Welche Alternativen gibt es zu den Reinigungstabletten für die Kaffeemaschine?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Welche Alternativen gibt es zur Reinigung der Kaffeemaschine mit Reinigungstabletten?“ und erörtern die Vor- und Nachteile der einzelnen alternativen Methoden. Außerdem zeigen wir dir 5 Tipps für die Pflege deiner Kaffeemaschine.

Welche Alternativen gibt es zu den Reinigungstabletten für die Kaffeemaschine?

Jede dieser natürlichen Behandlungen, wie Zitronensaft, weißer Essig oder Backpulver, hilft dir, deine Kaffeemaschine zu pflegen, ohne die Reinigungstabletten zu benutzen.

  1. Essig:
  • Wie man es benutzt: Führe das Entkalkungsprogramm durch, nachdem du 1/3 Tasse weißen Essig mit 2/3 Tasse Wasser gemischt hast.
  • Vorteile – Es ist eine natürliche Methode, um Kalkablagerungen loszuwerden.
  • Nachteile – Der Essiggeruch bleibt bis zu einem Tag lang erhalten.
  1. Zitrone:
  • Wie man es benutzt: Lass das Reinigungsprogramm mit 1/2 Tasse Zitronensaft (frisch oder handelsüblicher Saft) und 1/2 Tasse Wasser laufen.
  • Vorteile – Dies ist eine natürliche Lösung.
  • Nachteile – Der Zitronengeschmack bleibt noch eine Weile in deinem Morgenkaffee.
  1. Soda (Backpulver):
  • Wie man es benutzt: Lass das Programm mit 1/4 Tasse Backpulver und 1 Tasse Wasser laufen.
  • Vorteile – Dies ist eine natürliche Art, deine Kaffeemaschine zu reinigen.
  • Nachteile – Dies ist nicht die effektivste Entkalkungsoption. Im Allgemeinen ist es ein guter Reiniger.

5 Reinigungsempfehlungen für deine Kaffeemaschine:

Ein Mangel an einfacher Wartung der Maschinen kann jedoch ihre Nutzungsdauer verkürzen und, was am schlimmsten ist, den Duft und die Qualität des Kaffees beeinträchtigen! 

Lass uns also über einige wichtige Reinigungsmaßnahmen für deine Kaffeemaschine sprechen, die dir helfen werden, diese Probleme zu vermeiden.

Die Hygiene und Sauberkeit deiner Kaffeemaschine aufrechtzuerhalten, ist nicht schwer. Mit ein wenig grundlegender Wartung kannst du Veränderungen vermeiden, die die Qualität deines Kaffees ruinieren und die internen und externen Komponenten deines Geräts beschädigen können.

  1.  Führe eine gründliche Erstreinigung durch.

Viele Hersteller empfehlen, eine erste Hygieneprüfung durchzuführen, sobald du deine Kaffeemaschine aus der Verpackung nimmst. 

Es spielt keine Rolle, ob die Maschine für Pulver oder Kapseln gedacht ist; es ist wichtig, dass du mindestens dreimal heißes Wasser durch die inneren Fächer laufen lässt.

Das ist so, als würdest du Kaffee kochen, aber das Pulver nicht verwenden wollen. Zwischen den drei Reinigungen darfst du das Wasser nicht wiederverwenden.

  1. Entwickle eine tägliche Hygieneroutine.

Eine grundlegende tägliche Hygienestrategie kann für dich funktionieren, wenn du bei der Kaffeemaschinenhygiene wirklich gut abschneiden willst. Lasse heißes Wasser durch die Innenfächer laufen, wenn du die Maschine am Ende des Tages leerst.

Verwende etwas Reinigungsmittel für die Kaffeemaschine und spüle sie mit heißem Wasser ab, wenn es sich um eine Espressomaschine handelt. Entferne mit einer kleinen Reinigungsbürste alle Rückstände, die sich in den Bauteilen der Maschine festgesetzt haben könnten.

  1. Die Entkalkung sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Die Entkalkung ist eine der wichtigsten Wartungs- und Reinigungsmaßnahmen für eine Kaffeemaschine. Grundsätzlich gilt: Die Wassermenge, die durch die Leitungen des Geräts fließt, führt zu Kalkablagerungen.

Diese Rückstände können den Flüssigkeitsfluss verstopfen, die Gefahr erhöhen, dass sich feste Partikel lösen und in den Kaffee gelangen, und sogar zu einem Temperaturverlust des Kessels führen.

Die Hersteller erklären in der Regel in den Bedienungsanleitungen der Maschinen Schritt für Schritt, wie man diese Technik anwendet, und einige geben sogar ihre eigenen Reinigungsmittel an.

Die Reinigung und vorbeugende Wartung wird vom Unternehmen übernommen, so dass du keine dieser Aufgaben übernehmen musst. Die Entkalkung deiner Kaffeemaschine sollte alle zwei Monate oder bei durchschnittlich 500 produzierten Kaffees durchgeführt werden.

  1. Entsorge den Kaffeesatz regelmäßig.

Die richtige Entsorgung des Kaffeesatzes ist ein wichtiger Bestandteil der Reinigung deiner Maschine. 

Experten empfehlen, dieses Zeug täglich zu entfernen.

Pilze und Schimmel können von der Substanz angezogen werden, wenn sie im Gerät verbleibt. Reinige den Kaffeesatz und alle Kapseln, die du in deiner Maschine benutzt hast, besonders vor Reisen.

Der Schlamm, der entfernt wird, kann hingegen auf vielfältige Weise in deinem täglichen Leben verwendet werden. Sieh dir ein paar davon an:

  • Es kann zum Freimachen von Waschbecken verwendet werden; es kann Gerüche aus deinem Kühlschrank, Abflüssen und sogar deiner Hand entfernen; 
  • es kann als Dünger für Pflanzen verwendet werden; es kann als Hautpeeling verwendet werden;
  • Es kann zum Lösen von Verstopfungen in Waschbecken verwendet werden;
  • Verscheuche unangenehme Tiere aus deinem Garten, wie zum Beispiel Ameisen.
  1. Behandle jedes Teil mit Sorgfalt.

Der Betrieb deiner Maschine kann darauf hindeuten, dass ein bestimmtes Bauteil besondere Aufmerksamkeit benötigt.

Langsames Aufheizen, verstopfte Luftkanäle, viel Dampf und Probleme beim Ausgießen von Flüssigkeiten sind alles Anzeichen dafür, dass etwas gereinigt werden muss.

Halte ein Auge auf Dinge wie die Unterseite der Maschine, den Kaffeesatzbehälter und die gummierten Teile, in denen sich Staub und Schmutz ansammeln können.

Fazit:

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Welche Alternativen gibt es für die Reinigung der Kaffeemaschine mit Reinigungstabletten?“ beantwortet und die Vor- und Nachteile der einzelnen alternativen Methoden diskutiert. Außerdem haben wir dir 5 Tipps für die Pflege deiner Kaffeemaschine gegeben.

Referenzen:

https://www.coffeefair.de/blog/die-alternative-zu-teuren-reinigungstabletten

https://www.chefkoch.de/forum/2,8,554031/Alternative-zu-teuren-Kaffeevollautomat-Reinigungstabletten.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.