Wie backt man Brötchen vom Vortag?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie backe ich Brötchen vom Vortag?“ mit einer ausführlichen Analyse von „Wie backe ich Brötchen vom Vortag“. Außerdem gehen wir darauf ein, wie du frisch gebackene Brötchen über Nacht lagerst. 

Wie backt man Brötchen vom Vortag? 

Die Methoden zum Backen von Brötchen am Vortag sind unten aufgeführt.

Im Ofen vorbereiten:

Heize den Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze (oder 150 Grad Celsius Umluft) vor. Lege die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, nachdem du sie mit Wasser befeuchtet hast.

Den Backofen auf 350°F vorheizen und etwa 8 bis 10 Minuten backen. Wende das Brötchen bei Bedarf nach der Hälfte der Backzeit; die Unterseite sollte noch weich sein. Nimm sie aus dem Ofen und lass sie auf dem Backblech abkühlen.

Auf dem Toaster, Toast:

Lege die Brötchen auf den Toasterrost, nachdem du sie mit etwas Wasser angefeuchtet hast.

Heize den Ofen auf mittlere Stufe vor und toaste beide Seiten des Brotes (je nach Toaster). Alternativ kannst du das Brötchen in zwei Hälften schneiden, die Stücke auflegen und jede Seite separat toasten.

Tipps 

Da die Brötchen ganz nass sind, eignet sich eine Sprühflasche perfekt zum Anfeuchten. Alternativ kannst du auch deine Hände befeuchten und die Brötchen damit einreiben. Für ein besonders tolles Backergebnis stellst du eine Schüssel mit Wasser in den Ofen.

Gefrorene Brötchen aufbacken – so geht’s

Lege die gefrorenen Brötchen auf ein mit Pergament ausgelegtes Backblech, ohne sie vorher anzufeuchten. Sie werden beim Backen nicht zu trocken, weil die Feuchtigkeit vom Einfrieren ausreicht. Backe die Brötchen 10-12 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze (oder 150°C Umluft), bis sie knusprig sind.

Tipp 

Je besser die Brötchen nach dem Backen schmecken, desto frischer werden sie eingefroren. Deshalb empfehlen wir, die Brötchen so schnell wie möglich nach dem Kauf einzufrieren.

Harte Brötchen backen

Anstatt abgestandene, harte Brötchen wegzuwerfen, kannst du sie aufbacken. Wenn sie bereits zu hart geworden sind, kannst du sie für andere Zwecke verwenden, zum Beispiel als Paniermehl.

Harte Brötchen werden durch diese Methode wieder frisch schmecken:

  • Benutze ein Geschirrtuch, weiche es in Wasser ein und wasche es gründlich aus.
  • Wickle das Brötchen in das feuchte Tuch ein und lege es für zwei bis drei Minuten beiseite, damit es die Feuchtigkeit aufnehmen kann.
  • Das angefeuchtete Brötchen kann dann auf eine der beiden angegebenen Arten gebacken werden.

Brötchen mit Käsefüllung

Die Zutaten für die mit Käse gefüllten Brötchen sind unten aufgelistet.

  • 3 Brötchen, frisch oder vom Vortag übrig geblieben
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Frühlingszwiebeln (Substantiv)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g deines Lieblingskäses, evtl. Reste
  • 2 Scheiben gekochter Schinken oder 3 Scheiben Salami

Vorbereitung 

Ungefähr 15 Minuten Arbeitszeit

Ungefähr 25 Minuten Koch-/Backzeit

Ungefähr 40 Minuten insgesamt

Schneide eine Raute in die Rollen, aber schneide nicht ganz durch. Die Schalotten und den Knoblauch fein würfeln und den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Salami oder Kochschinken sollte ebenfalls in sehr kleine Würfel geschnitten werden. Reibe den Käse, bis er fein gerieben ist.

Fülle die Schnitte der Brötchen mit der Mischung. Backe die Brötchen etwa 25 Minuten bei 160 Grad (Umluft), bis sie knusprig sind und der Käse geschmolzen ist.

Du kannst dieses Mal Gouda und Salami nehmen, weil du von beiden noch Reste im Kühlschrank hast. Du kannst aber auch jeden anderen festen Käse verwenden, der dir schmeckt.

Gekochter Schinken, Krakauer, Schinkenwürfel und andere Fleischsorten können die Salami ersetzen.

Wie lagerst du frisch gebackene Brötchen über Nacht?

Um die Haltbarkeit der Brötchen zu verlängern, kannst du sie in einer Plastiktüte aufbewahren oder in Folie einwickeln und bei Zimmertemperatur lagern. Selbstgemachte Brötchen halten sich bei Zimmertemperatur etwa 5 Tage, wenn sie richtig gelagert werden.

Kann man selbstgebackene Brötchen vor dem Backen im Kühlschrank aufbewahren?

Wenn du die Brötchen im Voraus zubereiten möchtest, wickle sie fest in Frischhaltefolie ein und bewahre sie im Kühlschrank auf, bis du sie backen möchtest. Die geformten Brötchen können bis zu 18 Stunden im Kühlschrank aufbewahrt werden, wenn der Teig im Voraus zubereitet wird.

Wie lange können Brötchen vor dem Backen aufgehen?

Bereite den Teig vor, lass ihn gehen und rolle ihn dann aus. Nachdem du die geformten Brötchen fest eingewickelt hast, kannst du sie für bis zu 16 Stunden in den Kühlschrank legen. Nimm die Brötchen mindestens 3 Stunden, bevor du sie am nächsten Tag brauchst, aus dem Kühlschrank und lass sie vor dem Backen etwa 1 bis 2 Stunden auf der Arbeitsfläche aufgehen.

Mehr über die Rezepte zum Brötchenbacken kannst du hier lesen. 

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie schmeckt das Brot mit Backpulver?

Wie lange kann Vollkornbrot im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Wie lange kann der Brotteig im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Fazit 

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie backe ich Brötchen vom Vortag?“ mit einer ausführlichen Analyse von Wie backe ich Brötchen vom Vortag beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie du frisch gebackene Brötchen über Nacht lagerst. 

Zitate 

https://www.lecker.de/broetchen-aufbacken-so-gehts-richtig-79353.html#br_ouml_tchen_vom_vortag_aufbacken_ndash_so_geht_lsquo_s

https://www.chefkoch.de/rezepte/3152861469362030/Broetchen-mit-Kaesefuellung.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.