Welche Beilagen gibt es zu Kartoffelpuffern?

In der Kurzanleitung haben wir die Frage „Was sind Beilagen für Kartoffelpuffer?“ mit einer ausführlichen Analyse der leckeren Gerichte, die wir daraus machen, beantwortet.

Welche Beilagen gibt es zu Kartoffelpuffern?

Apfelmus ist die leckere Beilage zu Kartoffelpuffern und wird auf jedem Volksfest dazu serviert. Aber auch Lachs mit Meerrettichsahne oder Naturquark kann man oft zusammen mit Kartoffelpuffern beobachten. Eher ungewöhnliche Beilagen sind dagegen Pilzragout, Matjes, weiße Bohnen oder Kalbsfilet.

Zubereitung von Kartoffelpuffern

  • Während einige eine 1/2 ungekochte Kartoffel fein reiben und die Haferflocken und die geriebene Zwiebel unter die Kartoffel-Ei-Mischung mischen, reiben andere die glatte. und einfachere Ladung Eier. 
  • Bevor das Kartoffelpüree mit den letzten Zutaten vermischt wird, muss es stark gepresst werden, wodurch der Wassergehalt der Masse reduziert und die Masse besser wird. 
  • Ein neutrales Öl, das aus Mais-, Sonnenblumen- und Pflanzenölen besteht, oder gereinigte Butter oder Butter zum Braten. Tipp: Je kleiner die gekochten Kartoffelchips sind, desto knuspriger sind sie. Um überschüssiges Fett aufzusaugen, lege die Kartoffelküchlein nach dem Kochen auf saugfähiges Papier. Lagere die Kartoffelküchlein dann bei 80 Grad im Backofen. Die Vorliebe für facettenreiche Gerichte ist ebenso groß, denn der Kartoffelkuchen hat einen Rahmen.

Rezept für Kartoffelpfannkuchen

Zutaten

  • überwiegend festkochende Kartoffeln
  • Zwiebel
  • Eier 
  • Haferflocken mit Blütencharakter
  • Salz
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • El Butterschmalz

Vorbereitung

  1. Schäle die Kartoffeln und Zwiebeln, reibe sie auf einer Familienreibe fein und mische sie. Die Zwiebel verhindert, dass sich die Kartoffeln verfärben.
  2. Drücke die Kartoffeln gut aus und lass das Kartoffelwasser abtropfen. Gib die Eier, Haferflocken, eine Prise Salz und Muskatnuss zu den Kartoffeln und verrühre sie gut.
  3. Erhitze das Butterschmalz in einer großen Pfanne. Gib die Hälfte der Kartoffel zusammen mit einem Esslöffel in drei Mengen in das neue Fett und brate sie auf jeder Seite ca. fünf Minuten lang goldbraun. Wende sie so schnell wie möglich, wenn die Pufferfläche braun wird. Kartoffelpuffer auf Küchenpapier abtropfen lassen und im warmen Backofen bei hundert Grad (Umluft achtzig Grad) warm halten. Brate die abschließende Kartoffelkombination auf die gleiche Art und Weise.
  4. Die Pfannkuchen schmecken gut mit Apfelmus, Preiselbeerkompott oder Räucherlachs und Meerrettich-Bittercreme.

Rezept für echte Leber mit Apfel-Calvados-Sauce auf Kartoffelpuffern

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Zwiebeln
  • Eier
  • Olivenöl
  • Apfel
  • Zucker
  • Weißwein
  • Zitrone
  • Kalbsfond
  • Apfelsaft
  • Calvados
  • Kalte Butter
  • Kalbsleber
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl

Vorbereitung

  1. Besondere Materialien: Runde Ausstechformen.
  1. Für die Kartoffelpuffer die Kartoffeln schälen und waschen, auf der Gemüsereibe fein reiben und auf einem Sieb abtropfen lassen. Schäle die Zwiebel und schneide sie in kleine Würfel. Mische die Kartoffeln mit der Zwiebel und dem Ei in einer Schüssel und würze sie mit Salz und Pfeffer. Erhitze 1-2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne. Gib die Kartoffelmischung hinein, hebe sie leicht an und brate sie darin goldbraun. Wenden und die andere Seite knusprig braten. Dann mit einem Kugelausstecher 4 Kreise ausstechen.
  1. Schäle die Äpfel für den Belag, entferne das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher und schneide den Apfel kreuzweise in Scheiben. Karamellisiere den Zucker in einer Pfanne, gib die Apfelscheiben dazu und brate sie an, bis sie weich sind. Mit dem Wein ablöschen und den Zitronensaft dazugießen.
  1. Für die Soße erwärmst du den Bestand mit Apfelsaft in einem Topf und reduzierst ihn um die Hälfte. Die eingekochte Sauce mit Calvados, Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben mit Speisestärke andicken. Schneide die blutleere Butter in Stücke, lade sie auf und schäume sie mit dem Stabmixer auf.
  1. Heize den Ofen für die Leber auf 100°C vor.
  1. Die Leberscheiben waschen, trocken tupfen und mit dem Mehl bestäuben. Erhitze den Rest des Olivenöls in einer Pfanne und brate die Leber darin drei Minuten auf jeder Seite. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Hitze im Ofen beibehalten.
  1. Servieren: Die Leberscheiben auf die Kartoffelpuffer legen und mit den Apfelspalten servieren. Mit der Calvados-Sauce beträufeln und mit Zitronenspalten garniert servieren.

Rezept für Riesen-Kartoffelpfannkuchen aus dem Ofen

Zutaten

  • Kartoffelteig 
  • Saure Sahne 
  • Eier.
  • Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung

  • Alle Zutaten zu einer Masse vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Backofen auf 220 ° vorheizen 
  • Ein Backblech einfetten, mit Pergamentpapier auslegen und noch einmal dünn einfetten.
  • Verteile das Kartoffelpuffer-Aggregat dünn auf dem Backblech, schiebe es in die Mitte des Ofens und backe es etwa vierzig Minuten lang, bis es leicht gebräunt ist. Eventuell die restlichen 10 Min. zusätzlich einschieben.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Was sind Beilagen für Kartoffelpüree?

Welche Gewürze kann man der Kartoffelsuppe hinzufügen?

Wie verhindere ich, dass die Kartoffelspalten am Blech kleben bleiben?

Fazit

In der Kurzanleitung haben wir die Frage „Was sind Beilagen für Kartoffelpuffer?“ mit einer ausführlichen Analyse der leckeren Gerichte, die wir daraus machen, beantwortet.

Zitate

https://www.essen-und-trinken.de/reibekuchen

https://www.kochbar.de/rezept/249800/Kalbsleber-mit-Apfel-Calvadossosse-auf-Reibekuchen.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.