Was ist nicht-homogenisierte und homogenisierte Milch?

In diesem kurzen Artikel geben wir eine Antwort auf die Frage „Was ist nicht homogenisierte und homogenisierte Milch?“ und den Unterschied zwischen Pasteurisierung und Homogenisierung.

Was ist nicht-homogenisierte und homogenisierte Milch?

Wenn Sahne und fettarme Milch zusammen in einem Mixer homogenisiert werden, entsteht ein einziges, glattes Getränk. Homogenisierung ist der Begriff, der diesen Prozess beschreibt. Dazu wird die frische Milch erhitzt und unter hohem Druck über kleine Düsen gepumpt. Durch den ausgeübten Druck werden kleine Partikel des Rahmfetts aufgebrochen und in der fettarmen Milch verteilt. 

Wegen der winzigen Fettpartikel in homogenisierter Milch, die besonders anfällig für Ranzigwerden sind, hilft die Pasteurisierung, das Verderben des Produkts zu verhindern. Deshalb hat nicht homogenisierte Milch eine schöne Rahmschicht auf der Oberseite, während homogenisierte Milch keine so schöne Rahmschicht hat.

Mehr Informationen über The Cream Top 

Da wir mit homogenisierter Milch aufgewachsen sind, haben viele von uns keine Ahnung, wie sie reagieren, wenn sie ihre erste Flasche nicht-homogenisierter Milch kaufen. Wenn du frische, nicht homogenisierte Milch 12 bis 24 Stunden stehen lässt, teilt sie sich in zwei Schichten: eine dünne Schicht fettreichen Rahms oben und eine viel größere Schicht fettarmer Milch unten. 

Ein „Sahneklumpen“ kann entstehen, wenn Sahne mit der Zeit eindickt und fast fest wird. Milch, die nicht homogenisiert wurde, neigt dazu, solche Klumpen zu bilden. Anstatt den Pfropfen freizuschütteln und ihn in der Milch auflösen zu lassen, löffeln viele Menschen ihn lieber aus der Flasche für ihren Kaffee oder ihr Müsli als besonderen Genuss.

Was hältst du übrigens von der Geschmacksrichtung?

Der ganze Rahm hat eine glatte Textur, die verloren geht, wenn die Fettkügelchen in homogenisierter Milch aufgebrochen werden. Daher hat nicht homogenisierte Milch einen natürlich süßeren Geschmack als homogenisierte Milch. Dadurch ist sie auch schmackhafter!

Pasteurisierung und Homogenisierung sind zwei Begriffe, die austauschbar verwendet werden. Stimmt das?

Nein. Die Pasteurisierung wird sowohl bei homogenisierter als auch bei nicht homogenisierter Milch als Vorstufe durchgeführt, um sie nach der Verarbeitung genusstauglich zu machen. Als Louis Pasteur Ende des 19. Jahrhunderts die Methode entwickelte, wurden Flüssigkeiten wie Milch so lange erhitzt, bis die meisten Bakterien, die den sauren Geschmack verursachen, abgetötet waren.

Stimmt es, dass die Pasteurisierung Bakterien abtötet?

Durch die Pasteurisierung werden nicht alle Mikroorganismen in der Milch abgetötet, sondern nur einige wenige Bakterien und Enzyme inaktiviert, die in geringen Mengen vorhanden sind. Während die Befürworter der Rohmilch argumentieren, dass die Pasteurisierung den Nährwert der Milch mindert, behaupten die FDA und die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) das Gegenteil.

 Die Centers for Disease Control and Prevention räumen ein, dass durch die Pasteurisierung einige Enzyme inaktiviert und bestimmte Vitamine, wie z. B. Vitamin C, reduziert werden, behaupten aber, dass „Milch keine Hauptquelle für Vitamin C“ in der amerikanischen Ernährung ist.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie koche ich die Milch in der Mikrowelle?

Wie viel Fett hat Ziegenmilch?

Was sind Alternativen zu Kokosmilch?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Was ist nicht-homogenisierte und homogenisierte Milch?“ beantwortet und den Unterschied zwischen Pasteurisierung und Homogenisierung erklärt.

Referenz

https://de.openfoodfacts.org/kategorie/de:nicht-homogenisierte-milch

https://www.lebensmittel-forum.de/faq/forum-lebensmittel-und-ernaehrung/ist-homogenisierte-milch-gesundheitsschaedlich-54044

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert