Welcher Alkohol kann eingefroren werden?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Welcher Alkohol kann eingefroren werden?“ und geben Auskunft darüber, welche Gefrierpunkte die verschiedenen Getränke haben und welche alkoholischen Getränke nicht eingefroren werden sollten.

Welcher Alkohol kann eingefroren werden?

Wodka ist ein alkoholisches Getränk, das eingefroren werden kann. Du kannst auch Limoncello (30 Prozent ABV) im Gefrierschrank aufbewahren.

Es ist wichtig zu wissen, dass reines Ethanol bei einer Temperatur von -173 Grad Celsius gefriert. Da alkoholische Getränke eine Mischung aus Wasser und Alkohol enthalten, kann der Gefrierpunkt der Getränke unterschiedlich sein.

Um den genauen Gefrierpunkt von alkoholischen Getränken zu bestimmen, ist es wichtig, den Alkoholgehalt der Getränke zu kennen.

Wenn der Alkoholgehalt des Getränks niedriger ist, ist die Gefrierzeit wahrscheinlich kürzer. Der Gefrierpunkt ist dann auch wärmer.

Wenn der Alkoholgehalt des Getränks höher ist, ist die Gefrierzeit wahrscheinlich länger. Das Getränk kann länger in den Gefrierschrank gelegt werden.

Wie hoch ist der Gefrierpunkt verschiedener Getränke?

Der Gefrierpunkt von Bier mit einem Alkoholgehalt zwischen 3 und 12 Prozent liegt bei 28 Grad Fahrenheit. Es kann nicht für längere Zeit im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Der Gefrierpunkt von Wein mit einem Alkoholgehalt zwischen 8 und 14 Prozent liegt bei 23 Grad Fahrenheit. Er kann nur für 1-2 Stunden in den Gefrierschrank gelegt werden.

Der Gefrierpunkt von 40-prozentigem Schnaps mit einem Alkoholgehalt von 20 Prozent liegt bei 22 Grad Fahrenheit. Er kann nicht für längere Zeit im Gefrierschrank aufbewahrt werden. 

Das liegt daran, dass sich die Textur des Likörs verändern und sogar ein bisschen matschig werden kann. Liköre wie Irish Cream können in die Kategorie 40-prozentiger Likör fallen.

Der Gefrierpunkt von 64-prozentigem Schnaps mit einem Alkoholgehalt von 32 Prozent liegt bei 10 Grad Fahrenheit. Amaretto oder Whiskey können in diese Kategorie fallen. Er kann für eine gewisse Zeit im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Der Gefrierpunkt von 80-prozentigem Schnaps mit einem Alkoholgehalt von 40 Prozent liegt bei -17 Grad Fahrenheit. Wodka, Whiskey und Gin können in diese Kategorie fallen. Diese Getränke können lange Zeit im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Die genannten Gefrierpunkte sind nur ungefähre Angaben. Durch die Zugabe von Alkohol kann sich der Gefrierpunkt erhöhen und die obigen Angaben können als Schätzung verwendet werden.

Welche alkoholischen Getränke sollten nicht eingefroren werden?

Vermeide es, Bier und Wein einzufrieren. Das liegt daran, dass diese beiden Getränke einen geringeren Alkoholgehalt haben und deshalb schnell gefrieren können. Du kannst sie schnell im Kühlschrank abkühlen und sie dann konsumieren, wenn du sie kalt trinken möchtest.

Bier und Wein haben außerdem die Tendenz, sich beim Einfrieren auszudehnen. Wenn sie also lange Zeit eingefroren werden, können sie platzen, sich ausbeulen oder explodieren. Das kann auch deinen Gefrierschrank durcheinander bringen.

Weitere FAQs zum Thema Alkohol, die dich interessieren könnten.

Was ist Ethylalkohol?

Was passiert, wenn du Wasser und Alkohol mischst?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Welcher Alkohol kann eingefroren werden?“ beantwortet und Informationen darüber gegeben, welche Gefrierpunkte die verschiedenen Getränke haben und welche alkoholischen Getränke nicht eingefroren werden sollten.

Referenzen

https://www.n-tv.de/wissen/Welche-Getraenke-duerfen-ins-Tiefkuehlfach-article15564721.html
https://www.tiroler-kraeuter-destillerie.com/de/schnapsgeschichten/eisgekuehlt-darf-schnaps-ins-eisfach

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.