Was sollte ich essen, um Haarausfall nach der Operation zu vermeiden?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Was sollte ich essen, um Haarausfall nach einer Operation zu vermeiden?“, indem wir dir zeigen, wie du dich zu diesem Zweck richtig ernähren kannst und in welchen Lebensmitteln du die Nährstoffe findest, die du brauchst.

Haarausfall nach einer Operation ist ein ständiges Thema. Während der Heilungsphase nach einer Operation steigt der Stoffwechsel und der Bedarf an Nährstoffen wie Proteinen, Vitaminen und Mineralien. 

Deshalb werden diese Stoffe, wenn sie in geringen Mengen vorhanden sind, auf natürliche Weise in die Bereiche des Körpers gelenkt, die für das Überleben wichtig sind, und Haare gehören nicht dazu. 

Deshalb sind die Haare eines der ersten Dinge, die leiden, wenn man sich nach einer Operation nicht richtig ernährt. Eine gesunde Ernährung ist entscheidend, um die Auswirkungen des Operationsstresses auf die Haare zu minimieren.

Was sollte ich essen, um Haarausfall nach der Operation zu vermeiden?

Es ist ratsam, den Obst- und Gemüsekonsum zu erhöhen und gleichzeitig Lebensmittel mit hohem Eisen-, Biotin- und Zinkgehalt in den Speiseplan aufzunehmen. Unter Umständen kann es auch interessant sein, den Eisenbedarf durch Nahrungsergänzungsmittel oder sogar durch Injektionspräparate zu ersetzen, wenn dies notwendig ist. 

Zu diesen einzigartigen Situationen gehört die bariatrische Chirurgie. Ob mit oder ohne Darm-Bypass, die Magenverkleinerungsoperation, auch Reduktionsgastroplastik genannt, wird immer beliebter, ebenso wie die postoperativen Beschwerden über Haarausfall.

Chirurgische Eingriffe gibt es in verschiedenen Formen, die jeweils mit einzigartigen Ernährungsmängeln einhergehen. Im Allgemeinen kann es nach einer bariatrischen Operation zu einem Mangel an Kalzium, Eisen, Kupfer, Zink, Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin D kommen. 

Um den Haarausfall in den Griff zu bekommen, muss die Ernährung als Ersatz für diese Komponenten dienen. Ein multidisziplinäres Team sollte die Diät formulieren und mögliche Ersatzstoffe in Betracht ziehen, und sie sollten sie vorzugsweise einhalten.

Welche Lebensmittel sollte ich essen, um die Nährstoffe zu erhalten, die ich brauche, um den Haarausfall nach der Operation zu stoppen und warum?

  • Eisen: Ein Mangel an diesem Mineralstoff kann zu Haarausfall führen. Es ist in Lebensmitteln wie rotem Fleisch, Innereien, Brokkoli, Spinat, Linsen und Bohnen enthalten.
  • Zink: Fördert die Zellteilung, stärkt und fördert das Haarwachstum. zusätzlich zur Verringerung der Fettigkeit Fleisch, Leber, Eigelb, Vollkornprodukte, Krustentiere, Weizenkleie und Nüsse sind die Hauptquellen.
  • Magnesium: Sowohl das Keratin als auch die Proteine, aus denen die Drähte bestehen, benötigen es, um sich zu entwickeln. Sternfrüchte, Melonen, Ananas, Walnüsse und Schalentiere enthalten es.
  • Kalium: Mageres Fleisch, Mandeln, Weintrauben und Sonnenblumenkerne liefern Kalium, das die Muskeln elastisch und hydratisiert hält.
  • Kupfer: Fördert die Entwicklung und interagiert mit den Pigmenten, die den Drähten ihre Farbe geben. Nüsse, Kastanien, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Krustentiere und Leber sind die wichtigsten Quellen.
  • Kalzium: Sardinen, Lachs und Milch sind wichtige Quellen für diesen Mineralstoff, da ein Mangel daran die Drähte brüchig und dünn werden lässt.
  • Proteine: Fördern die Entwicklung und Kräftigung der Haare. Rotes Fleisch, Huhn, Fisch, Eier und Milchprodukte wie Käse und Getreide sind die wichtigsten Quellen.
  • Vitamin C: Ein Antioxidans, das den Haarzellen hilft, richtig zu funktionieren. Erdbeere, Orange, Zitrone, Acerola, Tomate und grüne Blätter sind die wichtigsten Quellen.
  • Vitamin E: Unterstützt das Wachstum neuer Haare und verhindert das Auftreten von freien Radikalen. Pflanzliche Öle, Mandeln, Erdnüsse, Fisch, Gemüse und Eigelb sind einige der Quellen.
  • Omega 3 und Omega 6: Diese Fettsäuren spenden Feuchtigkeit, stärken das Haar und verleihen ihm Glanz. Leinsamen, Olivenöl, Lachs, Thunfisch, Sardinen, Walnüsse, Kastanien und Öle aus Sojabohnen, Raps und Mais sind einige ihrer wichtigsten Quellen.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Was soll ich essen, um Haarausfall nach einer Operation zu vermeiden?“ beantwortet, indem wir dir zeigen, wie du dich zu diesem Zweck richtig ernähren kannst und in welchen Lebensmitteln du die Nährstoffe findest, die du brauchst.

Referenzen:

https://de.cosmedica.com/haarausfall-nach-narkose/#:~:text=Normalerweise%20ist%20es%20so%2C%20dass%20Haarausfall%20nach%20einer%20Operation%20nicht,nach%2012%20Monaten%20komplett%20nachgewachsen.

https://drbalwi.com/blog/haarausfall-nach-operationen/

https://www.haar-ausfall.com/fragen-sie-haarexperten/haarige-fragen-aus-der-praxis/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.