Wie bereitet man eine chinesische Pekingsuppe zu?

In diesem kurzen Artikel beantworten wir die Frage „Wie macht man chinesische Pekingsuppe?“ und geben Informationen über die Zubereitung der chinesischen Pekingsuppe sowie Tipps für ihre Zubereitung.

Wie bereitet man eine chinesische Pekingsuppe zu?

Für die chinesische Pekingsuppe kochst du die Brühe und gibst die Hühnerbrust in die Brühe. Koche sie 20-30 Minuten und nimm die Hühnerbrust heraus. In der Zwischenzeit schneidest du das Gemüse und den Ingwer fein.

Schneide die Chili in Scheiben und stelle sie beiseite. Schneide die Pilze und Bambussprossen in Streifen. Wasche die Sojabohnensprossen und schneide sie ebenfalls in feine Streifen.

Erhitze das Öl im Wok und brate die Zwiebeln an. Gib das restliche Gemüse hinzu und brate es ebenfalls an. Gib die Sojasauce und die Brühe dazu und lass alles gut köcheln. Zum Kochen bringen und Tomatensauce, Essig und Zucker hinzufügen.

Füge auch die Sojabohnen und das Fleisch hinzu. In einer anderen Schüssel Butter auf dem Herd schmelzen und Mehl hinzufügen. Gut mischen, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. 

Gib diese Mehl-Butter-Mischung in die Suppe und verrühre sie gut. Mische die Eigelbe fein und gib sie zur Suppe. Verrühre sie vorsichtig und serviere sie.

Wie bereitet man eine chinesische Pekingsuppe zu?

Zutaten

  • 200 Gramm Hühnerfilet
  • 1 Stück Ingwer
  • 1-Liter-Gemüsebrühe
  • Öl zum Kochen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chilis
  • 1 Tasse Karotte (fein gewürfelt)
  • 2 Tassen Tomaten
  • ½ Tasse Sojabohnen
  • 100 Gramm Bambussprossen
  • 4 Stück getrocknete Pilze
  •  3 Esslöffel Sojasauce
  • 5 Esslöffel Tomatensauce
  • Eine Prise Zucker
  • 2 Esslöffel Essig
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 1 Eigelb verquirlt
  • 1 Stück Frühlingszwiebeln

Methode

  • Koche die Gemüsebrühe und gib die Hähnchenbrust in die Brühe. Koche sie für 20-30 Minuten. Lasse sie abkühlen.
  • Weiche in der Zwischenzeit die Pilze in Wasser ein. Ziehe die Hähnchenbrüste auseinander.
  • Schneide das Gemüse, einschließlich Karotten und Zwiebeln, fein. Hacke auch den Ingwer. Schneide die Chili in Scheiben und mische sie mit dem Gemüse. 
  • Schneide die Pilze und die Bambussprossen in Form von Streifen. Wasche die Sojabohnensprossen und schneide den Pilz in Form von Streifen. 
  • Erhitze das Öl im Wok und gib die Zwiebeln dazu. Brate die Zwiebeln an, bis sie glasig werden. Sobald die Zwiebeln goldgelb sind, fügst du das andere Gemüse und den Ingwer hinzu.
  • Gib die Tomaten hinzu und mische sie gut. Gib die Sojasauce hinzu, um die Suppe gut abzulöschen. Gib die Gemüsebrühe zurück in die Mischung.
  • Lasse die Mischung gut aufkochen. Sobald sie gekocht hat, gibst du Tomatensoße, Essig und Zucker hinzu. Gib die Sojabohnen und das Fleisch hinzu. Gut mischen.
  • In einer anderen Schüssel mischst du die Butter mit dem Mehl auf dem Herd. Schmelze die Butter und rühre ständig, um die Klumpen des Mehls zu entfernen. Füge diese Paste zur Suppe hinzu. 
  • Verquirle die Eigelbe fein und füge sie dann der Suppe hinzu. Verrühre sie vorsichtig und serviere sie.

Welche Tipps gibt es für die Zubereitung der chinesischen Pekingsuppe?

  • Wenn du möchtest, dass die Suppe vegan ist, kannst du das Fleisch weglassen.
  • Du kannst die Hühnerbrust auch durch Schweinefleischbällchen ersetzen.
  • Du kannst das Rezept auch abwandeln, indem du Kräuter wie Thymian und Rosmarin hinzufügst. Das würde einen kräuterähnlichen Geschmack ergeben.

Weitere FAQs zum Thema Suppe, die dich interessieren könnten.

Kannst du Hühnersuppe essen, wenn du Durchfall hast?

Wie gut ist Kohlsuppe zum Abnehmen?

Fazit

In diesem kurzen Artikel haben wir die Frage „Wie macht man chinesische Pekingsuppe?“ beantwortet und Informationen über die Zubereitung der chinesischen Pekingsuppe sowie Tipps für ihre Zubereitung gegeben.

Referenz

https://www.kochbar.de/rezept/503993/Original-Pekingsuppe.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert