Laktoseintoleranz leiden. 

In Mitteleuropa ist die Laktoseintoleranz zwar nicht ganz so verbreitet, aber einige Krankheiten begünstigen ihr Auftreten. 

Ein Beispiel dafür ist die Endometriose – auch bekannt als das Chamäleon unter den Frauenkrankheiten. Sie tritt oft in Kombination mit Laktose- und Fruktoseintoleranz auf. Deshalb sollte jede Frau, die an dieser Krankheit leidet, einen entsprechenden Test beim Arzt durchführen lassen, um mögliche Unverträglichkeiten festzustellen oder auszuschließen. 

Du brauchst aber keine Angst vor dem Test zu haben, um festzustellen, ob du laktoseintolerant bist. Er schadet nicht. 

Typische Symptome einer Laktoseintoleranz sind ein aufgeblähter Bauch, Durchfall und Bauchkrämpfe, die kurz nach dem Verzehr von laktosehaltigen Milchprodukten auftreten. Diese Beschwerden werden durch die Tatsache ausgelöst, dass der Körper selbst. Joghurtbutter ist für alle interessant, bei denen eine Laktoseintoleranz diagnostiziert wurde oder die den Verdacht haben, dass sie an einer Laktoseintoleranz leiden. 

Wie stellen wir Joghurtbutter her? 

Wenn du allerdings im Kühlregal nach laktosefreier Joghurtbutter suchst, wirst du schnell enttäuscht sein, denn sie scheint nicht im Angebot zu sein. Ich habe auf jeden Fall alle großen Geschäfte auf beiden Seiten der Grenze zwischen Salzburg und Freilassing durchsucht und bin mit leeren Händen davongekommen. Normale Laktosebutter ist in großen Mengen erhältlich, aber Joghurtbutter nicht. 

Gibt es eine Marktlücke, die gefüllt werden muss? 

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf habe ich angefangen, in meiner Küche zu experimentieren. Denn Butter ist ganz einfach zu Hause herzustellen. Du brauchst nicht einmal viele Zutaten; Schlagsahne und Joghurt, falls gewünscht, reichen aus.

Ausrüstung 

  • Feinsieb 
  • Handmixer 
  • hoher Mixbehälter 
  • Silikonform oder ein Buttermodell

Zutaten 

  • 500 mL laktosefreie Schlagsahne 
  • In Österreich wird Schlagsahne ohne Laktose 
  • Optional: 200 g laktosefreier Joghurt 

Wie lautet die Anleitung für die Herstellung von Joghurtbutter? 

  • Kombiniere die Sahne und den Joghurt, falls gewünscht
  • Schlage die Sahne mit oder ohne Joghurt etwa 20 Minuten lang auf hoher Stufe auf, bis sich die Butterflocken und die Molke trennen.
  • Schlage die Sahne mit oder ohne Joghurt etwa 20 Minuten lang auf hoher Stufe auf, bis sich die Butterflocken und die Molke trennen. 
  • Die Butterflöckchen abseihen. 
  • Wasche die Butter mit kaltem Wasser und drücke die restliche Molke aus. 
  • Gib die Butter in eine Silikonform, die du mit kaltem Wasser gereinigt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt hast. 
  • Nimm die Butter am nächsten Tag aus den Silikonformen und verwende sie.

Worauf solltest du bei Joghurtbutter achten? 

  • Wenn du die Butter mit einem hölzernen Buttermodell formen willst, tauche es eine halbe Stunde lang in eiskaltes Wasser, bevor du es benutzt. Das Modell muss in der Lage sein, eine Menge Wasser aufzunehmen. Sonst lässt sich die Butter nur sehr schwer aus der Holzform lösen. 
  • Die ersten Butterflöckchen brauchen einige Zeit, um sich zu entwickeln. Denn zuallererst muss normale Schlagsahne hergestellt und dann „überrollt“ werden. Es dauert etwas länger, wenn du Joghurt zur Schlagsahne hinzufügst. Das ist aber ganz typisch und sollte kein Grund zur Sorge sein. In jedem Fall musst du so lange mixen, bis sich Butter und Molke getrennt haben. Wenn dein Mixer nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt ist, kannst du zwischendurch eine kleine Pause einlegen.
  • Je mehr Molke du aus der Butter herauspresst, desto länger hält sie sich am Ende. Es ist besser, dies unter kaltem, fließendem Wasser zu tun.
  • Joghurtbutter ist etwas süßer als normale Butter, also sei nicht erschrocken. Daher kann der Geschmack anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein.

Warum ist europäische Butter so gelb?

Eine Sauerrahmbutter, die länger gerührt wurde, um mindestens 82 Prozent Butterfett zu erhalten, wird als Butter nach europäischer Art bezeichnet. Mehr Butterfett sorgt für eine weichere Textur, einen schnelleren Schmelz und in vielen Fällen für eine satte gelbe Farbe.

Fazit

In dem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was ist Joghurtbutter?“ mit einer ausführlichen Analyse darüber erörtert, was Joghurtbutter ist und welche Punkte man bei ihrer Herstellung beachten sollte.

Zitate

https://www.topfgartenwelt.com/laktosefreie-butter-joghurtbutter
https://www.mila.it/en/products/butter/butter-with-yogurt-127/

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.