Wie bereitet man gefrorenen Hummer zu?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie bereitet man gefrorenen Hummer zu?“ mit einer eingehenden Analyse der verschiedenen Zubereitungsmethoden für gefrorenen Hummer. Außerdem werden wir verschiedene Zubereitungsmethoden für gefrorenen Hummer vorstellen.

Wie bereitet man gefrorenen Hummer zu?

Es gibt verschiedene Methoden, die du anwenden kannst, um sicherzustellen, dass das Fleisch gut schmeckt. Es ist erwähnenswert, dass die Zubereitung von gefrorenem Hummer 50 % mehr Zeit in Anspruch nimmt als die von frischem oder aufgetautem Hummer.

Die Hummerschwänze auftauen 

Bevor du die Schwänze (oder Scheren) brätst, musst du sicherstellen, dass sie vollständig aufgetaut sind. Wenn du das nicht tust, wird dein Fleisch mit Sicherheit zäh. Es ist eine gute Idee, den Hummer mindestens 24 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank aufzutauen, bevor du ihn kochst. Wenn du den Hummer in eine Plastiktüte steckst, kann er schneller auftauen. Lege die Plastiktüte dann in einen Topf mit Wasser und stelle sie in den Kühlschrank. Zumindest musst du das Wasser austauschen.

Wenn du in Eile bist, kannst du die Schwänze vor dem Braten in der Mikrowelle auftauen. Das ist zwar besser, als gefrorene Schwänze zu kochen, aber nicht so gut, wie den Hummer langsam aufzutauen. Es ist keine gute Idee, den Hummer in warmem Wasser oder bei Zimmertemperatur aufzutauen.  Auch die Hummerscheren müssen vor dem Kochen vollständig aufgetaut werden.

Wenn du es eilig hast, lege den Hummer in einer Plastiktüte in kaltes Wasser außerhalb des Kühlschranks und wechsle das Wasser alle fünf bis zehn Minuten. Koche den Hummer nicht länger als eine halbe Stunde und stelle ihn dann in den Kühlschrank, damit er vollständig auftaut.

Schneide die Panzerung am Schwanz auf

Bevor du den gefrorenen Hummer kochst, schneide ihn nach dem Auftauen mit einer Schere in der Mitte des hinteren Schwanzes auf.

Schiebe dazu die Spitzen einer Küchenschere zwischen das Hummerfleisch und die Schale. Lasse den Schwanzfächer frei fliegen. Lege das Fleisch in den Schlitz, den du auf der Oberseite der Schale geformt hast, und ziehe es durch. Du hast soeben einen „Hummerschwanz im Huckepack“ hergestellt.

Eine andere Möglichkeit ist, am Schwanz zu beginnen und den empfindlichen Unterbauch des Hummers nach hinten zu ziehen. Dann wirfst du den Panzer in den Papierkorb. Biege den Schwanz nach hinten. Wenn du Teile der Gelenke des oberen Panzers abbrichst, verhindert das, dass sich der Hummer beim Kochen einrollt.

Wähle deine Zubereitungsmethode

  1. Die aufgetauten Hummerschwänze kochen

Hummer zu kochen ist die beliebteste Zubereitungsmethode. Bringe in einem großen Topf Wasser zum Kochen. Achte darauf, dass genug Wasser im Topf ist, um die Hummerschwänze gut unterzutauchen.

Gib pro Liter Wasser 1 Esslöffel Salz hinzu. Bedecke den Kochtopf mit Wasser und den aufgetauten Schwänzen. Lass jede 120 g Schwanz fünf Minuten im Wasser köcheln (plus eine zusätzliche Minute für jede 30 g Hummer, die du mehr kochst).

Um das Kochen des Hummers zu stoppen, nimm ihn aus dem kochenden Wasser und lege ihn in kühles Wasser. Der Hummer sollte abgetropft werden. Er ist noch nicht ganz fertig zum Essen. Wenn die Schale des Hummers leuchtend rot ist und das Fleisch weich ist, wenn man es mit einer Gabel durchsticht, ist er fertig.

  1. Die aufgetauten Hummerschwänze im Ofen braten

Schalte deinen Ofen ein. Denke daran, dass das Grillen ein kurzer Vorgang ist. Behalte den Hummer also im Auge, um sicherzustellen, dass er nicht überkocht.

Lege die Hummerschwänze auf ein Backblech und stelle sie beiseite. Lege sie mit der Schale nach oben auf das Backblech und gare sie etwa vier Minuten lang. Halte das Hummerfleisch 12-13 cm von der Hitzequelle entfernt.

