Was passiert, wenn die Leberwerte bei Hunden drastisch ansteigen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Was passiert, wenn die Leberwerte bei Hunden drastisch ansteigen?“ und informieren über die Symptome von Lebererkrankungen, wie man Lebererkrankungen diagnostiziert sowie über die Ursache von Lebererkrankungen.

Was passiert, wenn die Leberwerte bei Hunden drastisch ansteigen?

Wenn die Leberwerte bei Hunden drastisch ansteigen, ist das ein Hinweis auf eine Lebererkrankung. Manche Lebererkrankungen zeigen keine Symptome, da die Leber die Fähigkeit hat, sich zu regenerieren, wenn es sich um leichte Probleme handelt.

Daher werden Leberkrankheiten oft erst in einem späteren Stadium entdeckt, wenn die Symptome bereits schwerwiegend sind. Doch Lebererkrankungen sind behandelbar.

Erhöhte Leberwerte sind jedoch nicht immer ein Hinweis auf eine Lebererkrankung. Der Tierarzt wird neben den Laborergebnissen auch die Krankengeschichte, das Alter und die Rasse des Hundes berücksichtigen.

Was sind die Symptome einer Lebererkrankung bei Hunden?

Zu den Symptomen einer Lebererkrankung gehören Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Gewichtsverlust, erhöhte Wasseraufnahme, verminderter Appetit und vermehrter Harndrang. 

Es kann eine gelbe Verfärbung der Schleimhäute beobachtet werden, die auf die erhöhte Menge an vorhandener Galle zurückzuführen ist.

Wie diagnostiziert man eine Lebererkrankung bei Hunden?

  • Die AST- und ALT-Werte können zur Diagnose von Lebererkrankungen verwendet werden. Die AST- und ALT-Werte können auf Zellschäden hinweisen.

Erhöhte ALT-Werte hingegen werden mit Muskelschäden in Verbindung gebracht. Wenn die AST-Werte normal sind, aber die ALT-Werte erhöht sind, kann dies auf eine Muskelschädigung hinweisen.

Auch Herzinsuffizienz und Entzündungen können die ALT-Werte erhöhen. Chronische Leberentzündungen, der Konsum von Giftstoffen, genetische Probleme und Infektionen können den ALT-Wert ebenfalls erhöhen.

  • Die ALP und GGT säumen den Gallengang. Wenn der Gallenfluss behindert wird, werden ALP und GGT in das Blut abgegeben. Dies kann zu Tumoren, Infektionen oder Anomalien der Blutgefäße führen.

Ein Anstieg dieser beiden Enzyme kann eine Ursache für Darmentzündungen, Bauchspeicheldrüsenentzündung, Gallenblasenprobleme und endokrine Probleme sein.

  • Eine weitere Möglichkeit, eine Lebererkrankung zu erkennen, ist die Überprüfung des Albuminspiegels. Niedrige Albuminwerte können eine Ursache für eine Lebererkrankung sein. Auch ein niedriger Cholesterinspiegel kann ein Indikator für eine Lebererkrankung sein.
  • In einigen Fällen kann auch eine Gelbfärbung der Augen oder Gelbsucht beobachtet werden.
  • Auch Röntgenaufnahmen, Ultraschalluntersuchungen oder Bluttests können bei der Erkennung von Lebererkrankungen helfen.

Was können die Ursachen für Lebererkrankungen bei Hunden sein?

Der Kontakt mit bestimmten Kräutern oder Pflanzen wie Pilzen oder Blaualgen kann das Risiko von Leberproblemen erhöhen. Übermäßiger Konsum von Schmerzmitteln, fettige Lebensmittel, Diabetes oder Schimmelpilze können weitere Gründe für Lebererkrankungen sein.

Wie kann man verhindern, dass der Hund Leberkrankheiten entwickelt?

Vermeide es, Hunden ständig übermäßig fetthaltige Nahrung zu geben. Vermeide auch die Gabe von rezeptfreien Medikamenten ohne Rücksprache mit dem Arzt.

Du kannst die Hunde auch jährlich untersuchen lassen, indem du sie zu einem Tierarzt bringst. Außerdem ist es wichtig, dass sie regelmäßig geimpft werden.

Vermeide es, deinen Hund in Gebieten frei herumlaufen zu lassen, in denen es giftige Pflanzen oder Pilze gibt. Wenn dein Hund bereits an einer Lebererkrankung leidet, musst du besonders auf seine Ernährung achten, indem du seine Fettzufuhr reduzierst.

Andere FAQs über Hunde, die dich interessieren könnten.

Wie macht man Hundekekse?

Wie kocht man für Hunde?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Was passiert, wenn die Leberwerte bei Hunden drastisch ansteigen?“ beantwortet und Informationen zu den Symptomen von Leberkrankheiten, zur Diagnose von Leberkrankheiten sowie zu den Ursachen von Leberkrankheiten gegeben.

Referenz

https://www.immune-therapy.vet/de/gesundheit/hunde/erhoehte-leberwerte

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.