Wie brät man Cordon Bleu?

In diesem kurzen Leitfaden beantworten wir die Frage „Wie brate ich Cordon Bleu?“ mit einer ausführlichen Analyse, wie wir Cordon Bleu selbst zubereiten. Außerdem gehen wir auf die Beilagen für Cordon Bleu ein.

Wie brät man Cordon Bleu?

Im Folgenden sind die Zutaten aufgeführt, die zum Braten von Cordon Bleu benötigt werden;

  • 4 entbeinte, hautlose Hühnerbrüste
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, zum Abschmecken
  • 1 Esslöffel Knoblauchpulver
  • 1 Esslöffel Zwiebelpulver
  • 16 Scheiben Schweizer Käse
  • ½ lb Schinken (225 g), in dünne Scheiben geschnitten
  • Erdnussöl oder Pflanzenöl zum Braten
  • 1 Tasse Allzweckmehl (125 g)
  • 4 Eier, verquirlt
  • 2 Tassen Panko-Brotkrumen (100 g)

Cremige Dijon-Sauce:

  • 3 Esslöffel Butter
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3 Esslöffel Allzweckmehl
  • 2 Tassen Milch
  • ¼ Tasse Dijon-Senf (60 g)
  • 1 Tasse geriebener Parmesankäse
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, zum Abschmecken

Vorbereitung:

  1. Bestreue die Hähnchenbrüste mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Zwiebelpulver und schwenke sie, um sie gleichmäßig zu bedecken.
  1. Lege eine Hähnchenbrust auf ein Schneidebrett zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie und klopfe sie mit einem Fleischklopfer, einem Nudelholz oder einer schweren Pfanne so lange, bis sie etwa einen halben Zentimeter dick ist.
  1. Entferne die Frischhaltefolie und lege 2 Scheiben Schweizer Käse, dann 2 Scheiben Schinken, dann eine weitere Schicht Schweizer Käse und eine weitere Schicht Schinken. 
  1. Rolle das Hähnchen gleichmäßig ein und lege es auf ein neues Blatt Frischhaltefolie.
  1. Wickle das Hähnchen fest in die Frischhaltefolie ein und verwende die überschüssige Folie an den Seiten, um die Hähnchen-Cordon Bleu-Rolle zu verdrehen. 
  1. Binde das überschüssige Plastik zu. Wiederhole den Vorgang mit den restlichen Zutaten und stelle die Brötchen dann 30 Minuten lang im Kühlschrank kalt.
  1. In der Zwischenzeit heizt du eine hohe Pfanne mit 5 cm Öl auf 170°C (325°F) vor.
  1. Nachdem die Brötchen fest geworden sind, bereite 2 große, breite Schalen mit Mehl, geschlagenem Ei und Semmelbröseln vor. 
  1. Das Hähnchen zuerst in Mehl, dann in Ei und schließlich in Semmelbröseln wälzen.
  1. Lege das panierte Hähnchen Cordon Bleu in das Öl und brate es etwa 5 Minuten pro Seite, oder bis es außen gleichmäßig goldbraun ist. 
  1. Wenn das Hähnchen in der Mitte noch nicht 75°C (165°F) hat, lege das Hähnchen Cordon Bleu auf ein Drahtgitter über einem Backblech und stelle es bei 170°C (325°F) im Ofen fertig, bis es diese Temperatur erreicht hat.
  1. Bereite in der Zwischenzeit die Soße zu. Schmelze die Butter in einem 1 ½-Liter-Topf bei mittlerer Hitze und brate den Knoblauch, bis er weich ist. Das Mehl hinzufügen und 1 Minute lang verquirlen.
  1. Gib die Milch hinzu und verquirle sie, bis sie sich vollständig mit der Mehlschwitze verbunden hat und keine Klumpen mehr vorhanden sind. 
  1. Rühre weiter, bis die Mischung köchelt und eindickt.
  1. Senf, Parmesan, Salz und Pfeffer hinzugeben und mit dem Schneebesen verrühren. 
  1. Nimm die Pfanne vom Herd.
  1. Das Hähnchen in Scheiben schneiden und mit der Dijon-Sauce beträufelt servieren.

