Was tun, wenn die Sauce zu scharf ist?

 

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was tun, wenn die Sauce zu scharf ist?“ mit einer eingehenden Analyse verschiedener Techniken, die verwendet werden können, um zu scharfe Sauce genießbar zu machen.

Also lasst uns ohne viel Aufhebens eintauchen und mehr darüber herausfinden. 

Was tun, wenn die Sauce zu scharf ist?

Wenn deine Soße zu scharf ist, kannst du Säuren (wie Zitrone, Limette, Wein usw.), Milchprodukte (Milch, Joghurt usw.), Öle, Kartoffelpüree, Süßungsmittel usw. verwenden, um sie genießbar zu machen. Außerdem kannst du die Soße, die du zubereitest (und die sehr scharf geworden ist), verdoppeln oder verdünnen, indem du Brühe, Soße, Gemüse usw. verwendest.

Verschiedene Techniken, die verwendet werden können, um zu scharfe Soße genießbar zu machen

Verdopple oder verdünne die Sauce

Wenn du genug Zeit (und einen ausreichend großen Topf) hast, kannst du die Schärfe aus dem Essen herausholen, indem du mehr von den Hauptzutaten der Sauce hinzufügst – natürlich ohne die Gewürze!

Das kann bedeuten, dass du mehr Tomatenmark, Brühe, Gemüse oder Fleisch hinzufügst, je nachdem, welche Sauce du zubereitest.

Wenn du keine der Hauptzutaten mehr hast, sind Karotten, Sellerie und Zwiebeln sowie geriebene Kartoffeln und Winterkürbis eine gute Ergänzung, um den Geschmack zu verlängern und auszugleichen.

Zugabe von Öl

Das außergewöhnliche Brennen von Capsaicin kann ebenfalls mit etwas Pflanzenöl neutralisiert werden. Da Capsaicin ein Öllösungsmittel ist, hilft die Zugabe von gesundem Öl wie Traubenkern-, Oliven- oder Kokosnussöl dabei, die scharfen Partikel aufzulösen und abzuschwächen. 

Versuche, ein Öl zu wählen, das unvoreingenommen schmeckt oder einen Geschmack hat, der deine Soße unterstützt. Füge dann nur einen Teelöffel langsam hinzu, um die Konsistenz der Sauce zu erhalten.

Nussbutter wie Erdnuss-, Mandel-, Cashew- und Sesambutter (auch bekannt als Tahini) enthält Öl, das hilft, einen Teil der Schärfe zu zerstreuen, und kann anstelle von Pflanzenöl verwendet werden, wenn es der Geschmack deiner Mahlzeit zulässt.

Zusatz von Milchprodukten

Die chemische Struktur von Capsaicin weist einen langen Kohlenwasserstoff-Schwanz auf. Dieser Kohlenwasserstoff-Schwanz bedeutet, dass ölige Verbindungen als Reinigungsmittel eingesetzt werden können, um Capsaicin zu zersetzen oder aufzulösen, Wasser jedoch nicht. 

Du kannst jede Portion mit Milch, saurer Sahne oder sogar einem Klecks Joghurt garnieren, aber achte darauf, dass die Milch nicht überkocht. 

Obwohl Kokosmilch technisch gesehen keine Milch ist, verleiht sie Rezepten eine reichhaltige Geschmeidigkeit und passt gut zu einer Vielzahl von asiatischen Geschmacksrichtungen, wenn du versuchst, eine scharfe Soße abzumildern.

Zugabe einer sauren Substanz

Saure Substanzen wie Zitronen- oder Limettensaft, Essig, Wein, Tomaten und sogar Ananas tragen dazu bei, den pH-Wert der scharfen Soße auszugleichen und so einen Teil der feurigen Hitze zu reduzieren.

Viele ihrer Rezepte enthalten eine Menge Säuren, wie Zitrusfrüchte, Essig oder sogar Ketchup, um die Schärfe auszugleichen.

Ein Teelöffel Limetten- oder Zitronensaft oder Wein kann helfen, die Schärfe auszugleichen. Alternativ kannst du auch eine frische Tomate oder Ananas fein hacken und jeweils 1/4 Tasse dazugeben. Nach dem gründlichen Umrühren solltest du 15-30 Minuten warten, bis sich die Aromen vermischt haben. Schmecke dann bei Bedarf ab und passe die Mischung erneut an.

Zugabe von Kartoffelpüree

Kartoffelpüree mit etwas Milch und Butter kann auch verwendet werden, um eine zu scharfe Soße zu neutralisieren.

Alles, was du tun musst, ist, die Kartoffeln zu kochen, zu schälen, zu pürieren und in die Tomatensauce zu geben. Es ist erwähnenswert, dass die Zugabe von Kartoffelpüree, Milch und Butter deiner Soße einen süßen Geschmack verleiht.

Zusatz von Honig oder anderen Süßungsmitteln

Zucker kann auch dabei helfen, die Schärfe zu reduzieren, indem er Öle absorbiert, aber er verändert den Geschmack der Soße etwas.

Um den Geschmack einer zu würzigen Sauce auszugleichen, kannst du jeweils einen Löffel Zucker oder Honig hinzufügen.

Rühre gründlich um und stelle sie dann beiseite, damit sich die Aromen vermischen können. Schmecke nach jeder Zugabe ab, um sicherzustellen, dass deine Soße nicht nach Nachtisch schmeckt.

Wie du die Sahnesauce machst, kannst du hier nachlesen.

Es ist erwähnenswert, dass du auf keinen Fall Wasser trinken darfst, da es die Schärfe nur im Mund verteilt und die Wirkung verstärkt.

Außerdem ist das Menthol in den Minzblättern nicht sehr effektiv, obwohl es eine milde Wirkung hat. Kaue ein paar Blätter, um das Unbehagen zu lindern. Nicht zuletzt unterbricht die kühle Temperatur von Eiswürfeln im Mund die Rezeptoren und lindert so den Schmerz bis zu einem gewissen Grad.

Warum werden Gewürze als scharf empfunden?

Pfeffer und Chili sind scharf, weil sie Chemikalien wie Capsaicin und Piperin enthalten, die die Nervenenden reizen. Sie veranlassen das Gehirn, ein Schmerzsignal zu senden. 

Schärfe ist auch mit euphorischem Wohlbefinden verbunden, denn der menschliche Körper reagiert auf Schmerzen, indem er zuerst Endorphine produziert. Endorphine sind natürliche Morphine, die der Körper produziert, um Schmerzen zu lindern, die mit positiven Emotionen verbunden sind.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Was tun, wenn die Sauce zu scharf ist?“ mit einer eingehenden Analyse verschiedener Techniken, die verwendet werden können, um zu scharfe Sauce genießbar zu machen.

Zitate

https://www.chefkoch.de/forum/2,9,10108/Sosse-zu-scharf.html
https://www.helpster.de/sosse-zu-scharf-geworden-so-retten-sie-sie_116165

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.