Wie backt man Käsekuchen?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie backe ich Käsekuchen?“ mit einer eingehenden Analyse der Zubereitung von Käsekuchen. Außerdem werden wir das Rezept für Käsekuchen und die Zubereitung von Käsekuchen im Dampfgarer vorstellen.

Wie backt man Käsekuchen?

Der Käsekuchen wird gebacken, indem man den Biskuitteig zubereitet, ihn bei ca. 180 Grad Celsius backt, die Käsemischung zubereitet, sie im Ofen bei 160 Grad Celsius backt, die Käsemischung auf dem Boden verteilt und alles eine Stunde lang bei Zimmertemperatur und dann etwa 4 Stunden lang im Kühlschrank abkühlen lässt.

Rezept für die Herstellung von Käsekuchen:

Das Rezept für die Herstellung von Käsekuchen umfasst die folgenden Schritte:

  • Für die Grundmasse nimmst du 160 g Hobbit-Kekse oder Vollkorn-Mürbekekse, 65 g Butter und 1 Prise Salz.
  • Für die Füllung und den Belag nimmst du 800 g Doppelrahmfrischkäse, 220 g Zucker, 45 g Maisstärke, 1 Teelöffel Vanilleextrakt, Zitronenschale oder ½ Teelöffel Zitronensaft, 200 g saure Sahne, 3 mittelgroße Eier und 500 g frische Beeren.
  • Heize den Ofen auf etwa 180 Grad Celsius vor.
  • Nimm die Backform oder das Backblech und lege es mit Papier aus. Fette die Ränder der Form mit geschmolzener Butter ein.
  • Nimm die Kekse und mahle sie zu Krümeln.
  • Nimm die Butter in einen kleinen Topf und stelle ihn auf mittlere Hitze, bis die gesamte Butter geschmolzen ist.
  • Sobald die Butter geschmolzen ist, gibst du die Kekskrümel in die Pfanne. Rühre die Krümel um, damit sich die Butter mit ihnen vermischt.
  • Füge Salz hinzu und rühre wieder alles gleichmäßig um.
  • Nimm diese Mischung aus der Form und verteile sie mit Hilfe eines Löffels auf dem Boden der Backform. Drücke die Kekse mit einem Löffel fest.
  • Backe die Keksmischung im Ofen bei 180 Grad Celsius etwa 10 Minuten, bis die Oberfläche goldbraun wird.
  • Sobald die Oberfläche braun ist, nimmst du die Mischung aus dem Ofen und lässt sie abkühlen.
  • Reduziere die Temperatur des Ofens auf etwa 160 Grad Celsius.
  • Für die Füllung nimmst du Frischkäse und Zucker in eine Schüssel und verrührst sie mit einem Standmixer auf niedriger Stufe, bis die Masse cremig wird.
  • Gib die Speisestärke, die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Vanilleextrakt und die saure Sahne in die Mischung und rühre alle Zutaten gründlich um.
  • Nimm die Eier in eine kleine Schüssel und schlage sie.
  • Hebe die verquirlten Eier in zwei Durchgängen mit Hilfe eines Spatels unter die Frischkäsemasse.
  • Gieße die Mischung in den abgekühlten Boden und verteile sie mit einem Löffel oder einem flachen Gegenstand.
  • Lass die Mischung auf dem kalten Boden stehen und klopfe die Form auf die Arbeitsfläche, um eingeschlossene Blasen aus der Sahnemischung zu entfernen.
  • Nimm eine große Bratpfanne und fülle sie mit Wasser. Stelle diese Pfanne auf der untersten Schiene in den Ofen.
  • Stelle den Käsekuchen auf die 2nd. Einschubleiste von unten und backe den Käsekuchen etwa 45 bis 55 Minuten lang.
  • Wenn der Käsekuchen fertig gebacken ist, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn etwa eine Stunde lang bei Zimmertemperatur abkühlen.
  • Löse den Kuchen mit Hilfe eines Messers von den Rändern des Backblechs und lass ihn bei Zimmertemperatur abkühlen.
  • Bedecke den Kuchen mit Folie und stelle ihn vor dem Servieren für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.
  • Nimm den Kuchen etwa 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank und hebe ihn vorsichtig aus der Form. Dekoriere den Kuchen mit Beeren oder anderen Früchten.

Zubereitung des Käsekuchens im Dampfgarer:

Du kannst den Kuchen auch in einem Dampfgarer backen, ohne ein Wasserbad zu benutzen. Einige Backofenmodelle sind auch mit der Dampffunktion erhältlich, die es einem erleichtert, einen Kuchen zu backen, ohne ihm Feuchtigkeit von außen zuzuführen. Dazu wird die Butter-Biskuit-Mischung bei etwa 180 Grad Celsius etwa 10 Minuten lang gebacken, bis die Kruste goldbraun wird.

Die Keksmischung wird mit der Frischkäsemischung bestrichen und der Kuchen wird dann bei etwa 100 Grad Celsius für etwa 60 Minuten sanft gedämpft. Die Form wird dann mit Frischhaltefolie abgedeckt. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist, lässt man ihn einige Stunden lang ohne Abdeckung bei Zimmertemperatur abkühlen. Anschließend wird der Kuchen für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt, um den Kühlprozess abzuschließen.

Hier findest du verschiedene Varianten von Käsekuchen.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Wie lange hält sich der Käsekuchen im Kühlschrank?

Kannst du den warmen Käsekuchen im Kühlschrank aufbewahren?

Wie macht man Stephan-Käsekuchen?

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie backe ich Käsekuchen?“ mit einer eingehenden Analyse der Zubereitung von Käsekuchen beantwortet. Außerdem haben wir besprochen, welches Rezept es für Käsekuchen gibt und wie man den Käsekuchen im Dampfgarer zubereitet.

Zitate:

https://www.dasbackstuebchen.de/grundrezepte/cheesecake-backtipps

https://www.einfachbacken.de/rezepte/american-cheesecake-so-cremig-und-lecker

https://www.oetker.at/at-de/rezepte/r/new-york-cheesecake

https://www.tasteoftravel.at/new-york-cheesecake/

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.