Was sollte man bei Morbus Hashimoto nicht essen?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Was darf man bei Morbus Hashimoto nicht essen?“ und geben Informationen darüber, was Morbus Hashimoto ist, ob man Kreuzblütler verzehren sollte, ob man Gluten und fetthaltige Lebensmittel zu sich nehmen sollte sowie Tipps zum Umgang mit Morbus Hashimoto.

Was sollte man bei Morbus Hashimoto nicht essen?

Bei Morbus Hashimoto solltest du keine sojahaltigen Lebensmittel essen. Lebensmittel, die Edamame und Tofu enthalten, können die Symptome noch verschlimmern, wenn du an der Hashimoto-Krankheit leidest.

In Soja können Isoflavone enthalten sein, die die Schilddrüse weiter beeinträchtigen können. Soja kann das Risiko einer Schilddrüsenunterfunktion weiter erhöhen. Soja hat eine Wirkung auf die Schilddrüsenhormone. Es kann den Spiegel der schilddrüsenstimulierenden Hormone erhöhen.

Es gibt auch keine richtigen Ernährungsrichtlinien. Der Verzehr von Soja kann die Einnahme von Medikamenten für die Schilddrüse beeinträchtigen. 

Deshalb musst du nach dem Verzehr von Sojalebensmitteln 4 Stunden warten, bevor du das Medikament einnimmst. In solchen Fällen kannst du auch mit deinem Arzt sprechen.

Was ist die Hashimoto-Krankheit?

Die Hashimoto-Krankheit ist eine Autoimmunerkrankung, die die Schilddrüse befallen kann. Die Immunzellen beginnen, die Schilddrüsenzellen anzugreifen, weil sie sie für Viren oder andere Fremdkörper halten.

Dies kann zu einer Entzündung der Schilddrüse führen, die aufgrund der übermäßigen Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen zu einer Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) führt. 

Zu den Hauptsymptomen der Hashimoto-Krankheit gehören Gewichtszunahme, Müdigkeit, Haarausfall, Verstopfung, Kälteempfindlichkeit, verminderte Herzfrequenz und Gelenksteifigkeit. 

Sollte man Kreuzblütler verzehren?

Nein, Kreuzblütengemüse sollte nicht verzehrt werden. Das liegt daran, dass Kreuzblütler Brokkoli und Kohl enthalten, die die Schilddrüse beeinträchtigen und das Risiko eines Jodmangels weiter erhöhen können.

Reduziere den Verzehr von Kohl, Grünkohl, Blumenkohl, Rüben, Rosenkohl und Bok Choy. All diese Gemüsesorten können die Fähigkeit des Körpers, Jod zu verwerten, blockieren.

Wenn du diese Kreuzblütler verzehren möchtest, kannst du sie kochen. Begrenze den Verzehr von Kreuzblütlergemüse auf 5 Unzen pro Tag. Das würde das Problem mit der Schilddrüse minimieren.

Kann man Gluten verzehren?

Wenn eine Person an der Hashimoto-Krankheit leidet, ist es besser, den Konsum von Gluten zu reduzieren. 

Gluten kann aus Weizen, Roggen, Gerste und anderen Getreidesorten stammen. Wenn eine Person an Zöliakie und gleichzeitig an der Hashimoto-Krankheit leidet, kann der weitere Verzehr von weizenhaltigen Lebensmitteln die Funktion der Schilddrüse blockieren.

Wenn du Gluten konsumieren möchtest, solltest du darauf achten, dass du Vollkornprodukte verwendest. Dazu gehören z.B. Vollkornbrot oder Nudeln. 

Achte außerdem darauf, dass du viele Stunden nach der Einnahme der Schilddrüsenmedikamente ballaststoffreiche Lebensmittel zu dir nimmst. Das liegt daran, dass Ballaststoffe die Wirkung der Medikamente beeinträchtigen können. 

Sollten fettreiche Lebensmittel konsumiert werden?

Nein, fettreiche oder frittierte Lebensmittel sollten strikt vermieden werden. Das liegt daran, dass Fett die Fähigkeit des Körpers, die Schilddrüsenhormone aufzunehmen, beeinträchtigen kann.

Fette würden die Fähigkeit der Schilddrüse, Hormone zu produzieren, blockieren. Reduziere den Verzehr von Mayonnaise, Margarine und anderen fettigen Fleischbestandteilen.

Welche Tipps gibt es für den Umgang mit der Hashimoto-Krankheit?

  • Vermeide den Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln, da sie zu einer Gewichtszunahme führen können.

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Was darf man bei Morbus Hashimoto nicht essen?“ beantwortet und Informationen darüber gegeben, was Morbus Hashimoto ist, ob man Kreuzblütler verzehren sollte, ob man Gluten und fetthaltige Lebensmittel zu sich nehmen sollte und welche Tipps es im Umgang mit Morbus Hashimoto gibt.

Referenz 

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Ernaehrung-bei-Hashimoto-entzuendungshemmend-essen,hashimoto110.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.