Mache Cordon Bleu selbst:

  • 2 dicke Kalbsschnitzel (ca. 350 g pro Stück; ersatzweise Schweineschnitzel)
  • 2 Scheiben (je ca. 80 g) Raclettekäse
  • 2 Scheiben (je ca. 80 g) gekochter Schinken
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eier
  • etwa 3 Esslöffel Mehl
  • 6-8 Esslöffel Paniermehl
  • 3-4 Esslöffel Butterschmalz
  • 1 Bio-Zitrone
  • Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Vorbereitung:

Tupfe das Schnitzel trocken und schneide es der Länge nach in zwei Hälften. Schneide auf der Schnittseite eine Tasche in das Fleisch. 

Dann halbiere 2 Scheiben Käse und Schinken für die Cordon Bleu-Füllung und lege je 1/2 Scheibe Käse und Schinken in die Fleischtaschen. 

Falte die Scheiben zusammen, falls nötig. Würze die Schnitzel mit Salz und Pfeffer.

Für die Panade verquirlst du 2 Eier in einem tiefen Teller. Streue etwa 3 Esslöffel Mehl und 6-8 Esslöffel Semmelbrösel getrennt auf zwei flache Teller. 

Streue die Schnitzel einzeln in das Mehl und klopfe das überschüssige Mehl ab. Ziehe das Fleisch dann durch das Ei, damit es vollständig bedeckt ist. 

Kurz abtropfen lassen und jede Seite in den Semmelbröseln wenden. Die Panade leicht andrücken.

Erhitze 3-4 Esslöffel Butterschmalz in einer großen Pfanne. 

Brate das Cordon Bleu bei mittlerer Hitze 5-6 Minuten auf jeder Seite, bis es goldbraun und knusprig ist. 

Nährwertangaben für 100 g:

Brennwert 879kJ


Kalorien 210 kcal


Eiweiß 24,2 g


Kohlenhydrate 4g


Fett 10,7 g


Beilagen für Cordon Bleu:

Hier sind die besten Beilagen für das Cordon Bleu;

  • Hähnchen Cordon Bleu mit mediterranen Kartoffeln und frischem Salat.
  • Cordon Bleu mit Spargel etc.

Hähnchen Cordon Bleu mit mediterranen Kartoffeln und frischem Salat:

Zutaten:

  • 4 Hühnerbrüste
  • 8 Scheibe/n Butterkäse
  • 8 Scheiben Schinken (Thüringer Honigschinken)
  • 8 Esslöffel Semmelbrösel
  • 2 Ei(e)
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 EsslöffelPaprikapulver, süß
  • 1 Esslöffel Meersalz
  • 10 Esslöffel Erdnussöl
  • 600g Kartoffel(n) (Drillinge)
  • 5 Esslöffel Ketchup(z.B. von Heinz)
  • 25g 8 Kräuter, gefroren
  • 1 kleinerer Eisbergsalat
  • 1 kleinerer Rotkohl
  • 3 Möhre
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 30ml Ahornsirup
  • 2 EsslöffelOlivenöl, mild

Vorbereitung:

Arbeitszeit etwa 45 Minuten

Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten

Gesamtzeit etwa 1 Stunde 5 Minuten

  1. Schneide die Hähnchenbrüste der Länge nach in 2 flache Schnitzel. Mit einem Fleischklopfer etwas flach schlagen. Mit Paprikapulver und Meersalz würzen.
  1. Richte eine Panierstraße ein, bestehend aus einem flachen, mit Mehl bestäubten Teller und einem etwas höheren Teller mit verquirlten Eiern.
  1. Bedecke das Schnitzel in der Hälfte mit dem Käse und dem Schinken und klappe dann einfach die andere Seite des Schnitzels auf den Belag. 
  1. Die eingewickelten Schnitzel im Mehl wenden, durch die Eimischung ziehen und dann mit der Panade andrücken.
  1. Brate die Schnitzel in heißem Erdnussöl, bis sie auf beiden Seiten goldbraun sind. 
  1. Die Temperatur sollte so gewählt werden, dass die Panade schön goldbraun wird, aber auch das Innere durchgebraten ist.
  1. Säubere den Eisbergsalat und schneide ihn in Rauten. Raspel den Rotkohl und die Möhren fein. 
  1. In eine Schüssel gießen. Das Olivenöl und den Ahornsirup hinzufügen und gut verrühren. Mit etwas Cayennepfeffer würzen und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.
  1. Für die mediterranen Kartoffeln schälst du die kleinen Wurzelknollen und kochst sie in heißem Wasser etwa 20 Minuten lang. 
  1. Gieße dann das Wasser ab. Gib den Ketchup auf die Kartoffeln und gib auch die Kräutermischung dazu. Mische alles gut durch.

