Was ist Sugo?

In diesem kurzen Leitfaden werden wir die Frage „Was ist Sugo?“ mit einer ausführlichen Analyse der Eigenschaften der Sugo-Sauce beantworten. Außerdem werden wir die Zubereitung von Sugo, die Zutaten für Sugo und das Rezept für die Sugo-Sauce erläutern.

Was ist Sugo?

Sugo ist eine Tomatensauce, die hauptsächlich aus Italien stammt. Der frisch zubereitete Tomatensugo schmeckt besser als der, der vorher zubereitet oder vom Markt mitgebracht wurde. Der italienische Tomatensugo, der in der Industrie hergestellt wird, enthält keine künstlichen Aromen oder chemischen Stoffe, wie z.B. synthetische Geliermittel, Bindemittel oder chemische Konservierungsstoffe.

Die wörtliche Bedeutung des Wortes „Sugo“ ist Saft oder Sauce. Die Tomatensoße Sugo ist in der Regel dicker als die normale Tomatensoße und fester als das Pesto. Die Verwendung von Sugo beinhaltet den Verzehr nach der Kombination mit der Pasta. Er kann auch als Belag für Pizzen verwendet werden.

Zubereitung von Sugo:

Tomatensugo ist recht einfach zuzubereiten. Der wichtigste Schritt bei der Zubereitung ist das mehrstündige Köcheln. Die Sugo-Sauce ist bereits auf dem Markt erhältlich, aber du kannst sie auch selbst zubereiten, denn frisch gekochter Sugo ist aromatischer, schmackhafter und ansprechender. Du kannst das Rezept auch abwandeln, indem du die Mengen der verwendeten Zutaten veränderst.

Zutaten des Sugo:

Sugo ist eine Tomatensoße, die durch das Zusammenmischen verschiedener Zutaten auf unterschiedliche Weise zubereitet werden kann. In der Regel werden diese Zutaten in einem bestimmten Verhältnis in der auf dem Markt erhältlichen Sauce gemischt, aber diese Zutaten können in der zu Hause zubereiteten Sauce angepasst werden.

Die Grundzutaten für die Zubereitung der Sugo-Soße sind Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico-Essig und andere Kräuter, wie Basilikum, Rosmarin und Petersilie. Die Schalotten können auch anstelle von Zwiebeln verwendet werden. Die Tomaten können auch durch Tomaten aus der Dose oder bereits gekochte Tomaten ersetzt werden, wenn du sie in der Saison zubereitest, in der die Tomaten nicht geerntet werden.

Bei der Zubereitung können auch einige Tricks helfen. Zum Beispiel kann man neben den normalen Gläsern auch einige praktische Hilfsmittel zur Aufbewahrung verwenden, wie z.B. Gefrierbehälter. Bei selbstgemachter Sugosauce können auch andere Gemüsesorten verwendet werden, um den Geschmack der Sauce zu verbessern. Einige dieser Gemüsesorten sind Zucchini, Gurke, Sellerie und Aubergine.

Rezept für die Herstellung von Sugo-Sauce:

Das Rezept für die Zubereitung der Sugo-Soße umfasst einige einfache Schritte, die wie folgt lauten:

  • Nimm 500 ml pürierte Tomaten, eine kleine Zwiebel, Knoblauchzehen, getrockneten Oregano, Salz, Zucker, Pfeffer und Olivenöl.
  • Schäle, wasche und schneide die Zwiebeln in kleine, feine und gleichmäßig große Würfel.
  • Schäle die Knoblauchzehen und hacke sie fein.
  • Nimm eine Pfanne und schalte den Herd ein. Erhitze das Olivenöl in der Pfanne und brate die gewürfelten Zwiebeln und die gehackten Knoblauchzehen darin bei mittlerer Hitze an, bis sie glasig werden.
  • Sobald die Zwiebeln und der Knoblauch gar sind, gibst du das Tomatenmark, Salz und Oregano in die heiße Pfanne. Lass die Mischung etwa 15 Minuten lang köcheln und rühre die Soße dabei ständig um.
  • Lass die Sauce bis zur gewünschten Konsistenz köcheln. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, schaltest du den Herd aus und verfeinerst deine Sauce mit einer kleinen Menge gemahlenem Pfeffer.
  • Serviere die Tomatensauce mit Nudeln oder Hefeflocken, wenn die Sauce noch heiß ist.
  • Du kannst die Sauce auch für den späteren Gebrauch aufbewahren, aber achte darauf, dass du sie in einem luftdichten Behälter bei Kühltemperatur aufbewahrst, damit sie nicht durch die warme Temperatur und den Sauerstoff beschädigt wird.

Für Püree:

Das Tomatenpüree für die Sugo-Sauce wird ebenfalls nach einem einfachen Rezept zubereitet.

  • Dafür nimmst du Tomaten, legst sie etwa eine Minute lang in heißes, kochendes Wasser, schälst sie und schneidest sie dann in kleine Würfel.
  • Nimm Wasser und gib die Tomatenwürfel hinein.
  • Lass die Tomaten etwa 30 Minuten lang köcheln.
  • Sobald die Tomaten gekocht sind, lass die Mischung abkühlen.
  • Zerkleinere die Tomatenwürfel mit Hilfe eines Stabmixers oder einer Mühle.
  • Du kannst bei der Zubereitung des Pürees auch anderes Gemüse hinzufügen. Das verbessert den Gesamtgeschmack und das Aroma des Pürees und der Sauce, für die es verwendet werden soll.

Auf dieser Website kannst du Sugo-Sauce in einer sehr günstigen Menge kaufen.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was ist Sugo?“ mit einer ausführlichen Analyse der Eigenschaften der Sugo-Sauce beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie die Sugo-Soße zubereitet werden kann, welche Zutaten sie enthält und wie das Rezept für die Sugo-Soße lautet.

Zitate:

https://www.tomaten-welt.de/wissenswertes/faq/was-ist-tomatensugo-ist-und-wie-koennen-sie-es-sich-schmecken-lassen/
https://www.gutekueche.at/tomatensugo-rezept-22705
https://www.kochwiki.org/wiki/Pasta_mit_Sugo

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.