Wie backt man Zwiebelkuchen?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie backt man Zwiebelkuchen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Zwiebelkuchen. Außerdem gehen wir auf andere Rezepte wie bodenlosen Zwiebelkuchen und Kürbisbruschetta Alla Zwiebelkuchen ein.

Wie backt man Zwiebelkuchen?

Im Folgenden findest du die Zutaten, die du zum Backen von Zwiebelkuchen brauchst.

Grundteig

  • 500 Gramm Mehl Typ 405
  • 60 Gramm Butter, alternativ Margarine
  • 250ml Milch _
  • 1 Stück Ei
  • 1 Päckchen Trockenhefe, alternativ 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Teelöffel Zucker gestrichener Teelöffel
  • 1 Teelöffel Salz gestrichener Teelöffel

Topping

  • 3 Stück Gemüsezwiebeln ca. 900 Gramm
  • 60 Gramm Butter, alternativ Margarine
  • 125 ml Schlagsahne
  • 1 Stück Ei
  • 125 g durchwachsener Speck, alternativ kleine Schinkenwürfel
  • 150 g geriebener Gouda-Käse oder alternativ Edamer-Käse
  • gemahlener Pfeffer zum Würzen
  • gemahlener Kreuzkümmel zum Würzen

Vorbereitung

Erwärme die Butter und die Milch für den Hefeteig und vermenge sie in einer großen Rührschüssel mit dem Ei.

In einer Rührschüssel das Mehl, den Zucker, das Salz und die Trockenhefe vermischen und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten.

Lasse den Teig an einem warmen Ort etwa eine Stunde lang ruhen.

Bis auf Weiteres

Schäle die Zwiebeln und schneide sie in feine Ringe für den Belag.

Schmelze die Butter in einer großen Pfanne und brate die Zwiebeln unter ständigem Rühren glasig an.

Ein Backblech einfetten oder mit Pergamentpapier vorbereiten und den Hefeteig mit leicht bemehlten Händen gleichmäßig darauf verteilen.

Verteile Zwiebeln, Speckwürfel oder Schinkenwürfel auf dem Teig.

Mit Salz und Kümmel würzen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Verrühre zum Schluss die Sahne und das Ei und gieße sie gleichmäßig über den Belag.

Stelle die Backform in den vorgeheizten Backofen bei 50°F (mittlere Schiene) und lasse sie 15 Minuten lang aufgehen.

Heize den Ofen auf 200°F vor und backe den Zwiebelkuchen 25 bis 30 Minuten lang, oder bis er goldbraun ist.

Zusätzliche Hinweise 

Zwiebelkuchen ist nicht schwer zu machen und kann sehr geschickt zubereitet werden. Die Grundlage ist ein einfacher Hefeteig. Daher ist er auch für unerfahrene Bäcker/innen geeignet. Achte bei der Herstellung von Hefeteig darauf, dass die Komponenten nicht zu heiß oder zu kalt sind – das sorgt dafür, dass der Hefeteig gut aufgeht. Verwende bei Bedarf ein Thermometer, um die Milch und die Butter zu überprüfen, bevor die Hefe zerstört wird.

Zwiebelkuchen ohne Boden

Hier sind die Zutaten

  • 1kg _Zwiebeln  
  • 125g _ weiche Butter 
  • 6 Eier  
  • 150g _ Mehl  
  • 250g _ Schinkenwürfel  
  • 500g _ geriebener Gouda-Käse  
  • 0,5 Bünde Petersilienfett für die Form

Vorbereitung

  1. Zwiebeln, geschält und gewürfelt Die Butter mit dem Schneebesenaufsatz des Handrührgeräts cremig schlagen. Die Hälfte der Eier, eines nach dem anderen, unterrühren. Zuerst das Mehl und dann die restlichen Eier unterrühren. Den Schinken, den Käse und die Zwiebeln in den Teig einarbeiten.
  1. Drücke den Teig in eine gefettete Springform (28-30 cm Durchmesser). Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 40 Minuten goldbraun backen. Nimm ihn aus dem Ofen und stelle ihn zum Abkühlen beiseite, bis er lauwarm ist.
  1. Die Petersilie waschen und trocknen, dann die Blätter abzupfen und fein hacken, einen Teil zum Garnieren aufheben. Schneide den basenlosen Zwiebelkuchen in Stücke und serviere ihn mit Petersilie darauf.

Kürbis Bruschetta Alla Zwiebelkuchen

Hier sind die Zutaten

  • 1 kleinerer Spaghettikürbis (je ca. 800 g) 
  •    Salz  
  • 3 Zwiebeln  
  • 1 Baguette  
  • 1 Packung (125 g) Speckwürfel  
  • 100ml _ trockener Weißwein  
  •    Pfeffer  
  •    Zucker  
  • 200g _ Creme fraiche Käse  
  • 10 Stängel Thymian  
  • 4 Esslöffel Olivenöl  

Vorbereitung

  1. Steche den Kürbis mehrmals mit einer Gabel ein und koche ihn etwa 30 Minuten lang in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser. Schäle die Zwiebel und schneide sie in Spalten. Toaste die Brotstücke in einer erhitzten Pfanne, bis sie goldbraun sind.
  1. Brate den Speck in einer erhitzten, fettfreien Pfanne an. Die Zwiebeln 1-2 Minuten lang anbraten. 5-10 Minuten köcheln lassen, nachdem du mit Wein abgelöscht hast. Mit Salz, Pfeffer und 1 Teelöffel Zucker abschmecken. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  1. Nimm den Kürbis aus dem Wasser und schneide ihn in zwei Hälften. Schöpfe die Spaghetti mit einer Gabel und die Kerne mit einem Löffel heraus. Der Thymian sollte gewaschen, getrocknet und die Blätter von den Stielen getrennt werden. Würze mit Salz und Pfeffer und schwenke die Kürbisspaghetti mit dem Öl und dem Thymian, wobei du ein paar Blätter zum Garnieren aufhebst. Die Baguettescheiben mit Crème fraîche bestreichen, mit den Spaghetti und der Speck-Zwiebel-Mischung belegen, mit Thymian bestreuen und servieren.

Im Folgenden findest du weitere Blogs, die dich interessieren könnten: 

Können Zwiebeln schlecht werden?

Wann sind Zwiebeln schlecht?

Kann man Zwiebeln einfrieren?

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie backt man Zwiebelkuchen?“ mit einer ausführlichen Analyse von Zwiebelkuchen beantwortet. Außerdem haben wir andere Rezepte wie Zwiebelkuchen ohne Boden und Kürbisbruschetta Alla Zwiebelkuchen besprochen.

Zitat

https://www.lecker.de/zwiebelkuchen-ohne-boden-80324.html

https://www.lecker.de/kuerbis-bruschetta-alla-zwiebelkuchen-80328.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.