Cordon Bleu mit Spargel:

Zutaten:

Für den Spargel:

  • 500 g Spargel
  • ¼ Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Salz

Für das Fleisch:

  • 2 Scheibe/n Schmelzkäse Scheibe
  • 2 Scheibe/n gekochter Schinken
  • 2 Schweineschnitzel, je ca. 150 g
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 m.-großes Ei
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 80 g Semmelbrösel
  • etwas Öl zum Braten

Für die Sauce:

  • 200mlStock
  • etwas Brühepulver
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Sprühsahne
  • 2 Esslöffel Butter
  • etwas Basilikum, fein gehackt
  • etwas Petersilie, fein gehackt

Vorbereitung:

Arbeitszeit etwa 40 Minuten

Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten

Gesamtzeit etwa 1 Stunde 5 Minuten

Schäle den Spargel und schneide die holzigen Enden ab. Binde die Spargelstangen in zwei Bündel. 

Koche etwa 2 Liter Wasser in einem großen Topf, gib Zucker und Salz hinzu und koche den Spargel darin 15 Minuten lang. 

Nimm den Spargel aus dem Topf und halte ihn warm. Hebe 200 ml Spargelsud für die Sauce auf.

Bereite in der Zwischenzeit das Cordon Bleu zu. Wickle eine Scheibe Käse in eine Scheibe Schinken. 

Die Schnitzel abspülen, trocken tupfen, flach klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. 

Lege ein Päckchen Schinken darauf, schließe das Schnitzel und verschließe die Ränder mit Zahnstochern oder Rouladennadeln. In einem geeigneten Gefäß das Ei verquirlen. 

Gib das Mehl und die Semmelbrösel jeweils in zwei andere Behälter. 

Tauche die Schnitzel zuerst in das Mehl, dann in das Ei und schließlich in die Semmelbrösel. 

Erhitze etwas Öl in einer geeigneten Pfanne und brate die Schnitzel darin etwa 4 Minuten auf jeder Seite, bis sie goldgelb sind.

Bereite gleichzeitig die Sauce zu. Schmelze dazu die Butter in einem Topf. 

Das Mehl mit einem Schneebesen einrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Lasse das Mehl leicht Farbe annehmen. Mit der reservierten Spargelbrühe ablöschen und das Brühepulver hinzufügen. 

Je nachdem, wie viel du möchtest, etwas mehr Wasser hinzufügen. Basilikum und Petersilie hinzufügen, mit dem Zitronensaft abschmecken und zum Kochen bringen. Zum Schluss rührst du etwas Sahne ein.

Den Spargel und das Cordon Bleu auf Tellern anrichten, die Sauce über den Spargel gießen und servieren.

Salzkartoffeln sind eine gute Beilage und ein halbtrockener Weißwein ist ein gutes Getränk.

Einfrieren für eine Haltbarkeit von bis zu 3 Monaten:

Dazu sollte es im Voraus gut verpackt werden, damit sich kein Gefrierbrand bilden kann, wenn die Fleischspezialität bei -18 °C gelagert wird.

Cordon Bleu hält sich im gefrorenen Zustand nicht länger als 3 Monate. Das liegt vor allem daran, dass es Schinken und Käse enthält, die sich in der Regel nicht lange im Gefrierschrank halten.

Hier findest du weitere Informationen über die Lagerung von Cordon Bleu.

Fazit:

In diesem kurzen Leitfaden haben wir die Frage „Wie brate ich Cordon Bleu?“ mit einer ausführlichen Analyse beantwortet, wie wir Cordon Bleu selbst machen. Außerdem haben wir die Beilagen für Cordon Bleu besprochen.

Zitate:

https://www.lecker.de/cordon-bleu-selber-machen-das-beste-rezept-75199.html
https://fddb.mobi/de/cuisine_cordon_bleu_durchschnitt.html
https://www.chefkoch.de/rs/s0/cordon+bleu+beilagen/Rezepte.html

Was hat in diesem Beitrag gefehlt, was ihn besser gemacht hätte?

Hallo, ich bin Katharina, ich liebe Kochen und Backen. Ich habe einige meiner besten Rezepte zusammengestellt und Ihre meistgestellten Fragen zum Thema Essen beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.