Wenn du viele Hummerschwänze kochst, schneide sie der Länge nach durch, damit du zwei Portionen pro Schwanz bekommst. Schwenke sie herum. Bestreiche sie mit Butter. Koche sie weitere fünf Minuten auf der anderen Seite. Die Schwänze sollten serviert werden.

  1. Den Hummer dämpfen

Hummer zu dämpfen ist eine gesunde Zubereitungsmethode. Zu Beginn füllst du den Topf zur Hälfte mit Wasser und gibst einen Esslöffel Salz und einen Esslöffel Essig hinzu.

Gib jetzt den Hummer in den Topf. Bedecke den Topf und koche den Hummer 15 Minuten pro Pfund im Dampf. Für jedes weitere Pfund Hummer musst du die Kochzeit um fünf Minuten verlängern.

Wenn du den Hummer auf ein Gestell legst, kann er auch dämpfen. Bringe in einem Topf, der groß genug ist, um unter dem Hummergestell zu stehen, zwei Zentimeter Wasser zum Kochen. Für jedes Pfund Hummer dünstest du ihn 10 Minuten lang.

  1. Pochiere den Hummer

Das Pochieren des Hummers bringt den Geschmack zur Geltung, besonders wenn du das Wasser mit Kräutern und Gewürzen würzt.

Um einen Hummer zu pochieren, musst du eine Pochierflüssigkeit in einem Topf zubereiten. Dazu gibst du die Zitrone, den Lauch, die Zwiebel und den Sellerie in eine Schüssel mit Wasser. Lasse das Ganze eine Weile köcheln.

Bringe das Wasser in einem zweiten Topf zum Kochen. Weiche den Hummer ein oder zwei Minuten lang im heißen Wasser ein. Danach nimmst du den Hummer aus dem kochenden Wasser. Lege ihn in die Flüssigkeit zum Pochieren. Schließe den Deckel des Topfes fest und lasse den Hummer eher köcheln als kochen.

Wenn eine Antenne oder ein Beinchen einfach abrutscht, weißt du, dass es vorbei ist.

  1. Den Hummer grillen

Du musst das Kreuz auf der Rückseite des Hummerkopfes finden, um ihn zu kochen. Schneide mit einem kräftigen Messer einen Schlitz hinein. Schneide den Hummer am hinteren Ende des Schwanzes der Länge nach in zwei Hälften.

Heize den Grill vor und lege den Hummer darauf. Lege den Hummer mit der Fleischseite auf den Grill und gare ihn 8 bis 10 Minuten. Der Hummer muss nicht gewendet werden.

Bestreiche sie vor dem Grillen mit Butter oder Olivenöl. Du kannst die Schwänze auch mit einem Metallspieß aufspießen, bevor du sie grillst.

  1. Backenhummerscheren

Du kannst statt der Schwänze auch gefrorene Hummerscheren backen, wenn du sie einmal vorbereitest. Heize den Ofen auf 200 Grad Celsius vor.

Sammle die Scheren zu einem Bündel. Lege sie auf ein Backblech, nachdem du sie in Alufolie eingewickelt hast. Sie werden für 10 Minuten gebacken.

Wenn die Scheren rosa werden, weißt du, dass sie fertig sind. Hummerscheren findest du in der Tiefkühlabteilung vieler Supermärkte.

Tipps

  • Du kannst statt der Schwänze auch gefrorene Hummerscheren backen, wenn du sie einmal vorbereitest. Heize den Ofen auf 200 Grad Celsius vor.
  • Sammle die Scheren zu einem Bündel. Lege sie auf ein Backblech, nachdem du sie in Alufolie eingewickelt hast. Sie werden für 10 Minuten gebacken.
  • Wenn die Scheren rosa werden, weißt du, dass sie fertig sind. Hummerscheren findest du in der Tiefkühlabteilung vieler Supermärkte.

Kaufe gefrorenen Hummer, der noch nie aufgetaut wurde.

Überprüfe, ob er vor dem Einfrieren blanchiert wurde und ob er bei einer sehr niedrigen Temperatur von etwa -18 Grad Celsius eingefroren wurde.

Du willst den Hummer nicht immer sofort kochen. Gefrorene Hummer sollten in einem luftdichten Gefrierbeutel aufbewahrt werden. Er kann vakuumverpackt bis zu einem Jahr im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Du kannst natürlich auch Hummer kaufen, der nicht gefroren ist. Einen lebenden Hummer zu kochen, ist dagegen eine etwas andere Technik.

Fazit

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie bereitet man gefrorenen Hummer zu?“ mit einer ausführlichen Analyse der verschiedenen Zubereitungsmethoden für gefrorenen Hummer beantwortet. Außerdem haben wir verschiedene Zubereitungsmethoden für gefrorenen Hummer besprochen.

Zitat

https://de.wikihow.com/Gefrorenen-Hummer-kochen

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.