Wie backt man Ciabatta-Brot?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie backt man Ciabatta-Brot?“ mit einer eingehenden Analyse der Zubereitung von Ciabatta-Brot. Außerdem werden wir das Rezept für Ciabatta-Brot und die Fakten über die Zubereitung von Ciabatta-Brot erläutern.

Wie backt man Ciabatta-Brot?

Das Ciabatta-Brot wird gebacken, indem man den Vorteig und den Hauptteig zubereitet, den Teig etwa Stunden gehen lässt, ihn in Stücke rollt und dann im Ofen bei etwa 230 Grad Celsius backt. Das gebackene Ciabatta-Brot kann nun zum Frühstück oder als Snack verzehrt werden,

Rezept für die Herstellung von Ciabatta:

Das Rezept für die Zubereitung von Ciabatta umfasst die folgenden Schritte:

  • Für den Starter nimmst du 5 g frische Hefe, 125 ml lauwarmes Wasser und 220 g Weizenmehl (Typ 550).
  • Für den Hauptteig nimmst du 10 g frische Hefe, 180 ml lauwarmes Wasser, 280 g Weizenmehl (Typ 550), 3 Esslöffel Olivenöl, 2 Teelöffel Salz und 1 Prise Zucker.
  • Für den Anfang nimmst du lauwarmes Wasser in ein Glas und gibst Hefe dazu. Rühre das Wasser um, damit sich die Hefe vollständig im Wasser auflöst.
  • Gib die Hefelösung in das Mehl und knete den Teig ein paar Minuten lang.
  • Decke die Schüssel mit einer Frischhaltefolie ab und stelle den Teig für fast 16 Stunden zur Seite. So kann der Teig auf etwa das Doppelte der ursprünglichen Menge aufgehen.
  • Um den Hauptteig zuzubereiten, nimmst du lauwarmes Wasser in ein Glas und gibst die Hefe dazu. Rühre die Lösung um, damit sich die Hefe vollständig darin auflöst.
  • Nimm Mehl, Zucker, Öl, Salz und Starter in eine große Schüssel. Gib auch das Hefewasser zu dieser Mischung und knete alles etwa 5 bis 10 Minuten lang.
  • Bedecke die Schüssel mit einer Folie und stelle den Teig für 1 bis 2 Stunden bei Zimmertemperatur beiseite, damit er aufgehen kann.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, halbiere ihn und forme jede Hälfte zu einem langen Laib, indem du den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollst.
  • Lege den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech und lasse ihn etwa eine Stunde lang gehen.
  • Heize den Ofen auf 230 Grad Celsius vor und backe das Ciabatta 20 bis 25 Minuten lang.

Fakten über Ciabatta-Brot:

Einige interessante Fakten über das Ciabatta-Brot sind folgende:

Flauschigkeit:

Der Teig für das Ciabatta sollte innen fluffig und luftig und außen knusprig sein. Damit diese Eigenschaften während der gesamten Zubereitung perfekt erhalten bleiben, musst du die Kochdauer, die Garzeit, die Mehlsorte, die Teigpflege und die Falt- oder Knettechnik sorgfältig steuern.

Mehlsorte für Ciabatta:

Die Auswahl der richtigen Mehlsorte ist wichtig, um ein perfektes Ciabatta zu backen. Das Mehl ist hauptverantwortlich dafür, dass der Teig aufgeht und dadurch luftig und flauschig wird.

Weizenmehl Typ 00 gilt als das beste. Es ist bekannt, dass dieses Mehl 9 bis 11 Prozent Gluten enthält, das für die Klebrigkeit des Teigs verantwortlich ist. Dieser Klebepunkt wiederum schließt die Luftblasen im Teig ein oder hält sie fest.

Dauer für das Aufgehen des Teigs:

Dem Teig muss eine angemessene Zeit zum Gehen gegeben werden, in der das Volumen des Teigs fast doppelt so groß wird wie ursprünglich. Normalerweise wird der Teig etwa 10 Stunden lang aufgehen gelassen, wobei sich der Teig bis zu 6 Mal entspannen kann.

Die Ruhezeit des Teigs zu verschiedenen Zeitpunkten der Zubereitung kann wie folgt beschrieben werden:

  • Bereite den Teig zu und lasse ihn etwa 8 Stunden ruhen. In dieser Zeit findet die Vorgärung des Teigs statt, wodurch der Teig eine luftige Konsistenz erhält.
  • Der Teig wird geknetet und darf 45 Minuten lang ruhen.
  • Falte den Teig zusammen und lass ihn noch einmal 30 bis 45 Minuten ruhen.
  • Forme den Teig in eine rechteckige Form und lasse ihn 20 bis 30 Minuten ruhen.
  • Der Teig kann auch am Tag vor dem Verzehr zubereitet werden. Der Vorteig wird dann bei 14 bis 16 Grad Celsius gehen gelassen und am nächsten Tag verarbeitet.

Richtig falten:

Der Teig muss zu Beginn der Zubereitung geknetet werden und der Teig wird fast 10 Minuten lang richtig gefaltet. Dieses Falten ermöglicht es den Bakterien in der Hefe und im Teig, das Aufgehen des Teigs durch den Prozess der Gärung zu bewirken.

Hier findest du die Mehlsorten, die für die Brotherstellung verwendet werden.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie backt man Berliner Brot?

Wie backt man Bauernbrot?

Wie lange brauchen gefrorene Brötchen in der Heißluftfritteuse?

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie backt man Ciabatta-Brot?“ mit einer eingehenden Analyse der Zubereitung von Ciabatta-Brot beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, wie das Rezept für Ciabatta-Brot lautet und welche Fakten es über die Zubereitung von Ciabatta-Brot gibt.

Zitate:

https://www.simply-yummy.de/backen/ciabatta

https://www.einfachbacken.de/rezepte/ciabatta-das-einfache-grundrezept

https://www.chefkoch.de/rezepte/1870471303885746/Ciabattabrot-schnell-gemacht.html

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert