Was kannst du zu Weihnachten kochen?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was kann man zu Weihnachten kochen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Was kann man zu Weihnachten kochen? 

Was kannst du zu Weihnachten kochen?

Hier werden wir einige Gerichte besprechen, die du an Weihnachten essen kannst. 

  • Lauwarmer Hummer mit Orangensalat
  • Linsensalat mit gebratenen Möhren und Rucola
  • Knusprig gebackene Kartoffeln mit Balsamico-Essig

Es ist erwähnenswert, dass die Auswahl unbegrenzt ist und du alles auswählen kannst, was deinen Geschmacksnerven entspricht, um an Weihnachten zu essen.

Lauwarmer Hummer mit Orangensalat

Zutaten 

  • 1 Hummer von 550 bis 600 Gramm, kurz vom Händler gekocht
  • 2 Schalotten (klein)
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 6. Esslöffel Olivenöl
  • 6. El trockener Wermut (z.B. Noilly Prat)
  • 300 ml Orangensaft (frisch gepresst)
  • 1½ Esslöffel Ahornsirup
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 60 Gramm Blattsalate (z. B. Frisée, Feldsalat)
  • 1 Orange (kernlos)
  • 1½ El Weißweinessig
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 2 Esslöffel Butter

Vorbereitung 

  • Um lauwarmen Hummer mit Orangensalat zuzubereiten, musst du zuerst den Kopf des Hummers mit einer Schere entfernen. Dann kannst du den Kopf aus dem Fenster werfen.
  • Nimm das Fleisch aus der Schere und breche es aus der Schale heraus. Schneide den Hummerschwanz mit einem kräftigen Messer von der Bauchseite her längs in zwei Hälften und entferne dabei die Därme.
  • Schalotten fein würfeln und mit einem Zweig Rosmarin in 1 Esslöffel erhitztem Öl anbraten. Nachdem du mit 5 Esslöffeln Wermut und Orangensaft abgelöscht hast, reduzierst du die Flüssigkeit auf 100 ml.
  • Du kannst alternativ auch einen Schneebesen verwenden, um Ahornsirup und 2 Esslöffel Öl zu vermischen. Du kannst es auch mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Der Rosmarin kann dann entfernt werden.
  • Dann musst du Blattsalate nehmen und sie putzen, waschen und schleudern.
  • Die Orange kann dann geschält werden, wobei die weiße Haut vollständig entfernt wird. Du kannst die Orangenscheiben auch halbieren, indem du sie kreuzweise in sehr dünne Scheiben schneidest.
  • In einer Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und das restliche Öl verrühren, unter den Salat heben und mit den Orangenscheiben servieren.
  • Als Nächstes nimmst du dir eine Pfanne und lässt die Butter darin schmelzen. Würze das Hummerfleisch ebenfalls mit Salz und Pfeffer.
  • Lege dann das Scherenfleisch und den Hummerschwanz mit der Fleischseite nach unten in die Pfanne und beträufle sie mit dem restlichen Wermut. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 3 bis 4 Minuten erhitzen.
  • Dann die Hummerstücke über den Salat streuen und mit der Orangenvinaigrette beträufeln.

Linsensalat mit gebratenen Möhren und Rucola

Zutaten 

  • 300 Gramm Möhren, geschält und der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten
  • 80 Gramm Rucola
  • 250 Gramm fertig gekochte Linsen
  • ½ Gurke, fein gewürfelt
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • 50 Gramm Feta, zerkrümelt
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Der Saft und die abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Teelöffel Senf
  • ½ Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • Salz und Pfeffer

Vorbereitung 

  • Heize den Ofen auf 200 Grad vor und lege ein Backblech mit Pergamentpapier aus, bevor du den Linsensalat mit gebratenen Möhren und Rucola zubereitest.
  • Die Karotten werden dann mit 1 Esslöffel Olivenöl, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermischt und 35 bis 40 Minuten lang geröstet.
  • In der Zwischenzeit das Dressing zubereiten, indem du das Olivenöl, den Honig, den Senf, die Zitronenschale und den Saft verrührst.
  • Danach nimmst du eine große Salatschüssel und mischst den Rucola, die Linsen, die Gurke und die gerösteten Karotten mit dem Dressing darin.
  • Wenn du dann noch mit Feta bestreut hast, ist dein Rezept fertig und du kannst es genießen!

Knusprig gebackene Kartoffeln mit Balsamico-Essig

Zutaten 

  • 350 Gramm Kartoffeln
  • 1 rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, grob gehackt
  • 40 ml Balsamico-Essig
  • 15 Gramm Butter
  • Etwas frischen Thymian
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Vorbereitung:

  • Heize den Ofen auf 180 Grad vor, bevor du mit der Zubereitung der knusprigen Bratkartoffeln mit Balsamico-Essig beginnst.
  • Danach musst du die Kartoffeln in gleich große Stücke schneiden und sie in kochendem Wasser etwa 10 Minuten lang kochen.
  • Abtropfen lassen und mit 1 Esslöffel Olivenöl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen. 40 bis 45 Minuten rösten oder bis die Oberseite goldbraun ist.
  • Danach gibst du die Zwiebel, den Knoblauch und den Balsamico-Essig in eine große Schüssel.
  • Nach 10 Minuten die Butter und die Thymianblätter dazugeben, gut vermengen und weitere 15 bis 20 Minuten braten.
  • Serviere sie auf einem Tablett mit einem Zweig Rucola und du hast die perfekte Vorspeise für dein Weihnachtsessen!

Rezepte, die du zu Weihnachten kochen kannst, findest du hier

Fazit 

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was kann man zu Weihnachten kochen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Was kann man zu Weihnachten kochen? 

Zitate 

https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/35095-rzpt-lauwarmer-hummer-mit-orangensalat
https://deavita.com/kochrezepte/weihnachtsessen-2-personen-rezepte-weihnachtsmenue.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert