Wie backt man Brezeln?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie backt man Brezeln?“ mit einer ausführlichen Analyse der richtigen Vorgehensweise beim Brezelbacken. Außerdem gehen wir auf das leckere Rezept und die tollen Dips für Brezeln ein.

Wie backt man Brezeln?

Heize den Ofen auf 220 Grad vor und backe die Brezeln 15 bis 20 Minuten lang. Die überschüssige Lauge kann wiederverwendet werden, indem du sie in einen Glasbehälter füllst.

Zutaten für den Teig für 10 Brezeln

  • 1 Würfel frische Hefe oder 125 ml selbst gemachte Hefe
  • 150ml Wasser
  • 150ml Milch 500g Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 50 Gramm Butter grobes Brezelsalz nach Geschmack

Zutaten für die Lauge

  • 1 Liter Wasser
  • 3 Esslöffel Backpulver

Vorbereitung 

Schritt 1

Um den Vorteig zuzubereiten, zerkrümeln Sie zunächst den Osten und vermischen ihn dann in einer Schüssel mit 2 Esslöffeln Mehl, 3 Esslöffeln warmem Wasser und einem Esslöffel Zucker, um daraus einen Teig zu formen, den Sie dann für mindestens 20 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Schritt 2

Im nächsten Schritt stellst du die Butter her und lässt sie schmelzen und abkühlen. Heize den Ofen auf 350°F vor. Schmelze die Butter und stelle sie zum Abkühlen beiseite.) Fülle eine Schüssel mit dem restlichen Mehl, mache eine Vertiefung in der Mitte und schütte den Vorteig hinein. Gib die restliche Milch, 150 ml Wasser, Butter und Salz nach und nach hinzu und knete dabei, bis ein glatter Hefeteig entsteht. Decken Sie den Teig mit einem Tuch ab und lassen Sie ihn 30 Minuten gehen, oder bis er sich fast verdoppelt hat. Die Brezelrohlinge werden in eine Natriumhydroxidlösung getaucht, daher der besondere Geschmack und die braune Farbe.

Formen nach deinem Geschmack

Schritt 3

Dann knetest du den Teig noch einmal kräftig durch, um eine Brezel zu formen. Du kannst Stangen oder Rollen machen, wie du willst. Für die klassischen Brezeln musst du eine Rolle formen, die du dann in 10 gleiche Teile teilst. 

Rolle die Stücke zu 30 cm (12 Zoll) langen, dünnen Rollen, die außen sehr dünn und in der Mitte etwas dicker sind. Um eine Brezel zu formen, nimmst du die Enden der Rolle, faltest sie übereinander und drückst sie leicht auf den „Bauch“ der Brezel.

Schritt 4

Dann legst du die Strepsils auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech und gibst dem Teig mindestens 15 Minuten Zeit, um auf der anderen Seite aufzugehen. Heiz den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor.

 Schritt 5

Nimm einen großen, flachen Topf, gib etwas Wasser hinein und lass es kochen, dann füge das Backpulver hinzu und nimm den Topf vom Herd. Dann nimmst du eine Brezel nach der anderen und tauchst sie mit Hilfe eines Schaumlöffels für mindestens 30 Sekunden in das Wasser, trocknest sie ab und legst sie zurück auf das Backblech. Streue nach Belieben etwas Salz darüber und backe sie mindestens 20 Minuten im Ofen.

Brezel-Dips: die besten Dips für deine Brezel 

Zutaten

  • 90 ml Milch
  • 3,5% Fett
  • 60 ml Sahne
  • 30% Fett
  • 1 Esslöffel mittelscharfer Senf
  • 250 g Cheddar, gerieben
  • 1 Esslöffel Weißweinessig
  • 1 Teelöffel Paprikapulver, rosenscharf etwas Pfeffer und Salz

Vorbereitung 

Als Erstes nimmst du einen Topf und gibst Milch, Sahne und Senf hinein und lässt es aufkochen. Dann gibst du den Käse hinein und lässt ihn schmelzen und fügst Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzu.

Eier-Curry-Brezel-Dip

Zutaten  

  • 2 Eier
  • 2 Zweige Dill
  • 4 Zweige Petersilie
  • 150 g Kräuterfrischkäse
  • 100 g Joghurt
  • 3,8% Fett
  • 2 Esslöffel mittelscharfer Senf
  • 1 Prise Currypulver
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 rote Spitzpaprika etwas Pfeffer und Salz

Vorbereitung 

Zuerst die Eier für mindestens 10 Minuten hart kochen und dann einkaufen und auf der anderen Seite abkühlen lassen Kräuter nehmen, mit Wasser waschen und dann trocknen die Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken

Frischkäse, Joghurt und Senf in einer Rührschüssel vermengen und mit Curry würzen, 

Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Fülle den Dip mit zwei Dritteln der Kräuter. Schneide und schäle die Eier und füge die Hälfte zum Dip hinzu. Die Paprika sollte gewaschen und in kleine Stücke geschnitten werden. In einer Rührschüssel den Brezeldip, die Paprikawürfel, die restlichen Eier und die restlichen Kräuter vermengen.

Sind Brezeln gesund?

Obwohl die Zutaten in der Brezel sehr einfach sind, sind Brezeln nicht gesund. Der Boden in der Brezel hat viele Kohlenhydrate und wird vom Körper in Zucker umgewandelt, wenn dein Körper an einem Tag viel Energie braucht.

Denn Brezeln geben dir genug Energie und machen dich fit für einen Tag

Du solltest wissen, dass Brezeln nicht so gesund sind wie die einfachen hellen Brötchen. Wenn du eine Brezel isst, nimmst du eine Menge Kohlenhydrate auf, die auch in hellem Brot oder hellen Brötchen enthalten sind.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie viel Fett ist in einer Brezel?

Wie macht man Paprikabrezeln?

Was ist Brezelsalz?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie backt man Brezeln?“ mit einer ausführlichen Analyse der richtigen Vorgehensweise beim Brezelbacken beantwortet. Außerdem haben wir ein leckeres Rezept und tolle Dips für Brezeln besprochen.

Zitat

https://ab-heute-gesund.com/laugengeback-gesund/

https://www.koch-mit.de/kueche/oktoberfest-snack-die-besten-brezel-dips/

https://www.koch-mit.de/kueche/laugenbrezel-selber-machen/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.