Welche deutschen Desserts gibt es?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Welche deutschen Desserts gibt es?“ mit einer eingehenden Analyse der typischen deutschen Desserts. Außerdem stellen wir die beliebtesten traditionellen deutschen Desserts vor und erläutern ihre Eigenschaften und Klassifizierung.

Zu den typisch deutschen Desserts gehören Schokoladen- oder Vanillepudding, Früchte mit Kompott, Apfelmus, bayerische Sahne, Kuchen, Gebäck, Kekse, Eierspeisen, Pfannkuchen, Quark, Eis und Bonbons. Meistens wird der Wein, der nicht süß ist, aber als Dessert nach einer Mahlzeit serviert. Das Gleiche gilt für eine Tasse Kaffee oder Tee.

Beliebte traditionelle deutsche Desserts:

Einige der beliebtesten traditionellen Desserts in Deutschland sind die folgenden:

Schnecken:

Schnecke ist ein Gebäck, das der Form einer Schnecke ähnelt. Diese beliebte Nachspeise in Deutschland kann mit einer Zimtrolle verglichen werden. Die amerikanischen Brötchen sind in der Regel nicht mit Zuckerguss überzogen, aber die Schnecken sind mit vielen Rosinen bestreut.

Schwarzwälder Kirschtorte:

Die Schwarzwälder Kirschtorte, die es in Deutschland gibt, ist die Version, die es nur dort gibt. Diese Torte besteht aus Kirschen, die mit Schokoladenschichten, Schlagsahne und Kirschen überlagert sind.

Berliner:

Berlin ist eine berühmte Nachspeise, die einem Donut ähnelt. Er wird häufig als Grundnahrungsmittel verzehrt, denn er ist in jeder Bäckerei zu finden und wird bei fast jedem Frühstück gegessen. Der Berliner ist ein weicher Donut, der wie ein Kissen aussieht, mit Marmelade und Früchten gefüllt ist und mit Puderzucker bestreut wird.

Bienenstich:

Ein Bienenstich ist der Name eines Kuchens, der dem Kuchen wegen seiner Niedlichkeit zugeschrieben wird. Er ist eines der traditionellen Desserts in Deutschland, da man sie hauptsächlich dort findet. Die Torte enthält Vanille- oder Buttercreme, die zwischen den Teig der Torte gegeben wird. Die Torte wird dann mit karamellisierten Mandeln belegt, die der Torte einen cremigen und knusprigen Biss verleihen.

Apfelstrudel:

Apfelstrudel ist ein traditionelles deutsches Gericht auf Apfelbasis, das sich durch warme Äpfel und Puderzucker in einer flockigen Kruste auszeichnet. Das Dessert wird dann in eine Menge Vanillesoße oder Eis getaucht.

Kaiserschmarrn:

Dieser karamellisierte Kuchen ist wie ein zerdrückter Pfannkuchen und wird heiß serviert. Der Kuchen wird dann mit Puderzucker und Kompott, das aus den Früchten hergestellt wird, bedeckt.

Gedämpfte Nudel- oder Hefeknödel:

Dampfnudeln sind auch eine berühmte Nachspeise in Deutschland und werden häufig zum Abendessen gegessen. Meistens stehen sie als letztes Gericht auf dem Partymenü. Die Dampfnudeln werden mit Obst und Pappu-Kernen gefüllt. Der Puderzucker wird dann mit viel geschmolzener Butter darüber gestreut. Der Geschmack wird durch die Zugabe von Vanillesoße noch verstärkt.

Spaghetti-Eiscreme:

Wie der Name schon sagt, besteht das Dessert hauptsächlich aus gekochten oder gekochten Spaghetti, die mit einer Menge Eiscreme übergossen werden. Das Eis kann je nach Geschmack verwendet werden, z.B. Schokoladeneis oder Vanilleeis, je nachdem, was du bevorzugst. In Deutschland kannst du all diese Desserts leicht bekommen.

Nachspeisen:

Desserts sind gesüßte Spieße und werden normalerweise mit Zucker, Honig, Sirup oder anderen Süßungsmitteln gesüßt. Diese Lebensmittel können in kalter Form (wie Eis), gekühlter Form (wie eine kalte Schale) und warmer Form (wie Kaiserschmarrn) serviert werden.

Die Auswahl der Desserts hängt vor allem von der Jahreszeit ab. So werden im Winter vor allem warme und heiße Gerichte wie Hefeklöße oder Milchreis als Hauptgang serviert. Im Sommer hingegen werden kalte Desserts ausgewählt und als Zwischengang serviert. Im Sommer ist der Hauptgang im Vergleich zu den Desserts etwas großzügiger.

Die Desserts werden aus Lebensmitteln zubereitet, die entweder einer einzigen Gruppe angehören oder aus verschiedenen Lebensmittelgruppen stammen. Zu diesen Lebensmitteln gehören Milch und Milchprodukte, stärkehaltige Lebensmittel (wie Mehl, Reis oder Gries), Geflügel (wie Eier), Obst und Fette (wie Nüsse oder Avocados).

Klassifizierung von Nachspeisen:

Die Desserts werden in der Regel nach der Art der Zubereitung und der Temperatur zum Zeitpunkt des Servierens eingeteilt, die entweder heiß oder kalt sein kann.

  • Je nach Zubereitungsart können die Desserts als flambiert, gepitched, gekocht, gebacken, pochiert oder gebraten klassifiziert werden.
  • Je nachdem, in welchem Zustand sie serviert werden, können die Desserts als gefroren, gekühlt oder warm-heiß klassifiziert werden.
  • Basierend auf den Hauptzutaten, die in größerer Menge als die übrigen Zutaten verwendet werden, können die Desserts als Gebäck, Backwaren oder Eierspeisen bezeichnet werden.
  • Nach der Art der Lebensmittel lassen sich die Desserts in Eis, Milchmischgetränke, Grütze, kalte Schoten, Soßen, Gebäck, Torten, Kuchen, Schnitten, Flans, Puddings und Flammeris einteilen.

Hier findest du berühmte Desserts aus aller Welt.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Welche deutschen Desserts gibt es?“ mit einer ausführlichen Analyse der typischen deutschen Desserts beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, was die beliebtesten traditionellen deutschen Desserts sind und welche Eigenschaften und Klassifizierungen sie haben.

Zitate:

https://www.halloessen.de/blog/traditionelle-deutsche-desserts/
https://www.kuechengoetter.de/rezept-galerie/typisch-deutsche-desserts-kuchen
https://www.gutekueche.at/deutsche-suessspeisen-rezepte
https://www.lebensmittellexikon.de/s0001320.php

Was this helpful?

Thanks for your feedback!

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.