Was ist Mondamin?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was ist Mondamin?“ mit einer ausführlichen Analyse der wichtigsten Merkmale der Mondamin-Feinstärke. Außerdem gehen wir auf die Verwendung von Mondamin-Feinstärke, den Einsatz der Stärke, den Ursprung und die Fakten über Mondamin-Feinstärke sowie die anderen Produkte von Mondamin ein.

Was ist Mondamin?

Die Mondamin Feinmaisstärke ist ein Produktname, der in fast jeder Küche verwendet wird. Sie ist reine Maisstärke ohne Gluten und eignet sich besonders für leichte Vollkost, da sie leicht verdaulich ist. Die feine Maisstärke eignet sich sowohl zum Backen als auch zum Kochen, unabhängig von der Art des Lebensmittels.

Verwendungsmöglichkeiten von Mondamin Feinstärke:

Die Mondamin Feinmaisstärke kann für viele verschiedene Gerichte verwendet werden. Diese Gerichte können süß, sauer, pikant oder fade sein und mit jeder beliebigen Zubereitungsart zubereitet werden. Einige der gängigen Rezepte, in denen diese Maisstärke verwendet wird, sind Kuchen, Gebäck, Pudding, Kekse, Pfannkuchen, Waffeln, kalte Schoten, Obstgrütze, Cremes, Suppen und Soßen.

So verwendest du Mondamin Feinstaubstärke:

Die feine Mondamin Maisstärke kann in verschiedenen Arten von Lebensmitteln in unterschiedlichen Mengen verwendet werden, und zwar wie folgt

  • Für Sand- und Marmorkuchen, ½ Mehl und ½ Mondamin
  • Für Kekse, 2/3 Mehl und 1/3 Mondamin
  • Für ½ Liter Flüssigkeit, z.B. Suppen oder Soßen, 40 bis 45 Gramm in Obstgrütze, 40 bis 45 Gramm in Flammeri, 25 bis 30 Gramm in Soßen und kalten Gerichten, 15 bis 20 Gramm in Suppe und 15 bis25 Gramm in Soßen.
  • Es wird empfohlen, die Mondamin Maisstärke in kaltem Wasser aufzulösen und dieses Wasser dann in die kochenden oder die Hauptzutaten zu geben. Lass die Zutaten kochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • In Backwaren verleiht die Stärke den Lebensmitteln eine fluffige, zarte und sandige Textur.
  • In Suppen, Soßen und anderen flüssigkeitshaltigen Gerichten wird die feine Maisstärke zum Andicken und Binden der Flüssigkeit hinzugefügt.

Die Herkunft des Mondamins:

Das Mondamin ist ein traditioneller Artikel, der schon seit über 100 Jahren in der Küche verwendet wird. Die Stärke wurde ursprünglich aus der Maispflanze gewonnen. Später im 19. Jahrhundert wurde die Herstellung von Speisestärke aus Mais entdeckt und das Produkt 1896 eingetragen. Inzwischen hat sich die Marke auf der ganzen Welt verbreitet und die Stärke ist heute Bestandteil fast jeder Küche.

Fakten über die Mondamin Feinstärke:

  • Die wichtigste Tatsache, die mit dieser feinen Maisstärke verbunden ist, ist ihre Verwendung als Bindemittel, genau wie andere Stärken.
  • Die Mondamin Feinmaisstärke ist geschmacksneutral, wodurch das Produkt seinen ursprünglichen Geschmack behält.
  • Durch die Zugabe von Mondamin-Feinstärke entsteht kein Klumpen in der Flüssigkeit, sie wird zugegeben.
  • Der Fettgehalt der Stärke beträgt weniger als 1 Prozent, was bedeutet, dass der Artikel problemlos verwendet werden kann, ohne dass man sich große Sorgen über die hohe Kalorienaufnahme oder andere negative Auswirkungen auf die Gesundheit machen muss.
  • Die Menge des Mondamins kann je nach gewünschter Konsistenz und Beschaffenheit des Lebensmittels angepasst werden.
  • Durch die Zugabe von Mondamin hat sich auch die Kochzeit verkürzt, die früher zum Eindicken der Soße durch langes Kochen der Flüssigkeit benötigt wurde. Stattdessen kann jetzt die Stärke verwendet werden, die die Flüssigkeit innerhalb weniger Minuten eindickt.

Andere Produkte von Mondamin:

Neben der Produktion von Mondamin Feinmaisstärke ist die Marke auch für die Herstellung von hellen und dunklen Soßenverdickern bekannt. Die beiden Produkte lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Soßenbinder leicht:

Der Soßenbinder light von Mondamin ist ein Verdickungsmittel, das zum Andicken von hellen Soßen verwendet wird. Das Verdickungsmittel ist völlig geschmacksneutral und trägt dazu bei, dass die Soße ihren ursprünglichen Geschmack beibehält. Es eignet sich besonders für asiatische Gerichte, Nudelsaucen, Aufschnitt, Geflügel, Kalbfleisch und andere.

Für 250 ml Soße brauchst du knapp 18 Gramm des Verdickungsmittels. Löse das Verdickungsmittel leicht in kaltem Wasser auf. Gib die Lösung in die kochende Flüssigkeit oder Brühe und lass sie etwa eine Minute lang kochen. Verringere die Hitze und drehe sie dann auf hohe Stufe, um eine weitere Minute zu kochen. Würze die Sauce.

Soßenbinder dunkel:

Mondamin Soßenbinder dunkel wird zum Andicken von dunklen Soßen verwendet, die sich leicht und ohne Klumpenbildung binden lassen. Die Soße ist fettarm und eignet sich ideal für Bratensoßen, Nudelgerichte, Wurstwaren, Eintöpfe und anderes.

Einige andere Gelier-, Binde- oder Verdickungsmittel findest du hier.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was ist Mondamin?“ mit einer ausführlichen Analyse der grundlegenden Eigenschaften von Mondamin-Stärke beantwortet. Außerdem haben wir erörtert, wofür Mondamin-Feinstärke verwendet wird, wie man sie einsetzt, woher sie stammt und welche Fakten es über Mondamin-Feinstärke gibt, und welche anderen Produkte aus Mondamin hergestellt werden.

Zitate:

https://www.mondamin.de/produkte/feine-speisestaerke/4046800111047#:~:text=Mondamin%20Feine%20Speisest%C3%A4rke%20darf%20seit,zum%20Backen%20und%20Kochen%20einsetzbar.
https://www.unilever.de/marken/nahrungsmittel/deutschland/mondamin.html
https://www.mondamin.de/produkte/saucenbinder-hell/4046800110903
https://www.mondamin.de/produkte/saucenbinder-dunkel/4046800110927

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert