Was sind Ersatzprodukte für vegane Sahne?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was sind Ersatzstoffe für vegane Sahne?“ mit einer ausführlichen Analyse, welche Ersatzstoffe anstelle von veganer Sahne verwendet werden können. Außerdem werden wir das Rezept für veganen Käsekuchen besprechen. 

Was sind Ersatzprodukte für vegane Sahne?

Hier sind die folgenden Ersatzprodukte, die du anstelle von veganer Sahne verwenden kannst. 

  • Sojasahne
  • Hafercreme 
  • Reiscreme 
  • Buchstabierte Sahne 
  • Mandelcreme 
  • Kokosnussmilch
  • Joghurt und Quark auf pflanzlicher Basis. 

Sojasahne-Ersatz für vegane Sahne:

Sojasahne wird als Ersatz für vegane Sahne verwendet. Sojasahne kann anstelle von veganer Sahne verwendet werden. Du kannst Sojasahne wie normale Sahne in vielen Rezepten für warme und kalte Gerichte, zum Backen und Kochen verwenden. 

Wie Sojamilch hat auch Sojasahne einen unverwechselbaren Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Sie kann auch mit Kuhsahne verglichen werden, der Sojasahneersatz enthält deutlich weniger Fett und ist cholesterinfrei. 

Sie ist außerdem glutenfrei. Sie wird oft als „Sojakochsahne“, „Sojaküche“ oder „Sojasahne“ verkauft.

Hafersahne-Ersatz für vegane Sahne: 

Sojasahne kann als zweitbester Ersatz für vegane Sahne angesehen werden. Wenn du die vegane Sahne in irgendeinem Rezept verwenden willst, so musst du sie nur pürieren. Sie hat einen leicht süßen Getreidegeschmack, der nach dem Kochen nicht mehr spürbar ist. 

Da du Hafersahne nicht aufschlagen kannst, ist sie vor allem zum Kochen geeignet. Der vegane Sahneersatz aus Hafer ist cholesterinfrei und fettarm, aber nicht glutenfrei.

Reissahne als Ersatz für vegane Sahne: 

Du kannst anstelle von veganer Sahne auch Reissahne verwenden. Vegane Sahne aus Reis wird ebenfalls häufig verwendet. Deshalb kann man sagen, dass Reiscreme die beste Alternative ist, die man anstelle von veganer Sahne verwenden kann.  Viele Supermärkte und Bioläden verkaufen sie als „Rice Whip“ oder „Rice Cuisine“. 

Wie Sojasahne ist auch der Sahneersatz aus Reis fettarm und glutenfrei. Es gibt auch spezielle aufschlagbare Reissahne. Sie ist weniger zum Kochen geeignet, weil sie nicht so cremig ist wie andere Alternativen.

Dichter Sahneersatz für vegane Sahne:  

Es gibt auch veganen Sahneersatz auf Basis der Rechtschreibung. Diese kannst du ähnlich wie Hafersahne verwenden. Sie hat ebenfalls einen leichten Getreidegeschmack. Die Buchstabensahne gilt auch als die beste Sahne für vegane Sahne. 

Mandelsahne als Ersatz für vegane Sahne: 

Mandelsahne kann als Alternative anstelle von veganer Sahne verwendet werden. Der Sahneersatz auf Mandelbasis ist sowohl zum Kochen als auch zum Backen geeignet. 

Mandeln sind gesund, aber ökologisch problematisch. Das gilt leider auch für den Sahneersatz. 

Kokosnussmilchersatz für vegane Sahne: 

Kokosnussmilch wird auch als Ersatz für vegane Sahne verwendet. Obwohl Kokosmilch normalerweise nicht als „Sahneersatz“ bezeichnet wird, ist sie mit ihrer dicken Konsistenz sehr gut als solcher geeignet. 

Du kannst Kokosnussmilch auch pürieren und auf diese Weise aufschlagen. Die alternativen Produkte aus der Kokosnuss sind jedoch weder kalorien- noch fettarm und haben aufgrund der langen Transportwege eine schlechte Ökobilanz. 

Der unverwechselbare Geschmack von Kokosmilch passt nicht zu jedem Gericht, aber sie passt gut zu veganen Curry-Rezepten.

Pflanzlicher Joghurt oder Quarkersatz für vegane Sahne: 

Du kannst vegane Joghurtalternativen auch als Sahneersatz verwenden. In unserer Übersicht über milchfreie Joghurts, die dir zeigt, welche Produkte besonders empfehlenswert sind.

Veganer Käsekuchen

Zutaten 

Für den Boden brauchst du:

  • 250 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml kaltes Wasser
  • 100 g vegane Margarine

Für die Füllung:

  • 800 Gramm Seidentofu
  • 400 Gramm Naturtofu
  • 240 Gramm vegane Margarine
  • 2 Bio-Zitronen
  • 160 Gramm Zucker
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver

So wird es gemacht:

  • Für die Herstellung des veganen Käsekuchenbodens nimmst du als erstes eine Schüssel und vermischst darin Mehl, Backpulver und Salz.
  • Dann musst du das Wasser und die Margarine (in kleinen Würfeln) hinzufügen und die Zutaten zu einem weichen, festen Teig kneten.
  • Jetzt musst du beide Tofusorten für die Füllung gut abtropfen lassen.
  • Schmelze die Margarine in einem Kochtopf bei niedriger Hitze.
  • Wasche die Zitronen und reibe die Schale ab. Dann drückst du beide Zitronen aus.
  • Gib den Tofu in eine Schüssel und rühre ihn mit einem Handrührgerät, bis er cremig ist.
  • Nach und nach musst du die Margarine, den Zucker, den Zitronensaft und die Zitronenschale sowie das Puddingpulver unter Rühren hinzufügen und die Zutaten zu einer cremigen Füllung verrühren.
  • Dann musst du eine Springform mit einem Durchmesser von etwa 28 Zentimetern einfetten und bemehlen.
  • Dann musst du den Teig für den Boden in der Form verteilen und ihn am Rand etwa zwei bis drei Zentimeter hochziehen.
  • Jetzt musst du die Füllung auf den Teig geben und dann den Kuchen in den Ofen schieben.
  • Backe den Kuchen im Umluftofen eine Stunde lang und lass ihn dann vollständig abkühlen.

Tipp:  

Das Rezept für den veganen Käsekuchen reicht für eine Springform mit einem Durchmesser von etwa 28 Zentimetern.

Mehr über die Gelatineersatzstoffe kannst du hier lesen. 

Fazit 

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Was sind Ersatzstoffe für vegane Sahne?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, welche Ersatzstoffe anstelle von veganer Sahne verwendet werden können. Außerdem haben wir das Rezept für veganen Käsekuchen besprochen.

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert