Was sind die häufigsten Fehler beim Kochen von Hühnerfleisch?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Was sind die häufigsten Fehler beim Garen von Hühnerfleisch“ und erklären, wie man es richtig macht.

Warum schaust du dir nicht ein paar Fehler an, die du in der Küche machen könntest, bevor du dich fragst, wie du ein Hähnchenfilet kochst oder wie du das Huhn perfekt zubereitest? 

Hühnerfleisch hat seine Geheimnisse, um sehr saftig und zart zu werden. Im Vergleich zu rotem Fleisch oder Schweinefleisch ist Hühnerfleisch schnell und einfach zuzubereiten. Nichts ist schlimmer, als Hähnchenbrust oder Hähnchenfilet zu kochen, das innen roh und außen trocken ist. 

Was sind die häufigsten Fehler beim Kochen von Hühnerfleisch?

Wir listen die wichtigsten Fehler auf, damit du lernst, wie man Hähnchen richtig zubereitet, Würztechniken beherrscht und Fehler in Zukunft vermeidet. Sieh es dir an!

  1.  Die Wirksamkeit einer guten Hähnchenmarinade wird unterschätzt

Wenn du noch nie mariniert hast, verpasst du die Möglichkeit, ein gut gewürztes, saftiges und zartes Hähnchen zu genießen. 

Dabei wird der Schnitt in einer Lösung aus aromatischen Kräutern wie Rosmarin, Basilikum, Petersilie und Lorbeerblatt zusammen mit einer säurehaltigen Zutat wie Zitrone oder Orange eingeweicht.

Es sollte zwischen 30 Minuten und 12 Stunden im Kühlschrank mariniert werden. Trotz dieser langen Zeitspanne versichern wir dir, dass sich die Prozedur lohnt, damit die Gewürze besser einziehen können.

  1. Beim Kochen des Hähnchens nicht mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu experimentieren.

Zu den beliebtesten Gewürzen für die Zubereitung von Brathähnchen, gekochtem Hähnchen oder gegrilltem Hähnchen gehören Knoblauch, Salz, Zwiebel, Pfeffer, Zitrone und frische Kräuter, aber das sind nicht die einzigen, die du verwenden kannst. 

Ersetze die Zitrone in der Marinade durch eine Orange, die ebenso pikant ist, aber einen bittersüßen Geschmack am Gaumen hinterlässt. Du kannst auch rote Zwiebeln anstelle von normalen Zwiebeln verwenden, die einen stärkeren Geschmack haben. 

Du verlierst auch etwas, wenn du noch nie versucht hast, alkoholische Getränke mit Hühnchen zu kombinieren. Versuche es mit trockenem Weißwein, der gut zu weißem Fleisch passt und für mehr Zartheit sorgt. Verschiedene Geschmacksnuancen erhält das Huhn auch durch ein Stout im Stil von Dunkel. 

Gewürze wie Senf, Curry, Sojasauce und scharfe oder süße Paprika sind ebenfalls akzeptabel.

  1. Hähnchen, das noch kühl ist, zu gebratenem oder gegrilltem Essen machen

Bei der Zubereitung von gebratenem oder gegrilltem Hähnchen gehört es zu den häufigsten Fehlern, das Hähnchen direkt aus dem Kühlschrank in die Bratpfanne, die Pfanne oder den Ofen zu legen, vor allem, wenn man unter Zeitdruck steht. 

Das Huhn hat nicht nur wenig Gelegenheit, die von dir gewählten Gewürze aufzunehmen, sondern wenn es direkt vor dem Feuer kalt wird, erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass das Innere trocken oder roh ist. 

Am besten nimmst du die Hähnchenbrust oder jedes andere Stück, das du zubereiten willst, 20 Minuten vor dem Auflegen auf den Grill aus dem Kühlschrank, damit sie auf Zimmertemperatur kommen und gleichmäßiger garen können.

  1. Die Pfanne nicht aufwärmen, damit das Huhn zart wird

Hähnchen braucht eine heiße Pfanne, um außen knusprig und innen weich zu werden, vor allem wenn du Stücke mit Haut grillst oder brätst. 

Im Gegensatz zu Speck, der in einer kalten Pfanne gebraten werden muss. Streue etwas Wasser auf die Oberfläche, um zu sehen, ob sie ausreichend erhitzt ist. Es ist heiß genug, wenn es brutzelt und verdampft!

  1. Hähnchenfilets zubereiten, ohne das Fleisch vorher zu marinieren

Einen weiteren gastronomischen Fehler machst du, wenn du häufig gegrilltes Hähnchen zubereitest, dich aber nicht viel um die Marinade kümmerst und die Filets lieber sofort würzt. Dieses Teilstück braucht eine starke Hydratisierung mit einer Gewürzmischung, weil es normalerweise trockener ist als die anderen. 

Das Geheimnis ist, die Hähnchenfilets auf die gleiche Dicke zu schneiden (oder sie bereits geschnitten zu kaufen) und sie in einer Mischung aus Salz, Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer, Zitronen- oder Orangensaft und anderen Gewürzen deiner Wahl marinieren zu lassen.

  1. Prüfe, ob das Huhn gar ist, indem du es aufschneidest oder die Stücke vor dem Servieren wendest.

Auch bei der Zubereitung des Hähnchens in der Pfanne muss man vorsichtig sein. Ein typischer Fehler ist es, das Huhn zu wenden oder aufzuschneiden, um zu sehen, ob das Innere gar ist. 

Wenn das Huhn zu diesem Zeitpunkt aufgeschnitten wird, entweicht der Fleischsaft, wodurch das Stück trocken wird und die Textur leidet. Wenn du mit dem Spatel auf das Fleisch drückst, kann der Fleischsaft ebenfalls austreten. 

Um sicherzustellen, dass das Hähnchen perfekt durchgebraten ist, solltest du es bei mittlerer Hitze garen und zur richtigen Zeit wenden.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Was sind die häufigsten Fehler beim Kochen von Hühnerfleisch?“ beantwortet und erklärt, wie man es richtig macht.

Referenzen:

https://www.springlane.de/magazin/rezeptideen/haehnchenbrust-kochen/

https://de.wikihow.com/H%C3%A4hnchenbrust-kochen

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.